Thema: 1er E87 u.a. Preisverfall beim 118d
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.12.2008, 16:11     #12
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 14.115

DD-
Zitat:
Original geschrieben von Uberto
Solche Autos werden ja meist von Geschäftsleuten gefahren wo der Wertverlust vollkommen egal ist,da die Autos meist geleast sind! Es ist schon zum heulen,wenn man sieht,was hier an Geld vernichtet wird!
Wer solch ein Fahrzeug sucht,der sollte sich mal die etwa 3 Jahre alten Fahrzeuge ansehen,da wird einem auch noch super schwindelig!
Anders als im Leasing kann ich mir eine solche Kombination nicht vorstellen. Mit günstigen Konditionen juckt der immense Wertverlust nicht mehr. BMW zahlt dann quasi drauf, um die Verkäufe bzw. Auslastung anzukurbeln.

Nach 3 Jahren ist so eine superteure Karosse dann nur noch ein Drittel wert. Solche Wertverluste sind in dieser High-End-Klasse üblich.

@ hph

Beim 1er handelt es sich jedoch um eines der wertbeständigsten Modelle im Segment. Der Verkäufer wollte dich wohl übers Ohr hauen und mit dem Gebrauchtwagenhandel den Verkaufseinbruch bei den Neuwagen kompensieren. Bei einem Annahmepreis von 17.000€ wäre eine hohe Gewinnspanne heraus gesprungen. Vermutlich stünde der Wagen dann mit einem Preisschild von über 25.000€ (bei guter Konfiguration) auf dem Hof. Der Marktwert liegt jedenfalls weit über 20.000€, selbst wenn man den vorher gewährleisteten Rabatt im Wertverfall mit berücksichtigen würde.

Also: andere Angebote einholen oder Privat verkaufen. Der 1er ist am Privatmarkt recht begehrt.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten