Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.09.2007, 11:00     #6
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.288

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Formel BMW Deutschland - Oschersleben - 11. Lauf´- 24.-26.August 2007


Siebter Sieg für Jens Klingmann.
Oschersleben (25. August 2007). Beim elften Lauf der Formel BMW Deutschland sahen die Zuschauer packenden Formel-Sport in der Motorsport Arena Oschersleben. Am Samstag fuhr Jens Klingmann (Leimen/Eifelland Racing) als Erster über die Ziellinie und ließ Philipp Eng (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg) und seinen spanischen Teamkollegen Daniel Campos-Hull hinter sich. "Nach meinem Null-Punkte-Rennen in Zandvoort kam ich mit Wut und viel Ehrgeiz nach Oschersleben. Mein siebter Sieg, das ist super", so der Formel BMW Junior.

Für jeden Sieg klebt Klingmann, der in Oschersleben von der Pole Position ins Rennen gegangen war, einen kleinen Panda-Sticker auf sein Auto. "Da dürfen für die Saison gern noch welche vom Team gedruckt werden", erzählte Klingmann mit einem Lachen. Gut gelaunt betrat auch Eng das Siegerehrungspodest. "Die Strecke in Oschersleben liegt mir einfach. Ich komme immer schon mit einem guten Gefühl hierher", fasste der Österreicher sein Rennen zusammen. Nicht ganz zufrieden war Campos-Hull mit Platz drei: "Am Ende zählt jeder Punkt. Klingmann konnte Boden gutmachen."

In der Magdeburger Börde rückte Klingmann in der Gesamtwertung wieder bis auf neun Punkte an seinen Teamkollegen heran. Nach elf von 18 Rennen führt Campos-Hull mit 431 Zählern vor Klingmann (422) und Eng (375). Bei den Rookies heimste Marco Wittmann (Markt Erlbach/Josef Kaufmann Racing) die Trophäe als bester Neueinsteiger ein und baute seinen Vorsprung in der Nachwuchswertung aus. Er hat 374 Punkte auf seinem Konto und führt damit vor Adrien Tambay (FRA) mit 324 und Kevin Mirocha (Hamm/ADAC Berlin-Brandenburg, 243). Begeistert zeigte sich BMW Team Germany Fahrer Jörg Müller (Hückelhoven), der den ambitionierten Formel BMW Deutschland Piloten bei der Siegerehrung die Pokale überreichte. "Ein sehr diszipliniertes Rennen", lobte der Tourenwagenpilot.

Einen Blick hinter die Kulissen erhielten die Teilnehmer des BMW Ausbildungs- und Coachingprogramms, als sie vor Ort eine Führung durch die Box vom BMW Team UK erhielten. Die Autos des Herstellers BMW, die bei der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft an den Start gehen und momentan die Plätze eins bis drei belegen, sorgten für Begeisterung. "Von Weitem sehen sie fast aus wie Serienfahrzeuge. Wenn man jedoch direkt daneben steht, erkennt man, dass es echte Rennwagen sind", zeigte sich Klingmann beeindruckt.

Der zwölfte Lauf der Formel BMW Deutschland findet am Sonntag um 9.15 Uhr in der Motorsport Arena Oschersleben statt.

11. Lauf, Platzierungen:
1. Jens Klingmann (Leimen/Eifelland Racing), 21:42.703,
2. Philipp Eng (AUT/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:43.983,
3. Daniel Campos-Hull (ESP/Eifelland Racing) 21:46.221,
4. Marco Wittmann (Markt Erlbach/Josef Kaufmann Racing) 21:46.628,
5. Adrien Tambay (FRA/Josef Kaufmann Racing) 21:47.074,
6. Maximilian Wissel (Hörstein/GU-Racing Team International) 21:49.220,
7. Kevin Mirocha (Hamm/ADAC Berlin-Brandenburg 21:54.896,
8. Luuk Glansdorp (NED/Zettl Motorsport) 21:57.547,
9. Daniel Juncadella (ESP/AM-Holzer Rennsport) 21:58.344,
10. Johannes Seidlitz (Wassertrüdingen/G&J Motorsport) 22:03.331,
11. Pedro Bianchini (BRA/ADAC Berlin-Brandenburg) 22:04.901,
12. Markus Pommer (Erlenbach/ADAC Berlin-Brandenburg) 22:06.642,
13. Jens Höing (Berlin/GU-Racing Team International) 22:07.680,
14. Samuel Curridor (LUX/Team Zinner) 22:09.882,
15. Niall Quinn (IRL/AM-Holzer Rennsport) 22:10.526,
16. Carlos Gaitan (COL/GU-Racing Team International) 22:11.377,
17. Timo Walter (Limbach/IBEX Motorsport) 22:20.822,
18. Marlene Dietrich (Mannheim/Team Zinner) 22:39.002,
19. Nikolay Varbitcaliev (BUL/ADAC Berlin-Brandenburg) + 3 Runden.

Nicht gewertet: Michael Zettl (Wenig/Zettl Motorsport), Tiago Geronimi (BRA/Eifelland Racing), Mathijs Harkema (NED/Josef Kaufmann Racing), Thomas Hylkema (NED/Eifelland Racing).

Pole Position: Klingmann.

Schnellste Rennrunde: Klingmann 1:31.857 min.

Streckenlänge: 51,744 km (14 Runden).

11. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger Formel-Serie):
1. Wittmann,
2. Tambay,
3. Mirocha,
4. Glansdorp,
5. Seidlitz,
6. Bianchini,
7. Pommer,
8. Curridor,
9. Walter,
10. Varbitcaliev.

Punktestand nach 11 von 18 Rennen:
1. Campos-Hull (431),
2. Klingmann (422),
3. Eng (375 Punkte),
4. Wittmann (374),
5. Tambay (325),
6. Quinn (295),
7. Wissel (280),
8. Mirocha (243),
9. Harkema (224),
10. Geronimi (184),
11. Pommer (176),
12. Seidlitz (156),
13. Höing (148),
14. Glansdorp (134),
15. Curridor (122),
16. Varbitcaliev (108),
17. Gaitan (106),
18. Dietrich (98),
19. Walter (98),
20. Bianchini (96),
21. Wagner (76),
22. Zettl (74),
23. Hylkema (64),
24. Surtees (24),
24. Juncadella (24),
26. Harnagea (18).

Punktestand Rookiewertung:
1. Wittmann (374),
2. Tambay (325),
3. Mirocha (243),
4. Geronimi (184),
5. Pommer (176),
6. Seidlitz (156),
7. Glansdorp (134),
8. Curridor (122),
9. Varbitcaliev (108),
10. Walter (98),
11. Bianchini (96),
12. Wagner (76),
13. Zettl (74),
14. Hylkema (64),
15. Surtees (24).
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}




Geändert von Martin (08.09.2007 um 11:04 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten