Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.11.2008, 16:27     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.212

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW International Open 2008: Fotokunst für einen guten Zweck.

Fotografien des Künstlers Christopher Thomas im BMW Museum unterstützen benachteiligte Kinder.


München. 142 Tage nach dem emotionalen Sieg von Martin Kaymer (Mettmann) bei der 20. BMW International Open im Golfclub München Eichenried wird der erste Sieg eines deutschen Spielers in der Geschichte des Turniers noch einmal eindrucksvoll in Erinnerung gerufen. Anlass ist die Ausstellung "Seitenblicke" des Münchener Fotografen Christopher Thomas, die am Dienstagabend im BMW Museum in München feierlich eröffnet wird und bis 16. November zu sehen ist. "Wir wollten die besonderen Augenblicke beim 20-jährigen Jubiläum unseres Turniers aus künstlerischer Perspektive betrachtet festhalten", erläutert Philipp von Sahr, Turnierpräsident BMW International Open und Leiter Vertrieb Deutschland BMW Group. "Zudem freuen wir uns, dass das BMW Golfsport Engagement mit diesem Projekt zugleich einen Beitrag für benachteiligte Kinder leisten kann." Alle präsentierten Werke können zugunsten wohltätiger Zwecke erworben werden.

Ruhig, fast still und von großer Ausdruckskraft sind die 62 Motive, die Thomas in Eichenried geschossen hat. Sie zeigen die Arbeiter beim Aufbau der Tribünen und Zelte, die Green-keeper bei der täglichen Pflege der Fairways und Grüns - aus einem ganz besonderen Blick-winkel. "Mir ging es nicht um die vollständige Abbildung des Turniers", sagt der Fotograf, "sondern um die Menschen, die mit ihrem Einsatz so eine große Veranstaltung wie die BMW International Open erst möglich machen." Besonders wichtig ist Thomas die Stimmung, die bei ihm ausschließlich durch natürliches Tageslicht und die richtige Perspektive auf die Dinge erreicht wird.

Das letzte Mal, dass Thomas auf einem Golfplatz war, liegt fast vierzig Jahre zurück. Im Alter von acht Jahren besserte der heute 46-jährige Fotograf sein Taschengeld als Caddie im Münchener Golf Club in Straßlach auf. "Danach war ich nie wieder auf einem Golfplatz", sagt Thomas. Im Zeitraum der Turnierwoche der 20. BMW International Open befand er sich fast rund um die Uhr auf dem Gelände des Golfclubs München Eichenried. Damit ihm kein geeignetes Motiv entging, hat sich Thomas dafür entschieden, in einem Wohnwagen auf dem neben dem Turnierplatz liegenden Obstgarten zu campieren. Entsprechend waren seine ersten Motive Hühner, die über die Wiese vor seiner Tür zogen.

Anlass für die intensive Beschäftigung mit dem Championship Course der BMW International Open war das Projekt, das BMW anlässlich des 20-jährigen Jubiläums seines Turniers initiiert hat: In einer aufwändigen Schwarz-Weiß-Reportage kreierte der für sein Schaffen mehrfach ausgezeichnete Thomas (u. a. Art Director's Club, New York Festival) eine so bisher noch nicht zu sehende Perspektive auf das international bedeutende Golfturnier. Der Blick des Fotografen hinter die Kulissen offenbart Überraschendes, Momenthaftes, bisweilen gar Zeitloses - vor allem aber vermittelt er eine Emotionalität, die dem Betrachter die Sommertage der diesjährigen BMW International Open wieder in Erinnerung bringen. Gedanken an ein besonderes Jubiläumsturnier mit einem ganz besonderen Sieger: Martin Kaymer.

Die zur Eröffnung der Ausstellung geladenen Gäste und Besucher des BMW Museums können die von großer Ausdruckkraft präsentierten Werke für einen guten Zweck erwerben. Der Erlös geht zu gleichen Teilen an die Münchener Einrichtungen Stiftung Pfennigparade und Wichern-Zentrum.

Die Stiftung Pfennigparade fördert körperbehinderte Menschen und setzt sich dafür ein, dass diese in unserer Gesellschaft gleichberechtigt behandelt werden. Der Erlös der Werke soll für ganzheitliche Förderungsmaßnahmen von Kindern und Jugendlichen eingesetzt werden.

Das Wichern-Zentrum fördert Kinder und Jugendliche, die von seelischer Behinderung betroffen sind. Der Erlös der Werke kommt heil- und erlebnispädagogischen Maßnahmen zugute.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}



Userpage von Martin
Mit Zitat antworten