Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.07.2001, 22:33     #15
Michi   Michi ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: D-22XXX Hamburg
Beiträge: 509

Aktuelles Fahrzeug:
E30 318is , E36 M3 3.2

HH-OO-1
Nun ja erstmal kann ein F1 auch driften aber nur mit einem sehr geringen Anstellwinkel , so das mann das kaum als Drift bezeichnen kann.Dies bezieht sich auf den Grenzbereich (die maximal zu erreichende Geschwindligkeit in Kurven). Mann sind jedoch Powersides
möglich wenn mann sich noch nicht im Grenzbereich befindet.

Der Grund ist das beim F1 relativ viel Haftung durch aerodynamischen Abtrieb entsteht ,das zusätzliche gewicht das durch die Flügel auf die Reifen drückt,ohne das tatsächliche Gewicht zu erhöhen. Wenn das Fzg. nun stark driftet dann fehlt dieser aerodynamische Gripp da die Flügel nicht mehr effektiv arbeiten können.Es ist nur noch der mechansch Gripp vorhanden (durch Reifen und Fahrwerk),der reicht aber bei weitem nicht aus um den Wagen der eh schon den Grenzbereich überschritten hatt wieder auf Kurs zu bringen.So ist es einleuchtend das wenn ein F1 im Grenzbereich ausbricht i.d.R nicht mehr zu halten ist, ausnahmen sind z.b sehr langsame (Haarnadel)Kurven in denen die Aerodynamik eh noch nicht richtig arbeitet weil die Geschwindigkeit zu gering ist.

Um nochmal auf die Ürsprüngliche Frage zurückzukommen,
hier ein kleines Video.Es zeigt ein MB A160 , MB E50 (watt dat) und
einem McLaren F1 MP4.Gefahren wird in Silverstone die A-klasse startet
als erstes , der E50 15 sec. und der McLaren F1 MP4 1.10min später...
...ratet mal wer die Runde als erster beendet

http://www.bmwclub.org.hk/gallery/videostreaming/mclaren[2].mpeg
Mit Zitat antworten