Thema: 1er E87 u.a. 1er Cabrio ?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.08.2008, 16:37     #970
Bryce   Bryce ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 12/2006
Beiträge: 11.639
Zitat:
Genau das finde ich peinlich. Da baut man ein neues Cab und es flattert.
Es ist ein 1er. Das ist halt das Einstiegscabrio von BMW und daher darf er nicht die gleichen Komfortfeatures, wie der größere Bruder, aufweisen.

Zitat:
Servus zusammen, wen es interessiert: In der neuen AB sind vergleiche zum "Weniger ist oft mehr" drinnen. Da wird das 1er Cab gegen das 3er Cab (jeweils die 2l Benziner) verglichen. Das 1er Cab hat in fast allen Punkten die Nase vorn! Gruß
In meinen Augen ein Unsinn. Schon der erste Blick sagt mir beim 1er Cabrio, was ist das? Ein Renault oder Peugeot? So weiblich und zierlich kommt er mit seiner Schmalspur daher. Beim 3er sieht man schon, oho das ist ein feines Cabrio. Gargamel hat’s richtig gesagt, der 1er ist im Vergleich zum 3er eine Seifenkiste. Der macht keinen Stich, nichtmal gegen den E46. Meine Meinung.

Zitat:
Mentalität "früher war alles besser",
So weit hergeholt ist das gar nicht. Wenn ich mir div. Testwerte (Slalom, Rundstrecke usw.) des 1er allgemein ansehe, dann muss ich sagen, an diesem Auto ist einiges schief gelaufen. Oder wie kann es sein, dass ein angeblich so agiles Auto, oft langsamer ist als sein großer/schwerer Bruder? Vergleich z.b. 135i vs 335i. Der 135i enttäuscht immer wieder. Das Fahrwerk des 1er ist alles andere als gut gelungen. Und die schrottigen RFTs werden ihren Teil dazu beitragen, wobei diese auch der 3er ertragen muss.

Fazit. Der 3er ist dem 1er fahrwerkstechnisch überlegen. Er bietet trotz mehr Speck an den Rippen, bessere Zeiten, hat dazu mehr Komfort und bietet mehr Platz. Der Agilitätsvorteil des 1er existiert nur am Papier wie div. Tests belegen. Der Einser kann somit Nichts besser als der große Bruder. Er kann entweder nur durch Sympathie oder den geringeren Preis punkten.

Wer wirklich ein agiles Auto Auto aus dem Hause BMW möchte, muss zum Z4 greifen. Der hat noch "alte E46 Technik" und ist auf der Nordschleife trotzdem schneller als vergleichbare 1er. Das sagt ja schon einiges über das "agile" Fahrwerk des 1er aus. Einziger Nachteil des Z4, er hat nur zwei Sitze on Board.

Soweit wollte ich gar nicht ausholen, aber für mich hat der 1er keine Vorteile geg. 3er allgemein bzw. Z4. Denn was würde für den 1er sprechen, wenn nicht die von BMW angepriesene Agilität? Aber wieso ist der 1er nicht agiler als der 3er, sondern im Gegenteil?
Mit Zitat antworten