Thema: 1er E87 u.a. 135i und Winterreifen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.11.2008, 12:43     #1
Professor   Professor ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Siegen
Beiträge: 43

Aktuelles Fahrzeug:
135i Coupe
135i und Winterreifen

Hallo Leute,

ich muss euch mal etwas fragen. Aber zuerst meine Einleitung.

Ich habe seit 4.1.08 einen weißen 135i Coupe, und habe ihn also mit den 17 Zoll Winterreifen eingefahren. Ich war von Anfang an überaus happy. Super spritzig, und das Fahrwerk mit der Mehrlenkerachse verlangte auch nicht nach einem weiteren PSS9. Der kleppte wie Gummi an der Schuhsohle. Im April montierte ich dann die 18 Zoll M-Felgen. Er war dann etwas träger im Vorwärtstrang und fühlte sich auf kurvigen Strecken nicht mehr so handlich an. Na ja dachte ich, das weiniger Handliche wird wohl subjektiv sein, und das montieren größerer Felgen nahm bei mir immer etwas die Power. Egal wieviel KW der Motor auch hatte.

Nun seit 1.11.08 habe ich jetzt wieder die Winterreifen montiert. Ich habe es wie immer bis fast zum letzten Tage rausgezögert, wegen der Optik und auch wegen der Performance wie ich immer dachte. Aber seit die WR wieder drauf sind bin ich im achten Himmel. Mit Sommerreifen war ich nur im siebten. Denn der geht nicht ordentlich vorwärts, sondert springt. Und was die Kurvenlage angeht, ich bin noch nie so schnell durch unseren Kreisel gefahren wie jetzt. Und in einer bestimmten Bergab-Links-Kurve auf meinem Arbeitsweg untersteuert mein "playmobil" auch nicht mehr. Er fühlt sich also sicherer an, den die WR kleben enorm.

Nun zu meiner Frage. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, oder könnt Ihr dazu eine Erklärung geben?

Ach ja. Die 17-Zoll-Winterreifen sind von Goodjear und die 18-Zoll-Sommerreifen von Bridgestone. Beides Runflat, wie es beim Einser normal ist. Ist das der Unterschied? Ich dachte immer Bridgestone wäre besser.

Gruss Michael
__________________
Gruss Michael
Mit Zitat antworten