Thema: 1er E87 u.a. Erste Eindrücke BMW 125i Cabrio
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.06.2008, 21:21     #35
Exdieselfahrer   Exdieselfahrer ist offline
Senior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2005
Beiträge: 234

Aktuelles Fahrzeug:
650i Coupé
So, hier ein paar neue Eindrücke zum 125i Cabrio:
Den ersten Teil des Einfahrprogramms habe ich schon hinter mir, hohe Autobahngeschwindigkeiten sind allerdings noch "tabu".

- Beim Offen Fahren gibt es eine schöne Klangkulisse, schöner 6 Zylindersound.
In einer Tiefgarage hört er sich fast schon "brutal" an

- Verbrauch liegt bei ca. 9 - 9.5 Litern

- Tolle Kurvenlage, v.a. Offenfahren macht wirklich Spaß

- Leder Lemon: Bisher keinerlei Verschmutzung, Positiv: Sitze heizen sich praktisch überhaupt nicht auf.

- Bei schlechtem Wetter und Geschlossenen Verdeck zeigen sich aber auch ein paar Schwachpunkte:

- Der Motor ist bei weitem nicht so durchzugsstark wie zu Beginn gedacht, so richtig in den Sitz presst es einen da nicht. Ursache könnte hierfür die in meinen Augen etwas zu lange Getriebeübersetzung sein, v.a. z.B. im 3. / 4. Gang ist er für die Leistung gesehen rel. schlapp. Überholt man jetzt zum Beispiel im 3. Gang, dann stehen am Ende des Überholmanövers vielleicht 120km/h an, der Motor dreht aber "nur" 4500U/min. hier wird in meinen Augen schon Potential / Durchzugsstärke verschenkt. Ich dreh den Motor ja noch nicht komplett aus, kann mir aber vorstellen dass der 3. Gang bis etwa 160km/h geht. Das braucht doch im Alltag kein Mensch.
Die 205er Hinterreifen sind definitiv nicht und nie überfordert, es gibt keinerlei Traktionsprobleme, auch nicht beim Abbiegen.

- Ab 100km/h gibt es doch deutliche Windgeräusche vom Vereck aus dem Heckbereich

Fazit:
Der 125i ist ein tolles Schönwetter Cabrio, mit einem sehr laufruhigen Motor der ideal zum Cruisen gemacht ist und dabei eine sehr schöne Soundkulisse hat. Dann macht auch das Fahrwerk wirklich Spaß, das Auto lässt sich sehr präzise fahren.
Beim "Sauwetter" merkt man aber auch schnell die Nachteile wie etwa den Drehmomentschwachen Motor, die in meinen Augen zu lange Übersetzung und das höhere Geräuschniveau ab 100km/h.
Ein 3er Cabrio ist mit Sicherheit der bessere Ganzjahreswagen, aber auf keinen Fall mit dem 2.5 Liter Motor (der ja eigentl. ein 3.0 Liter ist). Wenn ich jetzt an das Zusatzgewicht des 3ers denke, dann wäre hier der 325i für mich (v.a. auch in anbetracht des Preises) mit Sicherheit viel zu schwach und träge, da bräuchte ich dann schon einen 330i oder 335i, aber da bewegt man sich dann in Preisregionen jenseits von Gut und Böse.
Von daher ist so ein 125i Cabrio mit Sicherheit ein guter Kompromiss, und sowas ist ein Cabrio doch eigentlich immer.
Ein 135i Cabrio wäre vom Motor her nat. ein Traum, aber über 50.000 Euro würde ich für ein 1er Cabrio einfach nicht ausgeben, dafür ist dann die Fzgkategorie doch zu niedrig. (Und das merkt man an vereinzelten Details halt einfach).

Von daher: Das 125i Cabrio ist ein tolles Cabrio für den Sommer, nur einen "Sportwagen" sollte man halt nicht erwarten.
(Es kommt allerdings halt auch immer auf die eigenen Ansprüche an und auf die Autos die man vorher schon gefahren ist)
Mit Zitat antworten