Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.03.2001, 08:36     #1
Erik Moehring   Erik Moehring ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-42657 Solingen
Beiträge: 345
BMW F1 Motor Top

Nach diversen Zeitungsberichten ist es wohl so, daß der aktuelle BMW Motor das MAß DER DINGE darstellt. Die Cracks haben heute die Möglichkeit aus den Cockpitgeräuschen die Drehzahl heraus zu finden. Faszinierend. Demnach sieht es wie folgt aus:

1) BMW ca. 850 PS bei 18.000 U/min
2) Ferarri 840 PS bei 17.750 U/min
3) Honda 830 PS bei 17.600 U/min
4) Merced. 830 PS bei 17.550 U/min

Im Interview auf Premiere World sagte Dr. Mario Theissen, daß beim Kuala Lumpur Grand Prix die Flügelwerke auf dem höchst möglichen Stand wäre. Demnach also der meiste Abtrieb bei reduzierter Top Speed. Dennoch waren die beiden BMW Piloten eine Welt für sich. Was sich auch zeigte, denn Ralf ist premium gefahren, in den Kurven hat der Mika auffahren lassen und bei der Beschleunigung und Top Speed kam der Finne noch nicht mal im Windschatten ran, im Gegenteil, er verlor Meter um Meter.

Gerhard Berger zeigte sich im Interview von der Leistung des BMW Motors gegenüber der Konkurenz überascht, vertrat man doch die Meinung, mehr Risiko und Neukonstruktion des Motors für 2001, Ziel zunächst die gleiche PS Zahl als am Ende der letzten Saison, dann steigern. Also wenn die Steigern, dann prophezeie ich in der nächsten Saison ein siegfähiges Autos, vorausgesetzt die dröige Karosse wird besser.

Ähnliches beim Getriebe, der BMW hat das mit Abstand am schnellsten schaltendes Getriebe, was die Konkurenz im Moment etwas ratlos dastehen läßt.. mich freut´s .... 8-)*

Erik

P.S. Auf das in Brasilien die BMW Power wieder weit vorne liegt, möglichst ohne Startschwierigkeiten, umdreher oder sonst ein Pech!
Mit Zitat antworten