Thema: 1er E87 u.a. 1er Cabrio ?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.04.2008, 08:38     #743
ThomasCrown   ThomasCrown ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von ThomasCrown
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 5.243

Aktuelles Fahrzeug:
Jaguar

SG 1****5
@mixaelzzz
Kompaktklasse ist Kompaktklasse. Das gilt weiterhin für den 1er, egal welcher Karosserieableger.

Ein E30 war niemals Kompaktklasse, aber damals war die Golf- oder Kompaktklasse noch als untere Mittelklasse definiert, ein E30, MB 190, Opel Ascona als Mittelklasse, ein E28, MB 200E, Opel Omega als obere Mittelklasse und ein 7er, W126, Opel Senator als Oberklasse

Heute? Golf und Co. werden als Mittelklasse deklariert, ein 5er als Oberklasse und ein 7er als Luxusklasse.

Dementsprechend sieht es ja auch bei der Größe aus. Eine Kompaktklasse von heute ist die Mittelklasse der 80er!
Auch wenn Du es nicht wahr haben willst, aber so ist es doch. Schau mal in die Fachzeitungen hinein.

Was die E46 angeht, die konnten noch aus dem vollen schöpfen, OHNE Aktionärssparzwang. Die werden auch von der Karosserie sicher länger halten als die neuen, wo alles schnelle klappert. BMW ist selbst Schuld, wenn sie die Lücke, die das AUslaufen des E46 gebracht hat, nicht schliesst.
Es gibt einen schönen Spruch: Wer das eine will, muss das andere mögen.
Und das trifft sowohl bei E93 als auch E88 zu.
Der E46 ist ein Kompromiss.

Was das Firmenleasing angeht, so einfach könnte ich es mir auch machen. Aber in meiner Branche wird auch nicht mehr das verdient, was die Medien denken.
Ich muss scharf kalkulieren und möchte etwas Anständiges mit entsprechender Gegenleistung für mein Geld.
Und ein E46 ist von der Qualität locker noch auf dem Niveau heutiger neuer Autos der Marken VW, Skoda, Kia, Toyota, Chrysler, Honda, Mazda etc.
Andere kaufen sich vom Entwicklungsstand alte Autos heute neu.


@Copland
was die 4-Zyl. angeht, wird BMW irgendwann Probleme kriegen. Ein schleichender Prozess. Da baut selbst KIA gute 4-Ender.
Aber am R6 kommt keiner ran, weil Opel seit ´93 seine Kompetenzen hat liegen und verpuffen lassen.
Noch geht´s, weil BMW ein gutes Image hat. Aber das hatte Opel vor Ignatio Lopez auch!



@freakE46
Muss Dir uneingeschränkt zustimmen. Die Preiskritik sei gerechtfertigt. Alles hat nämlich seine Grenzen. Aber der Markt lechzt nach einem Stoffdachcabrio von BMW, daher wird unsere leise Kritik verpuffen.
Was die 50´€ Schallmauer angeht. Bis dahin gehe ich noch gern konform, wenn es ein Auto mit entsprechender Gegenleistung (R6, Leistung, Ausstattung) ist, aber für einen simplen 4-Zylinder?
Und wenn man dann die Klassen betrachtet, sind wir beim 1er wieder dort angelangt, was wir kritisieren: Preis-Leistungsverhältnis inkl. Qualitätsmängel.


@heggi
Beim 135 trifft es wohl zu: "Understatement-Porsche-Jäger" Wenn ich die Reaktionen auf meinen 130 sehe. Aber das ist auch schon alles.
Von daher sein Geld Wert. Ausserdem dient es der Imagepflege der Marke BMW.


@MaxDornier
Schön, aber trotzdem würde ich gern Deine Beispiele kennen, nicht dass ich mich auch darum kümmer und wir uns Gegenseitig die Preise hochtreiben, denn beim zweiten Angebot muss ich arg überlegen, weil das Cab ja nicht "Mwst. ausweisbar" ist. Außerdem fieber ich doch mit.

Galt die Finanzierungskommenter mir oder dem mixaelzzz? Weil ich nämlich sehr wohl überlegen muss, wie ich mein Geld ausgebe. E30 und E87 konnte ich nur durch einen Zweitjob finanzieren
__________________
Value for money
Mit Zitat antworten