Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.06.2008, 16:23     #32
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.411

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Großer Preis von Frankreich – Rennen, Sonntag – 22.06.08

Wetter: trockene Strecke, dicke Wolken, wenige Regentropfen, 23-25°C Luft, 24-29°C Asphalt


Magny-Cours (FR). BMW Sauber F1 Team Fahrer Robert Kubica holte beim Großen Preis von Frankreich als Fünfter vier weitere WM-Punkte, musste die Führung in der Fahrer-WM aber an Rennsieger Felipe Massa (Ferrari) abgeben. Nick Heidfeld konnte sich in Magny-Cours nicht bis in die Punkteränge vorkämpfen, er wurde 13. In der Weltmeisterschaft der Konstrukteure liegt das BMW Sauber F1 Team unverändert an zweiter Stelle.


Robert Kubica: 5. BMW Sauber F1.08-03 / BMW P86/8
Schnellste Runde: 1.17,172 min in Rd. 16 (viertschnellste insgesamt)
„Wir haben hier in Magny-Cours weniger Punkte geholt als wir uns erhofft hatten. Am gesamten Wochenende haben wir versucht, die Probleme in den Griff zu bekommen, die hier aufgetreten sind. Wir wussten, dass die erste Runde rennentscheidend werden würde. Es ist mir nicht gelungen, Jarno Trulli beim Start zu überholen. Ich habe es in Kurve fünf noch einmal außen versucht, aber das hat auch nicht funktioniert. Letztlich muss ich sagen, dass ich froh bin, Fünfter geworden zu sein, nur zwei Sekunden entfernt von einem Podestplatz. Wir müssen jetzt analysieren, was hier passiert ist und sehen, wie wir uns für das nächste Rennen verbessern können.“


Nick Heidfeld: 13. BMW Sauber F1.08-07 / BMW P86/8
Schnellste Runde: 1.17,716 min in Rd. 46 (neuntschnellste insgesamt)
„Platz 13 ist natürlich ein enttäuschendes Ergebnis. Ich habe beim Start zwei Positionen verloren, und die konnte ich nicht mehr zurückholen. Jetzt konzentrieren wir uns auf den Test in Silverstone in der kommenden Woche und das nächste Rennen dort.“


Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor): „Das Rennen war ein Spiegelbild des gestrigen Qualifyings. Unser Paket hat hier am gesamten Wochenende nie perfekt gepasst. Robert hing im zweiten Stint im Verkehr fest, dadurch hat er die Chance auf einen Podiumsplatz verloren. Nick büßte zwei Plätze beim Start ein. Beide Piloten waren nie in der Lage, ihre Vorderleute ernsthaft anzugreifen. Technisch gab es keine Probleme. Das Ergebnis sind vier Punkte, die wir mitnehmen. Ansonsten beginnt ab sofort die Vorbereitung für das nächste Rennen in Silverstone.“


Willy Rampf (Technischer Direktor): „Wir haben uns bei der Festlegung der Rennstrategie auf Jarno Trulli und Fernando Alonso konzentriert. Unser Ziel war es, Robert einen Podestplatz zu ermöglichen. Aber bereits im zweiten Stint zeichnete es sich ab, dass dies nicht funktionieren würde. Robert hing hinter Trulli fest, der mit mehr Benzin an Bord unterwegs war und deshalb länger draußen bleiben konnte. Gleichzeitig holte Heikki Kovalainen in dieser Phase auf und konnte Robert bei seinem zweiten Boxenstopp überholen. Unsere Pace war an diesem Wochenende ganz einfach nicht gut genug. Trotzdem haben wir die zweite Position in der Konstrukteurswertung verteidigt.“ Test in Silverstone: 24. und 25. Juli Kubica, 26. Juli Heidfeld
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten