Thema: 1er E87 u.a. Verbrauch 116i
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.09.2008, 00:28     #85
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 14.035

DD-
Zitat:
Original geschrieben von 5er Harry
1. Der ist sehr leise, bei geschlossenem Fesnter wie ein Benziner fast.
2. Zieht von Anfang an, später natürlich wieder dieser Schlag in den Nacken. Anfahrtsschwäche wie früher ist aber nicht mehr extrem.
3. Harmonische Leistungsentfaltung ist natürlich anders, aber Systembedingt.
1. Ja, kultivierter kann ein Diesel aus heutigem Gesichtspunkt kaum sein. Von außen hört man natürlich bei Gaspedaldruck, dass es nur ein Diesel sein kann. So grummelt kein 1er-Benziner.
2. Den Anzug fand ich eher mäßig, einen Schlag habe ich aber nicht gespürt. Weil der 118d...
3. ...eine sehr harmonische Kraftentfaltung hat. Anfahrschwäche, Turboloch? Fehlanzeige.

Zitat:
Außer frühem Hochschalten und start-stopp keine Sparmassnahmen.
+ Luftklappensteuerung
+ Bremsenergie-Rückgewinnung
+ schmale Serienbereifung

Zitat:
Einziges Manko, im Vergleich zu meinem gewichtsmüßig schweren 5er kann man den 118d nicht mit 50-60 im 6. Gang fahren so wie das der 5er in jeder Benziner Motorisierung erlaubt.
Das stimmt. Der 6. Gang ist etwas länger übersetzt. Beim kürzlich gefahrenen A3 2.0 TDI war ich ganz angetan, dass ich bei Tacho 60 schon in den 6. Gang schalten kann (wo man dann kaum mehr als 1000U/min anliegen hat). Bei unserem Diesel kann ich bei Tacho 70 erst in den 5. Gang.

Zitat:
So wird es beim kleinen Benziner bleiben. Aber auch mit einem kleinen Motor bliebt der 1er mitlerweile ein sehr schönes und gutes Auto, das immer Spass macht.
Schön und gut ist er. Und Spaß macht er mir schon aus optischen Gründen. Bei Nacht mit Lichtpaket und Corona-Ringen unheimlich edel...
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten