Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.11.2007, 18:24     #7
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.332

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Porträt Michael Campbell

Sydney, Australien. Michael Campbell katapultierte sich in die Analen des Golfsports, als er dem immensen Druck des Verfolgers Tiger Woods widerstand und die US Open in 2005 gewann. Nach diesem Ergebnis änderte sich Campbells Leben – und es war nur möglich, weil der Neuseeländer in letzter Sekunde seine Meinung änderte.

Denn eigentlich wollte Campbell an den US Open gar nicht teilnehmen, doch dann ergriff er die späte Chance, als einer der neun internationalen Qualifikanten zu spielen. Campbells erstaunlicher Sieg sorgte für glückselige Momente in seiner Heimat Neuseeland, wo sich sogar das Parlament vertagte, damit auch die Führung des Landes den golferischen Triumphzug verfolgen konnte.

Campbells Golfkarriere begann als Caddie seines Vaters Tom, der mit einstelligem Handicap im Titahi Golf Club in Wellington spielte. Mit zehn Jahren spiele dann auch Michael Campbell selbst, nur sechs Jahre später brach er den Platzrekord.

Nachdem er 1993 Profi wurde, dauerte es nur ganze fünf Turniere, ehe Campbell seinen ersten Titel gewann. „Cambo", so sein Spitzname, stammt von den Maori ab, väterlicherseits vom Stamm der Ngati Ruanui, mütterlicherseits von dem der Nga Rauru.

'Kia Kaha' ist ein Ausdruck aus der Sprache der Maori, der in etwa mit 'bleibe stark' übersetzt werden kann und als Aufmunterung verwendet wird, wenn das Leben schwer wird. Für Cambos Familie hat 'Kia Kaha' eine besondere Bedeutung, denn seine Großmutter hat ihn einem selbstgeschriebenen Lied verwendet, in dem sie ihre Enkel dazu ermutigt, ihren Traum zu leben.

Obwohl Campbell’s unmittelbares Erbe von den Maori stammt, könnten seine Golf-Gene weiter in die Vergangenheit reichen. Man schrieb das Jahr 1840, als sein Ur-Ur-Urgroßvater von Schottland, der Wiege des Golfsports, nach Neuseeland auswanderte.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten