Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.05.2008, 06:08     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.411

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Team Engstler: Es bleibt weiterhin spannend

Es bleibt weiterhin spannend- diese Aussage trifft auf das vergangene Wochenende des Liqui Moly Teams Engstler zu

Vergangenes Wochenende startete der Allgäuer Rennstall sowohl bei der Tourenwagenweltmeisterschaft (WTCC), als auch in der Asiatischen Tourenwagenmeisterschaft (ATCS). Beim ATCS Auftaktrennen in Malaysien wurden insgesamt drei Läufe der Meisterschaft 2008 ausgetragen. Jack Lamvard (21 Jahre) kann auf einen gelungenen Start in die Saison 2008 zurück blicken.Er belegte zweimal die Poleposition im Qualifying und machte daraus zweimal Platz 1. Desweiteren belegte der junge Thailänder mit dem Liqui Moly Team Engstler Platz 2. Er hat nach dem ersten Rennwochenende die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Teammanger Kurt Treml lobte Lamvard für seine konstant gute Leistung in Malaysien, „Besser hätte das Wochenende für uns nicht verlaufen können, nun gilt es den Vorsprung zu halten beziehungsweise kontinuierlich auszubauen“, so Treml weiter.

Wesentlich turbulenter verlief das WTCC-Rennwochenende für Franz Engstler und Andrei Romanov. Engstler zeigte im freien Training eine sehr gute Leistung und hatte schnellere Zeiten als einige Werksfahrer, was letztendlich Platz 14 ausmachte. Im Qualifying allerdings kam der herbe Rückschlag, bereits in den ersten Runden fiel er mit seinem BMW E90 aufgrund eines technischen Defekts aus und fiel dadurch nach hinten ab.

Der erste Lauf in Valencia verlief nicht besser für Engstler, denn es kam zu einer Berührung mit einem Kontrahenten. Engstler musste sich danach dem Feld weit hinten anschließen, konnte aber noch bis auf Platz 4 vorfahren, obwohl sein BMW nicht ohne Blessuren davon kam. Romanov belegte Platz 3. In der 15 Minütigen Reparaturpause zwischen den beiden Rennen setzte das Liqui Moly Team Engstler alles daran, das Auto wieder 100% flott zu bekommen, doch die Zeit war zu knapp. Nichts desto trotz belegte er im zweiten Lauf ebenfalls Platz 4 in der Privatfahrerwertung.

Während es für den russischen Fahrer des Teams im ersten Lauf sehr gut lief, schied er im zweiten nach einem Unfall aus. In der Privatfahrerwertung hat Engstler gesamt 30 Punkte und Romanov 20.


Weiter ausbauen wird man die Punkte Ende des Monats bei nächsten WTCC Rennen in Pau/ Frankreich.Volle Konzentration gilt aber nun zunächst dem kommenden Wochenende. Am Nürburgring steht nämlich Lauf 3 der ADAC Procar an- Romanov bestreitet die gesamte Serie, Engstler wird bei diesem Lauf als Gaststarter mit dabei sein. Zudem ist Engstler beim 24 h Rennen mit von der Partie.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (20.05.2008 um 06:10 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten