Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.12.2008, 12:45     #9
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.212

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Die Ausstattung: in allen Details auf Fahrgenuss ausgerichtet.

• Neue Generation des Bediensystems BMW iDrive.

• Umfangreiches Ablagen- und Staufachkonzept.

• Hochwertige Audio- und Navigationssysteme.


Er bleibt der Tradition treu und verkörpert zugleich den modernsten Stand des Automobilbaus. Diese Kombination gelingt dem neuen BMW Z4 nicht nur mit seinem Karosseriekonzept und seinem Design, der Antriebs- und der Fahrwerktechnik, sondern auch im Innenraum. Fahrer und Beifahrer genießen die klassische Sitzposition eines BMW Roadster nahe der Hinterachse und zugleich ein großzügiges Raumgefühl. Zusätzlich sorgen die großen Fensterflächen und der helle Innenhimmel des Hardtops auch bei geschlossenem Dach für ein exklusives Ambiente und beste Rundumsicht. Die Gestaltung der Instrumententafel, der Türverkleidungen und der Mittelkonsole greift klassische Roadster-Merkmale auf und interpretiert sie in moderner Form – verbunden mit einer von handwerklicher Präzision und hochwertigen Materialien geprägten Verarbeitungsqualität. Hochentwickeltes Design und moderne Fertigungsmethoden bestimmen zudem das Erscheinungsbild der Oberflächen und der Bedienelemente.

Für zeitgemäße Funktionalität sorgt der große Umfang von Staufächern und Ablagemöglichkeiten, die dezent in das Interieur des neuen BMW Z4 integriert wurden. Die in klassischer, roadsterspezifischer Form angeordneten Bedienelemente der Klimaanlage aktivieren eine überaus leistungsstarke und damit den Fahrkomfort wesentlich fördernde Temperaturregelung. Und auch das optional verfügbare wegweisende Bediensystem BMW iDrive fügt sich in einer optisch zurückhaltenden Weise in den Innenraum ein. Sein Control Display klappt erst bei Benutzung des Systems aus und bleibt ansonsten in der Armaturentafel verborgen. Bei seiner Aktivierung steht dann jedoch auch im Roadster das derzeit höchstentwickelte Bediensystem seiner Art mit einer unübertroffenen Vielfalt an innovativen Navigations-, Informations-, Kommunikations- und Entertainmentfunktionen zur Verfügung.


Hochwertige Oberflächen, umfangreiche Ablagemöglichkeiten.

Das Interieur des neuen BMW Z4 wird durch ausgewählt edle Materialien, das stilvolle Design und die herausragende Verarbeitungsqualität allen Ansprüchen an ein Premiumfahrzeug gerecht. Hochwertig genarbte Kunststoffoberflächen, großzügige Dekorflächen mit authentischen Materialien, die Qualität der Sitze und ihrer Bezüge, galvanisierte Bedienelemente in Perlglanzchrom sowie gepolsterte Armauflagen in den Türverkleidungen und auf der Mittelkonsole bringen die Exklusivität des Fahrzeugs nicht nur optisch zur Geltung. Im BMW Z4 lässt sich der Fahrspaß eines Roadsters in besonders kultivierter Atmosphäre genießen.

Eine attraktive Möglichkeit, den exklusiven Charakter des neuen Roadsters zusätzlich zu betonen, bietet das optionale Innenlichtpaket. Indirekte Beleuchtung mit orangefarbenen Lichtquellen im Bereich des Innenspiegels, der Türöffner, der Türablagefächer, des Ablagefachs in der Instrumententafel und der Querablage sorgt für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Ergänzt wird das Lichtpaket durch eine weiße Funktionsbeleuchtung am Türaußengriff, an der Türunterseite und der Querablage, die beim Öffnen des Fahrzeugs aktiviert wird.

Zur Funktionalität des neuen BMW Z4 im Alltagsverkehr trägt neben der Dachkonstruktion vor allem die Vielfalt an Stau- und Ablagemöglichkeiten bei. Zusätzlich zum voluminösen Handschuhkasten, der beim neuen BMW Z4 ein Fassungsvermögen von zehn Litern aufweist, und den klappbaren Fächern in den Türverkleidungen bietet der Roadster im Bereich der Mittelkonsole eine Schale vor und eine Ablage hinter dem Schalt- oder Wählhebel sowie ein 1,6 Liter großes Fach unter der Armauflage. Serienmäßig ist auch ein harmonisch in die Instrumententafel eingebettetes, großes Ablagefach verbaut. Darüber hinaus sorgt vor allem die neu konzipierte und im Segment des BMW Z4 einzigartige Querablage hinter den Sitzen für große und vielfältig nutzbare Staumöglichkeiten. Die über die gesamte Fahrzeuginnenraumbreite reichende Querablage nimmt beispielsweise Aktenkoffer und andere Taschen auf. Kleinere Gegenstände können mithilfe eines Netzes fixiert werden. Auch das Verstauen des Windschotts in der Querablage ist möglich.

Weitere Staumöglichkeiten erschließt das optional erhältliche Ablagenpaket. Es umfasst Befestigungsnetze an den Rückwänden der Sitze und im Beifahrerfußraum, Spanngurte im Gepäckraum, zwei Cupholder unter der Armauflage der Mittelkonsole, ein zusätzliches Ablagefach in der Armaturentafel auf der Fahrerseite sowie ein Fach in der Trennwand zum Gepäckraum. Im Zubehörprogramm wird ferner ein weiterer Cupholder zur Befestigung an der Mittelkonsole im Bereich des Beifahrerfußraums angeboten. Um noch mehr Variabilität zu erreichen, kann das Fahrzeug auf Wunsch mit einer Durchladeöffnung zwischen Gepäck- und Fahrgastraum ausgestattet werden, zu der auch ein Transportsack gehört. Diese Option ermöglicht das Durchladen von schmalen Taschen wie Golfbags oder auch das Verstauen von Skiausrüstung.


Premiere im Roadster: Bediensystem iDrive in der neuen Generation.

Erstmals kommt auch in einem BMW Roadster das wegweisende Bediensystem iDrive zum Einsatz. Es ist Bestandteil des optionalen Navigationssystems Professional. Im neuen BMW Z4 dient das weiterentwickelte iDrive zur Aktivierung und Steuerung aller Entertainment-, Informations-, Navigations- und Telekommunikationsfunktionen. Das System besteht aus einem Controller auf der Mittelkonsole und einem ausklappbaren, hochauflösenden Control Display auf der Armaturentafel und ermöglicht die intuitive und sichere Bedienung aller verfügbaren Funktionen bei geringer Blickabwendung vom Fahrgeschehen. Der neu entwickelte iDrive Controller ermöglicht in ergonomisch optimaler Position die bequeme und intuitive Auswahl und Aktivierung von Funktionen durch standardisierte Kipp-, Dreh- und Drückbewegungen. Ein im Control Display dargestelltes Abbild des Controllers erleichtert die Orientierung bei der Wahl des jeweils nächsten Bedienschrittes ebenso wie die klare grafische Anordnung der Menüs in Form von aufeinandergestapelten Tafeln. Alle Menüs sind nach einem einheitlichen Schema aufgebaut, so dass praktisch keine Eingewöhnungszeit erforderlich ist.

Mit den Direktwahltasten am Controller lässt sich ein spontaner Wechsel zu den Funktionen CD, Radio, Telefon und Navigation besonders schnell realisieren. Das Angebot der Direktwahltasten wird durch die drei Befehlstasten „MENU“, „BACK“ und „OPTION“ vervollständigt. Darüber hinaus können mit den zentral in der Instrumententafel angeordneten acht Favoritentasten neben Radiosendern, Telefonnummern und Navigationszielen auch weitere über das iDrive aufrufbare Menüpunkte abgespeichert und direkt angewählt werden.

[Das 8,8 Zoll große, hochauflösende Control Display des neuen BMW Z4 bietet mit einer Bildauflösung von 1.280 x 480 Pixeln deutlich verbesserte Möglichkeiten zur Darstellung detailgetreuer Grafiken oder auch kompletter Internetseiten. Visuelle Bedienhilfen sorgen für Eindeutigkeit. Das Buchstabieren von Orts- oder Straßennamen sowie die Eingabe von Telefonnummern erfolgt mit einem kreisförmigen, so genannten Speller. Alternativ oder ergänzend zur manuellen Dateneingabe kann auch eine Spracheingabe genutzt werden. Die Nutzung des Navigationssystems wird dank des neuen – aus dem BMW 7er übernommenen – BMW iDrive noch einfacher. Die Full-Screen-Kartendarstellung bietet einen unvergleichlich detaillierten Überblick über die aktuell bereiste Region. Alternativ zur Full-Screen-Ansicht kann im Control Display ein Assistenzfenster aktiviert werden, das unabhängig von der Hauptkarte weitere Darstellungen liefert. Die Inhalte des Assistenzfensters können vom Kunden anhand einer vorgegebenen Auswahl bestimmt werden. Dabei können beispielsweise auch eine Bordcomputer-Anzeige oder die Ansicht von Details des Entertainmentprogramms ausgewählt werden.


Internet im Fahrzeug und weitere innovative Services von BMW ConnectedDrive.

Darüber hinaus ermöglicht das Bediensystem iDrive die Nutzung der innovativen Services von BMW ConnectedDrive. Durch die intelligente Vernetzung von Informations-, Kommunikations- und Assistenzsystemen innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs kombiniert BMW ConnectedDrive auch im neuen BMW Z4 die Teilbereiche Verkehrsinformationen, Auskunfts- und Bürodienste, Internet, erweiterter Notruf, Fernfunktionen sowie Reise- und Freizeitplanung. Als erster Automobilhersteller weltweit ermöglicht BMW mit seiner Technologie ConnectedDrive optional die uneingeschränkte Internetnutzung im Fahrzeug.

Optimalen Reisekomfort stellt darüber hinaus der Reiseplaner mit Guided-Tours-Funktion bereit. Mit dem Planer werden verschiedene Ziele zu einer individuellen Reiseroute zusammengeführt und auf der Fahrt automatisch nacheinander abgerufen. Dank der Unterstützung durch den virtuellen Reiseleiter wählt das System auf Wunsch die jeweils schönsten Strecken aus. Hat der Fahrer eine andere Lieblingsroute im Sinn, kann er Zwischenstopps nach Wahl in die Streckenführung aufnehmen. Außerdem können BMW ConnectedDrive Kunden besonders attraktive Routen per Knopfdruck über BMW Online direkt im Fahrzeug abrufen. Anschließend führt das Navigationssystem den Fahrer auf der ausgewählten Strecke ans Ziel und stellt während der Fahrt zusätzliche Informationen zu Sehenswürdigkeiten entlang dieser Route zur Verfügung.

Verkürzte Zugriffszeiten gewährleistet die Speicherung der Navigationsdaten auf einer im Fahrzeug installierten Festplatte mit einer Kapazität von 80 GB. Der Datenträger kann darüber hinaus unter anderem auch als Musikarchiv mit knapp 15 GB Speicherplatz genutzt werden. Zu diesem Zweck können Musikdateien von einer CD, einem externen MP3-Player oder USB-Stick auf die Festplatte übertragen werden. Anschließend sind die Musikdateien permanent verfügbar, ohne dass die entsprechende CD beziehungsweise andere externe Speichermedien im Fahrzeug mitgeführt werden müssen.


Roadsterspezifische Klimakomfortfunktionen.

Der neue BMW Z4 ist serienmäßig mit einer Klimaanlage ausgestattet, deren Belüftungsintensität per Tastendruck in sieben Gebläsestufen variiert werden kann. Die Klimaanlage, die über die speziell für den Roadster entworfenen Bedieneinheiten auf der Instrumententafel gesteuert wird, verfügt über eine Umluftfunktion, einen Staub- und Pollenfilter zur Frisch- und Umluftreinigung sowie über zusätzliche Luftausströmer, die temperierte Luft in den Bereich der Oberschenkel von Fahrer und Beifahrer leiten. Die optional für den neuen BMW Z4 erhältliche Klimaautomatik ermöglicht eine getrennte Temperaturwahl für die Fahrer- und die Beifahrerseite, eine individuelle Automatik-Regelung in fünf Intensitätsstufen sowie eine manuelle Einstellung der Luftschichtung. Sie umfasst außerdem eine automatische Umluftschaltung und eine Restwärmenutzung. Die Klimaautomatik aktiviert bei geöffnetem Dach einen Cabrio-Modus, der die besonderen Erfordernisse beim Offenfahren berücksichtigt. Die Einstellung bewirkt, dass Temperaturregelung, Gebläsestärke und Luftverteilung sowohl an die Außentemperatur als auch an die Sonneneinstrahlung angepasst werden. Darüber hinaus wird die ausströmende Luftmenge entsprechend der Fahrgeschwindigkeit reguliert. Neben dem Solarsensor verfügt die Klimaautomatik auch über einen Beschlagsensor, der Feuchtigkeit auf der Front- und den Seitenscheiben erkennt und eine entsprechende Steuerung der Belüftung ermöglicht.


Sitzleder mit Sun Reflective Technologie.

Analog zu den BMW Cabrio Modellen wird auch der neue Roadster mit einer innovativen Ledervariante für die Sitze, die Armauflagen und das Lenkrad ausgestattet, die die Aufheizung durch Sonneneinstrahlung spürbar reduziert. Durch die bei der Behandlung des Leders eingesetzte Sun Reflective Technology werden spezielle Farbpigmente in das Material eingearbeitet, die für eine Reflektion der im Sonnenlicht enthaltenen Infrarotstrahlung sorgen. Der positive Effekt der Sun Reflective Technology ist sowohl bei dunklen als auch bei hellen Innenraumfarben spürbar. Im Vergleich zu herkömmlichen Lederoberflächen wird mit Sun Reflective Technology Pigmenten ein bis zu 20 Grad geringerer Temperaturanstieg erreicht. BMW ist weltweit der erste Automobilhersteller, der diese Technologie in Großserie einsetzt.


Audiosysteme der Spitzenklasse.

Die für den neuen BMW Z4 verfügbaren Audioanlagen setzen neue Maßstäbe in seinem Fahrzeugsegment. Ihre dynamischen Eigenschaften wurden gezielt an die roadsterspezifischen akustischen Gegebenheiten angepasst. Das serienmäßige CD-Laufwerk ist auch für das Abspielen von Musikdateien im MP3-Format geeignet. Bei den optional erhältlichen Audiosystemen wird mit bis zu 14 Lautsprechern und zwei zusätzlichen Zentralbässen für intensiven und detailgetreuen Surround-Klang bei einer Verstärkerleistung von bis zu 650 Watt gesorgt. Optional und als Ergänzung zum serienmäßigen AUX-In-Anschluss ist eine USB-Schnittstelle erhältlich, über die sich verschiedene externe MP3-Player oder andere Datenträger – etwa ein konventioneller USB-Stick – anschließen und in das Audiosystem des Fahrzeugs integrieren lassen. Die Steuerung des auf diese Weise erweiterten Unterhaltungsprogramms erfolgt über die Bedieneinheiten der Audioanlage oder noch komfortabler über das Bediensystem iDrive. Als weitere Option ist ein CD- und DVD-Wechsler verfügbar, der auch für den Fahrer bequem erreichbar im Handschuhfach untergebracht wird.


Handy-Schnittstelle und vollintegrierte Einbindung von Smartphones.

Für Sicherheit und Komfort beim Telefonieren während der Fahrt sorgt die in Verbindung mit dem Radio Professional sowie dem Navigationssystem Professional erhältliche Handyvorbereitung mit Bluetooth-Schnittstelle. Die Schnittstelle ermöglicht das Führen paralleler Gespräche durch die Dienste Anklopfen, Makeln und Konferenzschaltung. Voraussetzung dafür ist ein Mobiltelefon, das diese Funktionalität unterstützt.

Zur vollintegrierten Einbindung aktueller Smartphone-Modelle in das Fahrzeug ist auch für den neuen BMW Z4 ein neuer Snap-In-Adapter im Zubehör-Programm und eine entsprechende Telefon-Grundplatte samt USB-Anschluss als Sonderausstattung erhältlich. Mit der Option Erweiterte Anbindung des Music-Players im Mobiltelefon wird es möglich, sowohl die Kommunikations- als auch die Entertainment-Funktionen des entsprechenden Handys zu nutzen und über das Bediensystem iDrive zu steuern. Telefonnummern und Musiktitel, die im Smartphone gespeichert sind, werden im Control Display des Fahrzeugs angezeigt. Der Fahrer kann sowohl auf die Telefon- als auch auf die MP3-Player-Funktion des externen Geräts permanent zugreifen. Darüber hinaus sind auch die Stromversorgung des Smartphones und der Empfang über die Autoantenne gewährleistet. Die neue Schnittstelle ist derzeit für die Integration der Smartphone-Modelle Apple iPhone, Sony Ericsson K850i und Nokia 6500c geeignet.

Geändert von powders (16.12.2008 um 22:50 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten