Thema: 1er E87 u.a. 118d Coupé
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.12.2008, 22:47     #52
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.837

DD-
Zitat:
Original geschrieben von exhorder
Find ich nicht. Der E81 hat zwei Türen, rahmenlose Scheiben, ist nicht höher gebaut als das Coupé - letzteres hat dadurch in meinen Augen in erster Linie durch die anderen Motorisierungen seine Daseinsberechtigung, im Unterschied zum Dreier. Da das Coupé sowieso im Listenpreis teurer ist, wird sich die Anzahl derer, die einen 118d QP kaufen wollen, mehr als im Rahmen halten; jemand, der gezielt den E82 will, dürfte sich in 99% der Fälle eh einen der größeren Motoren kaufen, da ihn der Preisunterschied weniger interessiert - wenn das stimmt was ich gehört hab gehört der 120d schon zu den selteneren Triebwerken im QP.
Natürlich hat der E81 seine Daseinsberechtigung. Ich bin aber der Ansicht, dass sich einzig und allein Interessenten des E81 für den E82 begeistern können. Denn dann spielt die Nutzung der zweiten Reihe offenbar keine größere Rolle. Der E81 ist dank Heckklappe praktischer, die Restwertprognosen von Coupés liegen aber recht hoch und in aller Regel höher als die von dreitürigen Kompakten (vermutlich macht der 1er da keine Ausnahme). Aerodynamisch liegt das Stufenheck auch besser, was man dann mit einen gewöhnungsbedürftigen Heck erkauft.

Warum sollten sich im 1er Coupé nur größere Motoren verkaufen lassen? Beim Cabrio sehe ich - neben wenigen 125i und ganz wenigen 135i - vorwiegend 120i und 120d. Was beim Cabrio geht, sollte auch beim Coupé auf Gegenliebe stoßen. Beim E81 reicht vielen Käufern auch ein 118i oder 120d - so viel anders platziert sich das Coupé nicht.

Dass es relativ viele 135i gibt, ist dem Motor und der guten Händlerausstattung zu verdanken. Mittlerweile sieht man einen 135i eher auf dem Händlerhof, wie er sich die Achsen krumm steht. Beim 1er Coupé sind eher wirtschaftlichere Motoren wie der 120d oder 123d von Bedeutung. Meinem Eindruck nach verkauft sich der 120d sogar noch einen Deut besser als der 123d. Der 125i macht keinen Löwenanteil aus, neben vielen Diesel-Coupés habe ich diesen bisher erst zwei oder drei Mal gesehen.

Die 2 Liter Benziner sind jetzt vielleicht nicht der Weisheit letzter Schuss, aber manche Kaufinteressenten wissen es nicht oder interessieren sich lieber für den geringen Normverbrauch. Wer pro Jahr nur wenig fährt, dem wird ein 118i oder 120i vollauf genügen. Der E82 wäre dann mehr oder minder eine Alternative zum E81 oder zum CLC (weniger zum Scirocco).

Mit besseren Motoren könnte man das Interesse stärker auf den E82 lenken. Was soll daran verkehrt sein? Dem E88 pinkelt er damit nicht ans Bein.

Zitat:
Den 120i hab ich ja schon angesprochen.
Ich aber auch - viel weiter davor.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten