Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.03.2009, 10:13     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.154

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Motorrad Motorsport - Superbike Weltmeisterschaft - Doha, Qatar - Qualifying.

Harte Arbeit in der Wüste.

München. Die beiden Fahrer des Teams BMW Motorrad Motorsport, Troy Corser und Ruben Xaus, beendeten einen harten ersten Arbeitstag auf der staubigen Rennstrecke von Losail auf den Plätzen 16 und 17. Wenngleich keiner der beiden mit diesen Ergebnissen zufrieden war, konnten sie den Ingenieuren und Technikern doch wieder wertvolle Informationen im Hinblick auf das morgige freie Training sowie die anstehenden Qualifyings liefern. In Ermangelung jeglichen Datenmaterials für die Strecke in Losail mussten Corser und Xaus mit der Erarbeitung eines Setups für ihre Motorräder praktisch bei null beginnen. Schnellster am ersten Tag war der Amerikaner Ben Spies (Yamaha) vor Jonathan Rea und Carlos Checa (beide Honda).

Troy Corser - 16., 2.00,455 min
Heute lief nichts Besonderes schief, doch hatte ich den Eindruck, dass mein Motorrad nicht schnell genug war. Die Geschwindigkeitsaufzeichnungen bestätigten das zwar auch, doch sind wir gegenwärtig unsicher, woran es liegt. In den Kurven ist alles bestens, lediglich in Sachen Höchstgeschwindigkeit hapert es im Moment noch. Heute haben wir nur mit einer Maschine gearbeitet, da wir so viel wie möglich ausprobieren und umsetzen wollten. Im Nachhinein scheint es zwar, als wäre dies nicht die beste Idee gewesen, doch da wir für diese Strecke über keinerlei Referenzdaten verfügen, mussten wir heute so viel wie möglich arbeiten, und das ging mit nur einem Motorrad besser.

Ruben Xaus - 17., 2.00,610 min
Heute haben wir die üblichen Dinge erledigt und vor allem gearbeitet, gearbeitet und nochmals gearbeitet. Mit der Höchstgeschwindigkeit meines Motorrads bin ich zufrieden, und auch meine Rundenzeiten sind nicht so übel. Wir haben heute keine massiven Änderungen vorgenommen, sondern uns darauf konzentriert, das Motorrad besser zu verstehen und weiter voran zu kommen. Hier in Qatar beginnen wir aufgrund fehlender Daten in jeder Beziehung bei null, investieren viel Arbeit und geben unseren Ingenieuren jede Menge Aufgaben. Morgen werde ich für mehr Grip einen weicheren Reifen ausprobieren, und das sollte sich in schnelleren Rundenzeiten auszahlen.

Donnerstag Qualifying
1. Spies
(USA-Yamaha) 1.58,886,
2. Rea (GB-Honda) 1.59,177,
3. Checa (E-Honda) 1.59,731,
4. Biaggi (I-Aprilia) 1.59,826,
5. Kiyonari (J-Honda) 1.59,937,
6. Byrne (GB-Ducati) 1.59,980,
7. Smrz (CZ-Ducati) 2.00,024,
8.Fabrizio(I-Ducati) 2.00,101,
9. Laconi (F-Ducati) 2.00,232,
10. Nakano (J-Aprilia),
16. Troy Corser (AUS-BMW Motorrad Motorsport) 2.00,455,
17.Ruben Xaus (E-BMW Motorrad Motorsport) 2.00,610
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten