Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.03.2008, 08:58     #3
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.209

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Sauber F1 Team - GP Australien - Qualifikation

Wetter: trocken, 22-24°C Luft, 31-41°C Asphalt


Melbourne (AUS). Das BMW Sauber F1 Team erzielte beim Auftakt zu seiner dritten Saison sein bisher bestes Qualifying-Ergebnis: Robert Kubica fuhr in Melbourne auf Startplatz zwei, Nick Heidfeld wurde im mit Hochspannung erwarteten ersten Schlagabtausch Fünfter. Im besonders aussagekräftigen zweiten Abschnitt des Qualifyings hatten Kubica und Heidfeld die Plätze zwei und vier belegt. Im freien Training am Morgen waren sie Erster und Zweiter.


Robert Kubica:
BMW Sauber F1.08-03 / BMW P86/8
Qualifying 2., 1.26,869 min (3. Training: 1., 1.25,613 min)
„Platz zwei ist ein toller Erfolg für das ganze Team, das ist ein guter Start in die Saison. Ich habe auf der letzten Runde in Q3 viel riskiert, aber das hat sich am Ende nicht ausgezahlt. Ich bin in Kurve zwölf weggerutscht und kam auf den Kunstrasen. Das hat zwei bis drei Zehntelsekunden gekostet und damit vielleicht die Poleposition. Gestern hatten wir einen schwierigen Tag, aber wir waren in der Lage, uns zu verbessern. Der F1.08 ist ein sehr schnelles Auto, aber er ist recht delikat abzustimmen und zu fahren. Wenn ich zurückschaue, auf welchem Niveau wir mit der Testarbeit angefangen haben, kann ich der Mannschaft in München und in Hinwil nur riesige Komplimente machen. Jeder hat alles gegeben, um die Probleme zu analysieren und das Auto zu verbessern.“


Nick Heidfeld:
BMW Sauber F1.08-04 / BMW P86/8
Qualifying 5., 1.27,236 min (3. Training: 2., 1.25,950 min)
„Ich bin sehr zufrieden, auch wenn ich Position vier nur knapp verpasst habe. Das ganze Qualifying lief absolut problemlos, das Teamergebnis ist super. Es ist auch besser, als ich erwartet hatte. Nachdem unsere ersten Tests mit dem F1.08 nicht so gut waren, haben wir ständig erzählt, wie hart wir arbeiten und dass wir große Fortschritte machen. Das hat man nun heute gesehen, das ist eine tolle Belohnung für die Anstrengung aller. Ich glaube, das war der erste Schritt auf dem Weg, den wir uns für dieses Jahr vorgenommen haben. Ich freue mich sehr auf das Rennen. Der Start wird ohne Traktionskontrolle besonders spannend, und über die Distanz rechne ich auch verstärkt mit Ferrari.“



Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor): „Mit diesem Auftakt sind wir sehr zufrieden. Die Startplätze zwei und fünf bedeuten das beste Qualifying-Ergebnis seit Bestehen unseres Teams. Ohne seinen massiven Ausrutscher wäre Robert wohl auf Pole gefahren. Wir hatten uns Startplätze in den ersten drei Reihen zum Ziel gesetzt, das haben wir erreicht. Dabei waren Ferrari und McLaren hier in Melbourne bereits im ersten Training von Beginn an schnell unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt waren wir weit weg von guten Zeiten. Aber dann haben wir uns sukzessive herangearbeitet. Von daher ist es sehr befriedigend zu sehen, dass wir für die Anstrengungen belohnt worden sind.“


Willy Rampf (Technischer Direktor): „Das war für uns ein gelungener Qualifying-Auftakt in die neue Saison. Mit den Positionen zwei und fünf von Robert und Nick sind wir sehr zufrieden. Schade, dass Robert gerade so an der Poleposition vorbeigerutscht ist. Dennoch: Für ihn ist es das beste Qualifying-Ergebnis seiner F1-Karriere. Für das Rennen sind wir mit beiden Fahrern in einer sehr guten Situation.“
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}




Geändert von Martin (15.03.2008 um 13:26 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten