Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.06.2008, 12:03     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.097

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
20. BMW International Open: Deutsche Top-Profis haben Titel im Visier.

Einheimische Spitzenspieler fordern in Eichenried internationale Stars heraus.

München. Unmittelbar nach seinem hervorragenden vierten Platz beim US-Turnier in Memphis am Sonntag gab Alex Cejka (Las Vegas/München) seine Teilnahme an der 20. BMW International Open (19. bis 22. Juni im GC München Eichenried) bekannt. Damit erhöhen sich die Chancen auf den ersten deutschen Sieg in der Turniergeschichte, nachdem auch die ebenfalls in München startenden Bernhard Langer (Boca Raton/Anhausen) und Martin Kaymer (Mettmann) mit Siegen in diesem Jahr ihre exzellente Form schon unter Beweis gestellt haben.

Die deutschen Titelaspiranten sehen sich allerdings namhafter internationaler Konkurrenz gegenüber: Neben Cejka meldeten auch die Ryder-Cup-Sieger Paul Casey (England) und Robert Karlsson (Schweden) sowie BMW Asian Open Sieger 2007 Raphaël Jacquelin (Frankreich) und US-Open-Champion 2005 Michael Campbell (Neuseeland). Ebenfalls aufteen wird der Inder Jeev Milkha Singh, der am Sonntag beim European Tour Event in Wien triumphierte und 2007 als erster Spieler seines Landes beim prestigeträchtigen US Masters abschlug.

Ihre Startzusage bereits gegeben hatten: David Howell (England), Thomas Björn (Dänemark), Titelverteidiger Niclas Fasth, Henrik Stenson (beide Schweden), Retief Goosen (Südafrika), Luke Donald (England), Ian Poulter (England), Rory McIlroy (Nordirland), Colin Montgomerie (Schottland) sowie der Order-of-Merit-Führende Míguel Ángel Jiménez (Spanien).

"Zum wiederholten Mal haben wir damit ein erlesenes Teilnehmerfeld am Start, das einem Jubiläumsturnier absolut würdig ist", sagte Turnierdirektor Marco Kaussler, "und dass ein exzellent aufgelegter Alex Cejka nach drei Jahren Pause in seiner Heimatstadt München wieder an den Abschlag geht, ist für die Fans in Deutschland natürlich besonders erfreulich."

Lokalmatador Cejka hatte 2004 zuletzt an der BMW International Open teilgenommen und dort den dritten Platz belegt. In dieser Saison hat der gebürtige Marienbader auf der US PGA Tour bereits drei Top-10-Platzierungen realisieren können. Am Sonntag verpasste er das Stechen in Memphis um nur einen Schlag und belegte hinter Sieger Justin Leonard (USA) einen ausgezeichneten vierten Rang - seine beste Saisonplatzierung bisher. Dieser Erfolgsweg soll nun bei der BMW International Open eine Fortsetzung finden: "Ich freue mich, wieder in München spielen zu können", sagte Cejka. "Bei meinem letzten Auftritt habe ich ja um den Sieg mitgespielt. Mal sehen, was dieses Jahr drin ist?"

Cejka komplettiert ein 13 Spieler starkes deutsches Kontingent im insgesamt 156 Profis fassenden Feld der 20. BMW International Open. Neben Cejka, Langer und Kaymer werden auch die European-Tour-Profis Sven Strüver (Hamburg) und Marcel Siem (Düsseldorf) starten, wobei Strüver bereits vor Turnierstart eine Bestleistung inne hat: Er ist der einzige Spieler, der an allen bisherigen 19 Auflagen der BMW International Open teilgenommen hat.

Sean Einhaus und Stephan Gross jr. heißen die beiden deutschen Amateure, die in diesem Jahr die Startberechtigung im Profifeld erhalten haben. Dass es ausgerechnet zwei Spieler des Golf Clubs St. Leon-Rot aus der Nähe von Heidelberg sind, die vom Deutschen Golf Verband vorgeschlagen wurden, verwundert nicht: Der Club, der seit seiner Gründung vor zwölf Jahren besonderes Augenmerk auf die Nachwuchsförderung legt, stellt die amtierenden deutschen Amateurmeister - sowohl in der Herren-Mannschaft, als auch im Herren-Einzel.

Für einen spannenden Turnierverlauf und einen möglichen ersten deutschen Sieg haben die Verantwortlichen im gastgebenden Golfclub München Eichenried beste Bedingungen auf dem Championship Course geschaffen. "Dank der engagierten Arbeit von Head-Greenkeeper Andrew Kelly und seinem Team steht der Platz schon jetzt bestens präpariert in den Startlöchern", erklärte Dieter von Restorff, Geschäftsführer des GC München Eichenried. "Wenn das Wetter während der Turnierwoche mitspielt, können sich die Spieler - wie im Vorjahr - auf schnelle Grüns und kurz geschnittene Fairways freuen."

Die Pros werden beim Jubiläumsturnier nicht nur um ein Gesamt-Preisgeld von zwei Millionen Euro spielen, sondern auch um ein besonderes "Hole-in-One-Car". Der erste Spieler, der an der 17. Spiel-bahn mit einem Schlag einlocht, bekommt im Herbst einen neuen BMW 7er - dann kommt das mit Spannung erwartete Spitzenmodell der BMW Produktpalette auf den Markt.

Live-Übertragungen der 20. BMW International Open 2008 auf Premiere:

Donnerstag, 19. Juni, 15.30 - 18.30 Uhr
Freitag, 20. Juni, 15.30 - 18.30 Uhr
Samstag, 21. Juni, 14.30 - 18.30 Uhr
Sonntag, 22. Juni, 14.00 - 18.00 Uhr
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}



Userpage von Martin
Mit Zitat antworten