Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.10.2007, 17:45     #5
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.103

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Das Design: raftvoll, markant, unverwechselbar.


• Design spiegelt Dynamik und Freude am Fahren wider.

• Eigenständiges Coupé-Konzept im Kontext der Formensprache
der BMW 1er Reihe.

• BMW 135i Coupé serienmäßig mit M Aerodynamikpaket.


Dass beim neuen BMW 1er Coupé der Fahrspaß im Vordergrund steht, ist an den dynamischen Proportionen des Zweitürers auf einen Blick ablesbar. Die lange Front, die zurückversetzte Fahrgastzelle – das so genannte Greenhouse – und das kurze Heck verhelfen ihm zu einer eigenständigen Interpretation des Coupé-Konzepts und damit auch zu einem im Wettbewerbsumfeld einzigartigen Auftritt. Seine sportlich-kraftvolle Gesamterscheinung verleiht dem BMW 1er Coupé ein Höchstmaß an Individualität und Emotionalität. Getreu der BMW Designphilosophie werden die Fahrzeugeigenschaften durch die Formensprache des Exterieur- und Interieurdesigns authentisch zum Ausdruck gebracht. Dynamisch geformte Oberflächen, muskulös konturierte Radhäuser und lange, rahmenlose Türen verweisen optisch auf den in diesem Segment einzigartigen Heckantrieb und damit auf ein Fahrerlebnis, das ansonsten nur in höheren Fahrzeugklassen geboten wird. Im großzügigen, hochwertig verfeinerten Interieur spiegelt sich der Premium-Charakter des Fahrzeugs wider.

Mit seinem herausfordernd dynamischen Design erweitert das Coupé die Formensprache der BMW 1er Reihe. Sein Erscheinungsbild macht deutlich, dass der Zweitürer den sportlichen und agilen Charakter der Baureihe in besonders ausgeprägter Form zur Geltung bringt. Insbesondere das BMW 135i Coupé vermittelt seine Dynamik bereits auf den ersten Blick.

Die Topversion tritt mit einer eigenständigen Optik auf. Unmissverständlich kennzeichnet das serienmäßige modifizierte M Aerodynamikpaket aus dem M Sportpaket das BMW 135i Coupé als leistungsstärkste Variante der Modellreihe.



Reiz der Gegensätze: Luftiges Greenhouse auf stabilem Unterbau.

Sportliche Proportionen sichern dem BMW 1er Coupé einen einzigartigen Auftritt im Kompaktsegment. Seine Silhouette wird von prägnanten Linien beherrscht. Markantestes Element in der Seitenansicht ist dabei die ausgeprägte Schulterlinie unterhalb der Fensterfläche. Sie zieht sich von der Front über die komplette Seite bis in die Heckklappe hinein und gliedert den Fahrzeugkörper in einen leichten Dachaufbau und eine kompakte Basis. Im Heckbereich läuft die Schulterlinie oberhalb der Schlussleuchten in die Fläche der Heckklappe aus.

Stark ausgeformte Seitenschweller akzentuieren die konvex-konkaven Flächen der Karosserieseitenwände. Sie präsentieren zudem einen zum Heck hin führenden Schwung, der das Wechselspiel der Licht- und Schatteneffekte zwischen Seitenschweller und dem unteren Bereich der Seitenwand verstärkt. Dadurch wird die Silhouette optisch gestreckt. Die konvex-konkaven Oberflächen unterstreichen gemeinsam mit den weit ausgestellten Radhäusern die muskulöse Ausstrahlung, die dem BMW 1er Coupé den Charakter eines gut trainierten Sportlers verleiht. So wird die permanente Leistungsbereitschaft des Fahrzeugs optisch zum Ausdruck gebracht. Zudem lässt das BMW 1er Coupé in seiner innovativen, dynamisierenden Oberflächengestaltung seine Verwandtschaft zum BMW Z4 erkennen, dessen Design ebenfalls für Agilität, Progressivität und Individualität steht.

Besonders leicht im Vergleich zum kräftigen Fahrzeugkörper wirkt das nach hinten versetzte, sportlich flach gehaltene Greenhouse. Seine weich gezeichnete Kontur entspricht dem Fahrzeugkonzept des Kompakten und hebt dieses Coupé deutlich von anderen geschlossenen Zweitürern der Marke BMW ab. Zugleich verschafft die hochwertige Oberflächengestaltung dem kompakten BMW 1er Coupé dennoch die Seriosität höherer Modellreihen.


Baureihentypische und neue Elemente an der Fahrzeugfront.

Der aufgeschlossene und aktive Ausdruck der Front weist das neue
Coupé eindeutig als Mitglied der BMW 1er Reihe aus. Die Gestaltung des Kühlergrills, der BMW typischen Niere mit einem stark ausgeprägten Chromrahmen und der Scheinwerfer entspricht den Elementen an der Fahrzeugfront des 5- und des 3-Türers. Dunkel gefärbte Blenden, von denen die Leuchten umschlossen werden, erzeugen einen optischen Kontrast zu den metallischen Rundeinfassungen der markanten Doppel-Scheinwerfer. Auch die optional verfügbaren Bi-Xenon-Rundscheinwerfer einschließlich ihrer coronaförmigen Lichtleitringe für das Tagfahrlicht charakterisieren das Coupé unverwechselbar als BMW. Die deutlich ausgeprägte Chromumrahmung der Niere lässt das kompakte Modell besonders hochwertig erscheinen.


Die Differenzierung zum drei- beziehungsweise fünftürigen Schrägheckmodell erfolgt durch die neue Form der Frontschürze. Sie weist bei den Modellen BMW 123d Coupé und BMW 120d Coupé in der unteren Hälfte einen großen zentralen Lufteinlass und zwei seitlich abgesetzte Öffnungen auf. Diese sind horizontal geteilt und von Streben begrenzt, die die Pfeilung der Motorhaube aufnehmen. Im oberen Bereich der auf diese Weise entstehenden Segmente sind die Nebelscheinwerfer integriert. Eine große homogene Fläche ohne Stoßleisten verkleidet den dahinter positionierten Stoßfänger.


Authentisch im Ausdruck.

Seine agilen und dynamischen Eigenschaften bringt das BMW 1er Coupé klar, sachbezogen und zugleich voller Leidenschaft in seiner äußeren Erscheinung zum Ausdruck – selbstbewusst, aber ohne überzogene Effekte. Das BMW 1er Coupé ist in jeder Hinsicht ein echter BMW und steht in seinem Anspruch auf Premium-Qualität und im Streben nach der Führungsposition in seinem Segment den höheren Modellbaureihen des Herstellers in nichts nach. Typisch für ein Coupé von BMW ist die dunkle, verglaste B-Säule. Sie erzeugt den Eindruck einer durchgängigen Fensterfläche, die durch die optionale Chromline Exterieur zusätzlich hervorgehoben wird.

Als dynamisierendes Element nimmt der für BMW typische Hofmeisterknick am Fuß der C-Säule einen Schwung nach vorn auf. Die Dachlinie erlangt ihren höchsten Punkt hinter der B-Säule und erzeugt damit den Eindruck einer Keilform. Sie symbolisiert optisch schon bei stehendem Fahrzeug Dynamik und unterstreicht den sportlichen Charakter des agilen Coupés.

Die lange, rahmenlose Tür und die stark geneigte B-Säule verlagern den optischen Schwerpunkt der Silhouette zur Hinterachse. Die Sitzposition des Fahrers erscheint ebenfalls nach hinten versetzt. Beide Effekte stehen für Agilität und Dynamik. Zudem betonen sie das in diesem Segment einzigartige Konzept des Heckantriebs beim BMW 1er Coupé.

Auch die Heckgestaltung hebt sich vom Kompaktsegment ab. Kraftvoll und markant ist das Heck des BMW 1er Coupé gestaltet. Horizontale Linien betonen die Breite des Fahrzeugs. In Kombination mit den deutlich ausgestellten Radhäusern unterstreichen sie zudem die sichere Straßenlage des Coupés. Als besonders sportliches Merkmal erhielt die Heckklappe eine einmodellierte Abrisskante, die optisch das kurze Heck betont und bei hoher Geschwindigkeit den Abtrieb an der Hinterachse unterstützt. Das Heck verfügt zudem über eine in die Abrisskante integrierte dritte Bremsleuchte.


Die Aufteilung im Inneren der L-förmigen Heckleuchten folgt der horizontalen Ausrichtung der Linienführung im Heckbereich. Rückfahrleuchte und Richtungsanzeiger sind als weißes Band dargestellt. Zusätzlich sind horizontal verlaufende Lichtleiter in die Heckleuchten integriert, die von Leuchtdioden (LED) angestrahlt und auf diese Weise besonders homogen ausgeleuchtet werden. Durch dieses bereits von anderen Modellreihen bekannte Designelement ist das BMW1er Coupé auch bei Dunkelheit sofort als BMW zu erkennen. Auch die je nach ausgeübter Bremskraft zweistufig agierenden Bremsleuchten sind ein BMW typisches Element, das außerdem die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht.

Exklusiv für das BMW 1er Coupé steht die neue Karosseriefarbe Sedonarot Metallic zur Verfügung. Die Angebotspalette wird durch acht weitere Metallic-Lacke und drei Standardfarbtöne vervollständigt.


BMW 135i Coupé mit optischer Differenzierung.

Als Topmodell ist das BMW 135i Coupé zur optischen Differenzierung serienmäßig mit einem modifizierten M Aerodynamikpaket ausgestattet. Schon die Frontschürze mit einem vergrößerten zentralen Lufteinlass betont das auf Fahrdynamik ausgerichtete Konzept. Beide seitlichen, eigenständig ausgeformten Lufteinlässe werden durch eine dunkle Strebe horizontal unterteilt und von leicht ausgestellten Flaps begrenzt. Sie ziehen sich weiter nach unten als der zentrale Lufteinlass und lenken so gezielt den Fahrtwind an den Vorderrädern vorbei und betonen optisch die breite Front des BMW 135i Coupé.

Auch die Seitenschweller des BMW 135i Coupé weisen ein eigenständiges Design auf. Eine zusätzliche Lichtkante verstärkt optisch die Keilform. Auch diese – für BMW Coupés charakteristische – Designmaßnahme erzeugt den Eindruck von Dynamik bereits im Stillstand.

Um das BMW 135i Coupé auch in der Heckansicht als Topversion auszuweisen, ist der mittlere Bereich der rückwärtigen Schürze unterhalb des Stoßfängers anthrazitmatt lackiert. Der dort integrierte Diffusor optimiert die Aerodynamik. Die flankierenden, in Wagenfarbe lackierten Seitenabschlüsse weisen auf die Räder und betonen die breite Spur. Die Endrohrblenden der Abgasanlage sind außerdem dunkel verchromt. Ein weiteres Erkennungsmerkmal mit positiver Auswirkung auf die Luftführung ist die dezente Spoilerlippe – im Motorsport Gurney genannt – auf der Heckklappe.


Weiche Radien und horizontale Formen bestimmen Interieurdesign.

Das Interieur des BMW 1er Coupé bietet eine klare, solide und zugleich großzügige Anmutung. Dynamisch gestaltete, horizontale Elemente schaffen die formale Verbindung von Front- und Fondbereich. Verarbeitung und Materialien sind von einer Hochwertigkeit geprägt, die sonst nur in höheren Fahrzeugklassen anzutreffen ist.

Das Cockpit wird von weit gespannten Linien und Flächen beherrscht. Der obere Bereich der Instrumententafel ist in Schwarz gehalten. Eine hochwertige, natürlich wirkende Narbung unterstreicht die Qualitätsanmutung. Der untere, in der so genannten Weltfarbe – zur Wahl stehen Schwarz, Grau oder Beige – ausgeführte Teil der Instrumententafel betont die horizontale Ausrichtung und vermittelt so ein großzügiges Raumgefühl.

Die Bedienkonsole für Unterhaltung ist durch weiche Radien und fließende Flächenübergänge harmonisch in die Instrumententafel integriert. Sie läuft in einer Mittelkonsole zwischen den beiden vorderen Sitzen aus, in die der Controller des optionalen Bediensystems iDrive und ein Cupholder integriert sind. Galvanisierte Perlglanz-Oberflächen zum Beispiel an den Öffnerhebeln von Türen und Handschuhfach, an den Bedienknöpfen des Radios und der optionalen Klimaautomatik, am iDrive Controller sowie an den Zierspangen des optionalen Sportlederlenkrades setzen optische Akzente.

In die Innenseiten der vorderen Türen ist zwischen der oberen Brüstungslinie und der Armauflage ein Element integriert, dessen Form den umliegenden Linien folgt und mit dem gleichen Material verkleidet ist, wie die Sitze. In der optional erhältlichen Lederausstattung Boston wird der hochwertige Eindruck durch eine Ziernaht zusätzlich betont. Im unteren Teil der Türen ist eine in die Verkleidung integrierte Kartentasche untergebracht.



Formal harmonische Verbindung von Front- und Fondbereich.

Serienmäßig ist das BMW 1er Coupé mit zwei Einzelsitzen im Fond ausgestattet, die den Passagieren hohen Komfort gewähren. Die Armauflagen sowie in die Seitenverkleidung integrierte Stoff- oder Ledereinsätze greifen das Design der vorderen Türverkleidungen auf. Zwischen den beiden Sitzen bietet ein Ablagefach zusätzlichen Stauraum. Die Sitzlehne im Fond ist im Verhältnis 60 : 40 geteilt umklappbar und erweitert die Funktionalität des sportlichen Kompakten.

Zur harmonischen Abstimmung des Interieurs auf die jeweilige Karosseriefarbe und zur Betonung eines individuellen Stils stehen für das BMW 1er Coupé vier Bezugsvarianten – zwei Stoffe, eine Leder-Stoff-Kombination und eine Lederausstattung –, drei Weltfarben und neun Ausstattungsfarben zur Verfügung. Für die Dekorleisten besteht die Auswahl aus fünf Versionen, dazu gehören Aluminium mit Feinschliff-Optik, besonders edel wirkendes Nussbaumholz, technisch-kühl anmutendes Titan sowie hochglänzendes Diamantschwarz.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}




Geändert von Martin (21.10.2007 um 08:11 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten