Thema: 3er / 4er allg. Castrol Formula RS 10W-60?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.07.2002, 14:15     #2
Kai   Kai ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von Kai
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: D
Beiträge: 3.253

Aktuelles Fahrzeug:
323i 2.5 E46
Das ist nicht das gleiche, da das TWS ein Werkstattöl ist. Auch wenn hier im Forum das TWS-Gespenst umgeht, für einen M50-Motor reicht ein 10W40 Markenöl völlig aus, alles andere ist rausgeworfenes Geld. So sieht's auch die BMW-Freigabe vor, die lediglich die Spezifikation ACEA A3/B3 fordert.
Bordcomputer rückstellen lassen, damit der nächste Ölwechsel korrekt angezeigt wird.
EDIT: ich würd sogar noch weiter gehen: wenn nicht klar ist, was für ein Öl vorher drin war und es war tatsächlich immer mineralisches und jetzt kommt plötzlich ein synthetisches mit höchster Reinigungskraft, kann es durchaus passieren, daß der Motor plötzlich anfängt, stark zu "schwitzen" (sprich, die Supp überall rauskommt). Denn leicht undichte Dichtungen, die durch Ablagerungen dicht gehalten wurden, können dann zu lecken anfangen. Das muß nicht so sein, kommt aber durchaus dann und wann vor. Vor allem, wenn bei Dir Öl fehlt, kann das für leichten Verbrauch oder Verlust sprechen ! Dagegen hat noch keiner einen Beweis geliefert, daß überteuertes Öl (und dann noch nach erst höherer Laufleistung) tatsächlich das Motorleben verlängert.
EDIT2: Fällt mir grad noch ein, wenn da noch 4 Lämpchen leuchten, ist überhaupt kein Ölwechsel fällig, der war erst etwa 3.000km vorher (solange der Vorbesitzer nicht bloß zurückstellen hat lassen - Serviceheft checken). Zum Nachfüllen kann man ebenfalls jedes Qualitätsöl nehmen, da alle Öle untereinander mischbar sein müssen (im Zweifel dann ein vollsynthetisches günstiges 5W40).

Geändert von Kai (01.07.2002 um 14:31 Uhr)
Mit Zitat antworten