Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.09.2007, 16:33     #57
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.214

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Großer Preis von Belgien - Rennen, Sonntag - 16.09.07

Wetter: trocken, Sonne und Wolken, 21-22°C Luft, 32-33°C Asphalt.


Spa (BEL). Beim Großen Preis von Belgien kam Nick Heidfeld als Fünfter ins Ziel und holte weitere vier Punkte für das BMW Sauber F1 Team. Teamkollege Robert Kubica kämpfte sich von Startplatz 14 eindrucksvoll auf Rang neun nach vorn und verpasste damit knapp die Punkteränge.

Nick Heidfeld: 5.
BMW Sauber F1.07-08 / BMW P86/7 (T-Car F1.07-04)
Schnellste Runde: 1.48,663 min in Rd. 33 (fünftschnellste insgesamt)
„Mein Start war diesmal wirklich nicht gut. In der ersten Kurve wollte ich das dann wieder wettmachen, aber daraus wurde nichts. Ich habe zu spät gebremst und war dann außen auf verlorenem Posten. Ich wusste, dass ich Heikki Kovalainen überholen musste, weil er nur ein Mal tanken würde. Das war nicht einfach, ging aber. Als Nico Rosberg und Mark Webber viel früher als ich zum Tanken fuhren, war klar, dass ich mich vor beiden platzieren kann. Außerdem waren die Rundenzeiten gut, als ich freie Fahrt hatte. Am Ende hatte ich dann keinen Druck mehr und habe die Motordrehzahl zurückgenommen."


Robert Kubica: 9.
BMW Sauber F1.07-03 / BMW P86/7
Schnellste Runde: 1.48,894 min in Rd. 32 (sechstschnellste insgesamt)
„So geht es manchmal: Du gibst alles und bekommst nichts. Mein Start war nicht besonders gut, aber das Rennen war wie erwartet schwierig. Heikki Kovalainen hatte einfach viel mehr Top- Speed. Ich hatte keine Chance, ich konnte nicht einmal fünf Meter auf ihn gutmachen. Als ich nach dem ersten Boxenstopp hinter David Coulthard lag, war ich in den Kurven viel schneller als er, konnte aber auf den Geraden nicht an ihm dranbleiben. Hinter ihm habe ich fast zehn Runden lang jede Menge Zeit verloren. Ich hätte zwei Sekunden pro Runde schneller fahren können."


Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):
„Wir haben eine gute Vorstellung unserer Fahrer gesehen. Nick hat beim Start zwar zwei Positionen verloren, er hat sich im Verlauf des Rennens dann aber wieder vom achten auf den fünften Platz vorgearbeitet. Von Robert haben wir sehr schöne Manöver gesehen. Er hat einige Fahrzeuge auf der Strecke überholt, steckte jedoch über weite Phasen im Verkehr. Wir hätten ihm für dieses starke Rennen den einen Punkt sehr gegönnt. Doch von Startplatz 14 auf Rang neun vorzufahren, ist auch in Ordnung."

Willy Rampf (Technischer Direktor):
„Nick verlor zwar beim Start zwei Positionen, doch zeigte es sich im Verlauf des Rennens, dass das keine Rolle spielte. Er war deutlich schneller als Nico Rosberg und Mark Webber und hatte mehr Benzin an Bord, so dass er sie beim ersten Boxenstopp überholen konnte. Von diesem Moment an hatte er ein ruhiges Rennen, das er gewohnt souverän auf Platz fünf beendete. Robert fuhr vom 14. Platz los und zeigte von Beginn an eine kämpferische Leistung. Bereits nach wenigen Runden hatte er fünf Konkurrenten überholt. Nach seinem ersten Boxenstopp hing er dann hinter jenen Piloten fest, die auf einer Einstopp-Strategie waren. Vor allem hinter David Coulthard verlor er zu viel Zeit, die ihm dann am Schluss fehlte, um noch den einen Punkt zu holen. Den hätte er mit seiner großartigen Leistung wirklich verdient gehabt."
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}




Geändert von Martin (17.09.2007 um 09:20 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten