Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.04.2008, 07:43     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.032

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Zufriedene Gesichter bei Liqui MOLY Team Engstler in Puebla/ Mexiko

Teamchef und Fahrer Franz Engstler und sein russischer Teamkollege Andrei Romanov haben in Puebla Autódromo Miguel E. Abed ihr persönlich gestecktes Ziel erreicht und jeweils in beiden Rennläufen der Tourenwagenweltmeisterschaft Punkte gesammelt. Für die BMW Fahrer galt die Strecke von vorneherein als schwieriges Terrain, das der Kurs auf über 2 200 Meter liegt und hier die Saugmotoren mit einem Leistungsverlust von rund 20 % zu kämpfen hatten. „Für unseren zweiten Start bei der FIA WTCC sind wir sehr zufrieden. Unsere Techniker haben ein gutes Setup für die beiden BMW E90 gemacht und die Fahrzeuge wieder ein Stück besser kennen gelernt“, so Teammanager Kurt Treml.

Im ersten Lauf startete Engstler von der 17. Position, verlor allerdings eine und fuhr letztendlich als 18. über die Ziellinie. In der Privatfahrerwertung ist das Rang 4. Romanov hatte Respekt vor dem sehr kurvigen Kurs, sobald die Ideallinie für weniger als einen halben Meter verlassen wird, ist der Belag extrem rutschig, was hier bereits für unzählige Dreher und Unfälle in der Vergangenheit gesorgt hatte. Der russische Fahrer zeigte höchste Konzentration am Steuer des Rennboliden und erreichte als 20. Ziellinie. In der Privatfahrerwertung entspricht das Platz 6. Im zweiten Lauf konnten beiden jeweils 2 Plätze gut machen und fuhren auf Platz 16 (F. Engstler) und 18 (A. Romanov) in der Gesamtwertung ins Ziel. Engstler sicherte sich so für das Liqui Moly Team 21 Punkt und liegt nun nur mehr 7 Punkte hinter dem führenden in der Privatfahrerwertung. Romanov hat 6 Punkte für den Allgäuer Rennstall in Puebla eingefahren.

Insgesamt hatten über 30 000 Zuschauer an der Rennstrecke die Tourenwagenweltmeisterschaft mit verfolgt, 70 Liqui Moly Gäste drückten alleine Engstler und Romanov die Daumen. Auch die heimischen Fans konnten die Läufe bei Eurosport live miterleben. „Es ist schön, wenn man mitbekommt wie die Familie, Freunde und all unserer Fans in über 9000 Flugkilometer mit uns mit fiebern. Jede einzelne Glückwunsch Mail nach den Rennen spornt den Ehrgeiz noch ein Stück mehr an“, so Engstler. Ab dem nächsten Rennen ist die Strecke vom Allgäu an den Rennplatz nicht mehr ganz soweit, denn dann gastiert die WTCC zum ersten Mal in dieser Saison in Europa. Am 18. Mai finden die Läufe 5 und 6 in Valencia/ Spanien statt. Bereits eine Woche zuvor fällt der Startschuss für das Liqui Moly Team Engstler in der ADAC Procar Rennserie in Oschersleben.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}




Geändert von Martin (08.04.2008 um 07:47 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten