Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.07.2008, 20:24     #8
freakE46   freakE46 ist gerade online
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 14.115

DD-
Zitat:
Original geschrieben von michel80
oder kurz: ein nicht aufgeladener 6zylinder fährt sich glaub ich alles in allem einfach entspannter!
...sofern er genug Hubraum hat. Ein 320i (E46) lässt sich sicherlich nicht sehr entspannt fahren. Vielleicht hat man das Gefühl nur dann, wenn auch ein 316i reichen würde...

Wenn die Maximalleistung erst bei 7000 Touren erreicht wird, das Maximaldrehmoment zudem sehr spät anliegt, dürfte man damit nicht entspannter als mit einem mäßig aufgeladenen Benziner fahren können. Eine spitze Leistungscharakteristik sollte sich nicht ergeben. Sanft aufgeladene Bi-Turbo-Benziner (135i) dürften sich aber noch entspannter als ein ausgeglichener Benziner (130i) gleichen Hubraums fahren. Die Leistungscharakteristik des 135i gaukelt einen deutlich höheren Hubraum vor. Und auf den kommt es beim Sauger an. Wenn ich dagegen 130i und S3 vergleiche (beide mit 265PS), dann dürfte der 2.0 TFSI des Audi sehr schlechte Karten haben. Die Aufladung ist schon viel zu stark, um als harmonisch zu gelten. Nutzt man den Turbo-Punch, kann man sich vom Werksverbrauch verabschieden...
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten