Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.10.2007, 07:26     #29
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.209

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
MINI CHALLENGE Titel geht nach Schweden.

München/Salzburgring. Joakim Mangs (Södertälje/S, Schubert Motorsport) heißt der MINI CHALLENGE Meister 2007. Der Schwede sicherte sich den Titel mit einem fünften und einem zweiten Rang in den beiden Finalläufen der Clubsportserie, die auf dem österreichischen Salzburgring ausgetragen wurden. "Ich bin überglücklich! Auf diesen Tag habe ich lange hingearbeitet", freute sich Mangs, der schon die MINI CHALLENGE 2006 als Gesamtzweiter abgeschlossen hatte. "Entscheidend war, dass ich mich im ersten Rennen des heutigen Tages aus ernsteren Zweikämpfen heraushalten konnte. Einige direkte Titelkonkurrenten hatten weniger Glück und fielen aus oder zurück. Mit dem fünften Rang war mein Vorsprung schon vor dem letzten Rennen uneinholbar", schilderte der neue MINI CHALLENGE Meister.

Die Siege in beiden Finalläufen gingen jeweils an Vorjahresmeister Thomas Jäger (München, Team ProSieben), der am Salzburgring zum ersten Mal in dieser Saison wieder in der 210 PS starken Rennversion des MINI Cooper S antrat. Beim ersten Wertungslauf des Tages erreichte Jägers Teamkollege Hari Proczyk (Knittelfeld/A, Team ProSieben) das Ziel als Zweiter. Das Podium komplettierte Maximilian Werndl (Thansau, BRAINFORCE Lechner Racing).
Nachdem die Titelentscheidung bereits vor dem letzten Lauf gefallen war, sicherte sich Hari Proczyk im Abschlussrennen mit einem vierten Rang die Vizemeisterschaft. "Gegen Saisonende bin ich immer besser in Fahrt gekom¬men", blickte der Österreicher zurück. "Ich freue mich unheimlich über den zweiten Platz in der Gesamtwertung und gratuliere Jocke zum verdienten Titel - er ist eine exzellente Saison gefahren."


Mit zwei sechsten Plätzen in den Finalläufen holte sich MINI CHALLENGE Botschafter Alexander Burgstaller den dritten Platz in der Fahrerwertung. "Das ist ein großartiges Ergebnis - obwohl ich mich auch ein wenig ärgere, dass ich während der ganzen Saison keinen einzigen Sieg einfahren konnte. Aber die Freude überwiegt", so das Fazit des MINI CHALLENGE Botschafter.

Ein hervorragender Saisonabschluss glückte Katharina König (Nordhausen, AHG Gigamot Racing). Die schnellste Dame im Starterfeld belegte im ersten Rennen des Tages Platz vier. Im letzten Saisonrennen gelang König als Dritte sogar noch ihr erster Sprung aufs Podium in dieser Saison. In der Abschlusstabelle der Clubsportserie belegt sie Platz Neun. Schnellster Gentleman Driver (älter als 50 Jahre) wurde Erwin Piro (Riegelsberg, piro sports) auf Rang 22. Durch den Doppelsieg von Thomas Jäger und die Platzierungen von Hari Proczyk konnte ProSieben die Teamwertung klar für sich entscheiden.

Das Salzburgring-Wochenende markiert für die MINI CHALLENGE Piloten nicht nur das Ende der Saison, sondern bedeutet auch den Abschied vom "alten" Rennfahrzeug. In der kommenden Saison wird erstmals der neue Einsatzwagen, der MINI John Cooper Works CHALLENGE, am Start stehen. Seine technischen Daten und die Erkenntnisse aus den ersten Testfahrten lassen erwarten, dass den Teilnehmern an der MINI CHALLENGE 2008 ein noch intensiveres Renn¬sporterlebnis bevorsteht. Mehr Drehmoment, ein verbessertes Spurtvermögen und eine gesteigerte Maximalgeschwindigkeit, höhere Querbeschleunigungswerte sowie eine optimierte Traktion zeichnen das neue Sportgerät aus. Für die Zuschauer bedeutet dies: noch mehr Spannung, noch rasantere Action und noch packendere Duelle auf der Piste.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}



Userpage von Martin
Mit Zitat antworten