Thema: 1er E87 u.a. Portables Navi für 1er-Serie
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.12.2007, 20:09     #4
michel80   michel80 ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 438

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 330cd Cabriolet, Suzuki SV 650
also,

ich würde keine knapp 500,- EUR für ein solches portables navi ausgeben.

die sache mit dem stromanschluss kann jeder halbwegs begabte auch mit sogenannte "stromdieben", das sind spezielle klemmen, die es in jedem baumarkt gibt, lösen. ist vielleicht mal eine halbe stunde bastelarbeit! somit bleibt die 12V dose auch beim nachrüsten frei.

wer beim handelsüblichen portablen navi den saugnapf an der scheibe nutzt, ist selbst schuld! es gibt für ein paar euro schöne lösungen von z. b. brodit. ich hab einen sog. "brodit pro-clip" im auto, davon gibt es zwei verschiedene ausführungen. eine wird vor dem lüftungsgitter befestigt (kabelgebaumel ist somit fast unvermeidbar), meine version ist am armaturenbrett in richtung beifahrer-fußraum eingeclipt, ohne bohren oder kleben! lässt sich jederzeit spurlos wieder entfernen.

und das kabel hab ich (ohne etwas ausbauen zu müssen) einfach mit spitzen fingern und ein bisschen wegbiegen unter dem mitteltunnel entlang nach hinten bis unter die armlehne geschoben und dort in die 12V dose eingesteckt! sieht man im alltagsbetrieb überhaupt nicht, erst, wenn man die mittelarmlehne hochklappt.

mein navi ist ein TOMTOM one V2, welches man da nimmt ist sicherlich geschmackssache. ich bin mit meiner lösung als gelegenheitsnutzer SEHR zufrieden, erst recht bei den preisen:

TOMTOM one v2: ca. 160,- EUR
brodit-proclip: ca. 25,- bis 30,- EUR incl. versand
spezielle halterung für TOMTOM zum verschrauben auf dem proclip: ca. 10,- bis 15,- EUR.

macht alles in allem in etwa 200,- EUR für die komplettlösung. weiterer vorteil: mit dem mitgelieferten saugnapf kann man das navi ausnahmsweise auch mal in ein anderes auto mitnehmen oder (wie in meinem fall) auch mal der freundin leihen, wenn sie sich auf unbekanntem terrain bewegen muss.

bilder von meiner lösung:





__________________
"In der Summe sind acht Zylinder für einen Pkw und ein Motorrad vollkommen ausreichend - sie müssen nur richtig verteilt sein..."

BMW 330cd Cabriolet und Suzuki SV 650
Userpage von michel80
Mit Zitat antworten