Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.01.2009, 07:16     #134
reihensechser   reihensechser ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 2.021

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
Zitat:
Original geschrieben von freakE46
Da spielt wohl die Gewöhnung mit. Ich bin, bevor ich den UL kannte, den D20OL gefahren und war deshalb etwas geschockt, wie stark sich der UL die Übersetzung anmerken lässt. Es gut möglich, dass ich einfach nur zu früh geschalten habe (bei 140 habe ich schon(!) in den 6. Gang gewechselt) - bei Tacho 160 passierte trotz 143 PS nicht mehr viel. Da geht unser 115 PS-Focus im 5. und damit ebenfalls höchsten Gang aber keinen Deut schlechter!

Man kann sich mit einem lang übersetzten Getriebe gut arrangieren. Ich wünsche mir da stellenweise auch ein längeres Getriebe oder einen sinnvoll gestuften 6. Gang.
Ich habe schon mal geschrieben, dass ich diesen Eindruck überhaupt nicht teilen kann. Ich schalte bei 90 km/h in den Sechsten, das ist für mich ein Fahrgang. Zäh wird es oberhalb von 200 km/h Tacho....

Ist vermutlich der Unterschied, ob man ein Auto im Alltag bewegt, oder mal probefährt.

Im Alltag lernt man die lange Übersetzung schnell schätzen. Denn leider kann ich nicht jeden Tag die von mir präferierte Hatz auf Alpenpässen durchführen (da kommt der 6. Gang auch nicht zum Einsatz), sondern fahre auf vollen und tempolimitierten Autobahnen. Und da ist es angenehm, mit niedrigem Drehzahlniveau dahinzurollen.
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten