Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.02.2008, 14:43     #77
123d coupe   123d coupe ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 26
da können wir nun wieder eine Grundsatzdiskussion anfangen, aber bei nahezu identsicher Fahrweise kam mein Seat Leon bei einer werksangabe von 5,7l Mit 6,4l klar. Das bedeutet er brauchte 0,7l mehr als Werksangabe. Das kann man mit fahrweise, landschaftlichen gegebenheiten (gebirge), Austattung etc erklären.

Nun kommen wir zum 123d, der laut werk ja mit 5,2l angegeben ist, also bereits einen halben Liter weniger als der Seat. Dafür dann aber nochmal mehr als einen halben Liter mehr braucht. Somit kommen wir zu einem Mehrverbrauch von 1,8 Liter !!! oder umgerechnet 34% Mehrverbrauch. Das kann man nun wohl nicht mehr mit der Ausstattung und dem Fahrstil erklären, vor allem nicht wenn man sieht, dass ich sogar noch früher hoch schalte als es die Anzeige fordert und die Leistung des Fahrzeugs nur bei Überholen abrufe.

So und an dieser Stelle muß ich mir meinen BMW nun nicht mehr "ach ich fahr wahrscheinlich nicht richtig" oder sonst was schön reden. FAKT ist, das Auto braucht durch die kurze übersetzung zu viel sprit.

Und wenn nun einer kommt TDI, andere Technik, mehr Gewicht bla bla ... Meines Dads 320d mit 163PS braucht bei ebenfalls nahezu identische Fahrweise und identischen Fahrstrecken 6,2l, dessen Werksangabe habe ich zwar nicht im Kopf aber über der von meinem 123d.

----------------
Fazit:
Während alle anderen Fahrzeuge gleicher oder auch andere Marke nahezu an die Verbrauchswerte der Angabe ran kommen schlägt der 123d mit deutlich Mehrverbrauch ins Gewicht. Denke der BEweis liegt daher auf der Hand, dass es nicht an der Fahrweise eines einzelnen liegt. Falls daran trotzdem noch Zweifel bestehen einfach mal bei www.spritmonitor.de vorbei schauen und die 123d angucken. Der Motor braucht (und das führe ich nun zum 100x auf das Getriebe zurück) einfach zu viel Sprit!

Geändert von 123d coupe (03.02.2008 um 14:47 Uhr)
Mit Zitat antworten