Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.11.2007, 18:33     #2
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.100

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Konzept, Anspruch und Eigenschaften.

BMW Motorrad hat im Laufe der letzten 80 Jahre immer wieder Offroad-Geschichte geschrieben. Jetzt engagiert sich die Marke so konsequent für den Geländesport wie noch nie zuvor und stellt zum ersten Mal eine kompromisslose, reinrassige Sport-Enduro in der attraktiven 450er Hubraum-Klasse vor: Die neue BMW G 450 X – ein Motorrad exklusiv entwickelt für den Enduro-Sport und die anspruchsvollsten Wettkämpfe der Welt. Eine Maschine, die ab Werk bereit ist für den sofortigen Renneinsatz.

Hintergrund für die Entwicklung einer solchen Maschine ist die Erkenntnis, dass wettbewerbsorientierte Enduro-Motorräder eine Größe mit Wachstumspotential im Motorrad-Markt bedeuten. Märkte wie USA und Australien, aber auch Spanien verzeichnen im Offroad-Sektor schon fast traditionell stabile Umsätze und BMW Motorrad möchte diese und andere Märkte langfristig mitgestalten und beleben. Zudem öffnen kleinvolumigere Offroad-Motorräder das Tor sowohl zum Breiten- wie auch zum Profi-Motorsport und bieten genug Potential, um auch der jungen Generation die Faszination Motorrad wieder nahe zu bringen. BMW setzt also mit der G 450 X auch ein Zeichen für den Nachwuchs und zur langfristigen Zukunftssicherung des Motorrades generell.


Der Antrieb mit modernster Benzineinspritzung und geregeltem Drei-WegeKatalysator ist Euro III homologiert und genügt bereits heute den auch für Sportveranstaltungen schärfer werdenden Emissionsbestimmungen. Damit vollzieht BMW Motorrad einen weiteren Schritt, um die gesellschaftliche Akzeptanz des Enduro-Sports auch in Zukunft sicherzustellen. Die patentierten, einzigartigen technischen Features der neuen BMW G 450 X setzen Impulse und werden dazu beitragen, den technologischen Wettbewerb in diesem Segment voranzutreiben.

Bereits die Einführung der Hard Enduro BMW G 650 Xchallenge gab die Richtung vor: Rahmen und Schwingen-Layout für verbesserte Traktion abseits der Straße, wenig Gewicht, handliches Fahrwerk, dynamischer Antrieb. Bei der BMW G 450 X geht BMW Motorrad noch wesentlich weiter und gibt sich nicht mit klassenüblichen Konstruktionsmerkmalen zufrieden. Im Bereich Antrieb und Fahrwerk wurden Hightech-Lösungen realisiert, die an die Geländesport-Tradition des Hauses anknüpfen und der Marke auch abseits der Straße ein faszinierend eigenständiges Profil verleihen.

Das Konzept der BMW G 450 X basiert auf der Zielsetzung, die Massen so nah wie möglich am Schwerpunkt zu konzentrieren und eine Fahr-werksauslegung zu realisieren, die sich perfekt an die Anforderungen des Geländesports anpasst. Zentrales Element dieser Konzeption ist die Zusammenlegung der Lagerachse der Hinterradschwinge mit der Drehachse für das Antriebsritzel. Dadurch entfällt die Längenänderung der Kette beim Ein- und Ausfedern und die Einflüsse des Endantriebs auf das Fahrverhalten werden minimiert. Weitere Ableitungen dieses einzigartigen technischen Ansatzes sind bei gleichem Radstand wie der Wettbewerb eine deutlich längere Schwinge und damit maximale Traktion, die im Enduro-Sport mit seinen extremen Anforderungen an Mensch und Maschine handfeste Vorteile bringt.

Elementar für die Gesamtkonzeption ist der durch den Zusammenfall von Schwingenlagerung und Ritzeldrehachse gewonnene Platz in der Länge. Er ermöglicht nicht nur eine längere Schwinge, sondern auch eine weiter nach hinten verlagerte Einbauposition für den modernen, um 50 PS leistenden Hochleistungs-DOHC-Einzylindermotor. Dessen Zylinder ließ sich nun stärker nach vorn neigen und schaffte damit Platz für lange, gerade Ansaugwege. So wurde auch eine ideale Position für Einspritzdüse und Doppeldrosselklappensystem erreicht. Das trägt mit dazu bei, den Motor ohne Leistungseinbußen an die Euro III Abgasnorm anzupassen, was in dieser Motorrad-Kategorie keineswegs Standard ist. Weitere Konzeptionsvorteile: Die Airbox liegt geschützt und strömungsgünstig oberhalb des Motors vor der Sitzbank. Als Resultat der konsequent umgesetzten, zentralen Massenkonzentration nahe dem Schwerpunkt ist der 8,5 Liter fassende Tank unter der Sitzbank positioniert. Sein Einfüllstutzen liegt unter einer Öffnung im hinteren Teil der Sitzbank. Die Reserve-Funktion wird über eine Warnlampe im Cockpit angezeigt.

Der Anlasser sitzt vor dem Motor, die Batterie befindet sich schmutzgeschützt und leicht zugänglich direkt hinter dem Steuerkopf im oberen Rahmendreieck. Der Luftfilter ist ein rechteckiges, planes Nass-Element, das durch einen Schubladenmechanismus fixiert wird und sehr einfach, sicher, sauber und extrem schnell zu wechseln ist. Zum Tausch wird die rechte, mit einem Schnellverschluss fixierte Tankattrappen-Abdeckung abgenommen und die Luftfilter-Schublade herausgezogen.


In Höhe des Steuerkopfes befindet sich der Ansaugschnorchel, dessen hochgelegene Position Vorteile bei Wasserdurchfahrten oder bei starker Staubentwicklung bietet. Die Sitzbank der BMW G 450 X besteht aus einem Stück geschäumten Spezial-Kunststoff. Sie hat weder einen Bezug, noch baut sie auf einem Unterbau oder einer Wanne auf, was Gewichtvorteile mit sich bringt.


Ein weiteres eigenständiges Konstruktionsmerkmal ist die Verlegung der Kupplung direkt auf die Kurbelwelle. Eine Position, die eine ausgeklügelte Rahmenkonstruktion ermöglichte: Die Rahmenrohre können vollkommen gerade von der Schwingenlagerung bis zum Lenkkopf geführt werden. Dieses bringt maximale Steifigkeit bei zugleich geringstem Gewicht und minimalem Materialeinsatz. Weitere Pluspunkte dieser Gesamtanordnung ergaben sich für den Kühler. Dieser hatte nun genug Platz, um einteilig ausgeführt werden zu können. Dadurch konnten zusätzliche Schläuche und somit Gewicht eingespart werden.

Bei der Entwicklung der BMW G 450 X lag der Fokus der ergonomischen Gestaltung auf der fahraktiven Auslegung. Angefangen vom Steuerkopf bis zum hinteren Teil der Sitzbank ist die Maschine überdurchschnittlich schmal gehalten, was dem Fahrer einen maximalen Bewegungsspielraum ermöglicht. Speziell beim Fahren im Stehen hat der Pilot Vorteile, weil durch den Tankentfall an dieser Stelle mehr Freiraum vorhanden ist und das Motorrad deutlich schmaler gehalten werden kann.

In dieser Konfiguration ist die G 450 X die erste BMW Enduro, die konsequent auf professionellen Wettbewerbseinsatz hin entwickelt wurde. Im Gelände kann sie die Vorzüge ihrer einzigartigen Konstruktionsmerkmale wie kein anderes Fahrzeug voll zur Geltung bringen. Die effektive Konzentration der Massen um den Schwerpunkt, die durch die einzigartige Schwingenlagerung eliminierten Antriebseinflüsse, der dadurch bedingte geringe Ve r-schleiß von Kette und Ritzel, die extreme, an einen 250er-Crosser erinnernde Handlichkeit bei gleichzeitiger enormer Spurstabilität, das geringe Gewicht, der leistungsstarke Antrieb und die hochwertigen Federelemente bieten dem ambitionierten Sport-Enduro-Fahrer konstruktiv begründete Vorteile im harten Wettbewerb und grenzenloses Fahrvergnügen. Gemessen an den Möglichkeiten, die sie für ihren Piloten bereithält, ist die G 450 X bezogen auf den harten Offroad-Betrieb die leistungsfähigste Gelände BMW aller Zeiten.


Ein eingeschworenes Spezialistenteam aus Ingenieuren und Mechanikern, die auch privat seit vielen Jahren intensiv Geländesport betreiben, hat dieses neue Modell bei BMW Motorrad nach der Devise „von begeisterten Profis für begeisterte Profis“ entwickelt.

Die BMW G 450 X führt die bereits in der BMW G 650 Xchallenge realisierte Offroad-Kompetenz konsequent in den Bereich des professionellen Enduro-Sports fort. Sie wiegt bei etwa gleicher Leistung rund 40 Kilogramm weniger als die G 650 Xchallenge und ist vom ersten Entwurf an bis ins letzte Detail maßgeschneidert für die Bedürfnisse des ambitionierten und erfolgsorientierten Enduro-Sportfahrers. Als ein völlig eigenständiges und absolut außergewöhnliches Motorrad ist die BMW G 450 X ein reines Sportgerät, das aber serienmäßig selbstverständlich über alle für eine Straßenzulassung notwenigen Anbauteile verfügt. Somit kann man, im Gegensatz zum Klassenstandard, mit der BMW G 450 X problemlos auf eigener Achse zur Hausstrecke fahren.

Die innovative, patentierte Technik des Einzylinder-Sport-Enduro-Konzepts wurde während des gesamten Jahres 2007 im harten Wettbewerbs-Einsatz auf allen relevanten Veranstaltungen von erfahrenen und erfolgreichen Rennfahrern wie Sascha Eckert, Simo Kirssi und Joël Smets intensiv erprobt, weiterentwickelt und abgestimmt. Heute präsentiert sich das Motorrad ab Werk auf höchstem Niveau einsatzfertig für Offroad-Rennen und Wettbewerbe und mit Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr ohne weitere Umbauten.
Dank guten Durchzugs aus niedrigen Drehzahlen, einer gleichmäßigen Leistungsabgabe und enormer Drehfreude, dank überlegenen Fahreigenschaften mit extrem leichtem Handling, bester Balance in langsamen „Trial“-Sektionen und enormer Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten kommen nicht nur Voll-Profis oder Enduro-Alltagsfahrer, sondern selbst Enduro-Sport-Novizen mit diesem Renn-Motorrad problemlos zurecht.

Zur Untermauerung der extrem sportlichen Enduro-Qualitäten betreibt BMW Motorrad ein Werks-Rennteam, das die G 450 X schon in der Erprobungsphase in verschiedenen Enduro-Sportveranstaltungen eingesetzt hat und weiter einsetzen wird. So zum Beispiel in der Enduro-Weltmeister-schaft der Klasse E2 oder der German Cross-Country-Meisterschaft (GCC).


Die weltweite Markteinführung der BMW G 450 X ist etwa ab Mitte 2008 vorgesehen.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}




Geändert von Martin (07.11.2007 um 09:16 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten