Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.09.2007, 11:49     #6
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.554

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Temperamentvoll auf der Straße, bescheiden beim Tankstopp. Motoren und Getriebe.

Zur Markteinführung stehen für den neuen MINI Clubman drei Motoren zur Wahl. Im MINI Cooper S Clubman sorgt ein 128 kW/175 PS starker Vierzylinder-Benziner mit 1,6 Liter Hubraum, Direkteinspritzung und Twin-Scroll-Turbolader für überlegene Fahrleistungen. Der MINI Cooper Clubman wird ebenfalls von einem 1,6 Liter-Benziner angetrieben, der als Saugmotor 88 kW/120 PS leistet und mit einer vollvariablen Ventilsteuerung ausgerüstet ist. Mit Diesel-Direkteinspritzung und Turbolader arbeitet das 1,6 Liter-Triebwerk des MINI Cooper D Clubman, das mit 80 kW/110 PS Leistung und besonders hoher Wirtschaftlichkeit aufwartet. Die spezifischen Fahrleistungen weichen nur minimal von den Daten der jeweiligen MINI Modellversionen ab – ein Beleg für die hohe Sportlichkeit des MINI Clubman.

Alle drei Aggregate begeistern mit sportlicher Kraftentfaltung und überzeugen mit hoher Wirtschaftlichkeit. Das unter anderem Bremsenergie-Rückgewinnung, Auto Start-Stop Funktion und Schaltpunktanzeige umfassende Maßnahmenpaket verhilft dem neuen MINI Clubman zu günstigen Verbrauchs¬werten und reduziert auch die CO2-Emissionen deutlich. Spitzenreiter unter den Modellvarianten auf dem Gebiet der Wirtschaftlichkeit ist der MINI Cooper D Clubman, der im EU-Normzyklus nur 4,1 Liter Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer konsumiert und dessen CO2-Wert lediglich 109 Gramm je Kilometer beträgt.


MINI Cooper S Clubman: Maximaler Fahrspaß.

Für Ressourcen schonende Effizienz auf höchstem Leistungsniveau steht der neue MINI Cooper S Clubman. Sein 1,6 Liter großer Vierzylinder-Motor produziert mit Twin-Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung 128 kW/175 PS bei einer Motordrehzahl von 5 500 min–1. Dazu mobilisiert er im Drehzahlbereich zwischen 1600 und 5 000 min–1 ein maximales Drehmoment von 240 Newtonmetern, das mittels Ladedruck-Erhöhung kurzfristig auf 260 Nm gesteigert werden kann. Diese Overboost-Funktion verhilft dem neuen MINI Cooper S Clubman bei Bedarf zu einem noch kraftvolleren Antritt.

Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht der MINI Cooper S Clubman bei 224 km/h, den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 absolviert er in 7,6 Sekunden. Im EU-Testzyklus verbraucht der neue MINI Cooper S Clubman im Durchschnitt 6,3 Liter je 100 Kilometer. Sein CO2-Wert beträgt 150 Gramm pro Kilometer.



MINI Cooper Clubman: Einzigartig und effizient.

Im Vierzylinder-Saugmotor des neuen MINI Cooper Clubman erfolgt die Steuerung der Einlassventile vollvariabel. Ventilhub und -öffnungszeiten werden stufenlos und elektronisch gesteuert der jeweiligen Leistungs¬anforderung angepasst. Bei diesem Prinzip der Laststeuerung stand die VALVETRONIC Technologie der BMW Group Pate. Die innovative Ventilsteuerung sorgt nicht nur für ein besonders spontanes Ansprechverhalten und eine hohe Laufkultur, sondern auch für einen niedrigen Kraftstoff¬verbrauch und ein optimiertes Abgasverhalten.

Aus einem Hubraum von 1,6 Litern erzeugt das Vierzylinder-Aggregat eine Leistung von 88 kW/120 PS bei 6 000 min–1. Das maximale Drehmoment von 160 Newtonmetern steht bei 4 250 min–1 zur Verfügung. Von null auf 100 km/h beschleunigt der MINI Cooper Clubman in 9,8 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 201 km/h. Mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 5,5 Litern je 100 Kilometer im EU-Testzyklus und einem CO2-Wert von 132 Gramm pro Kilometer garantiert der neue MINI Cooper Clubman Effizienz und Fahrspaß gleichermaßen.


MINI Cooper D Clubman: Agil und sparsam.

Eindrucksvoll verdeutlicht der neue MINI Cooper D Clubman das große Potenzial moderner Dieselmotoren. Sein 1,6 Liter-Vierzylinder erreicht seine Höchstleistung von 88 kW/110 PS bei einer Motordrehzahl von 4 000 min–1 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 193 km/h. 10,4 Sekunden genügen für den Spurt von null auf 100 km/h.

Diesen sportlichen Fahrleistungen stehen äußerst niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte gegenüber. Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch von 4,1 Litern je 100 Kilometer ist ebenso vorbildlich wie der CO2-Wert von 109 Gramm pro Kilometer.

Basis dieser gelungenen Kombination aus Agilität und Sparsamkeit ist das dank Aluminiumbauweise besonders leichte Turbodiesel-Triebwerk. Es verfügt über eine Kraftstoff-Direkteinspritzung nach dem Common-Rail-Prinzip sowie über einen Turbolader mit variabler Turbinengeometrie, der in allen Drehzahlbereichen für eine optimal angepasste Kraftentfaltung sorgt. Um die Durchzugskraft – beispielsweise beim Überholen – noch zu steigern, wird das maximale Drehmoment von 240 Newtonmetern ähnlich wie beim MINI Cooper S durch die Overboost-Funktion kurzfristig auf bis zu 260 Newtonmeter gesteigert.



Bremsenergie-Rückgewinnung optimiert Nutzung der Motorkraft.

Der neue MINI Clubman verbindet maximalen Fahrgenuss mit konkurrenzlos niedrigem Verbrauch. Möglich wird dies aufgrund einer Vielzahl von effizienzfördernden Maßnahmen, die im Modelljahr 2008 auch dem MINI zu einer nochmals optimierten Wirtschaftlichkeit verhelfen. Paradebeispiel für die gelungene Verknüpfung aus Fahrspaß und Sparsamkeit ist die Bremsenergie-Rückgewinnung, die zur Serienausstattung aller Modell¬varianten gehört. Dabei sorgt das intelligente Energiemanagement dafür, dass die Motorleistung primär an die Antriebsräder weitergeleitet und so wenig wie möglich zur Gewinnung von elektrischer Energie für die Nebenaggregate verwendet wird. Deshalb wird der Generator während der Zugphasen des Motors automatisch abgekoppelt. Strom für das Bordnetz wird nur dann erzeugt, wenn der neue MINI Clubman rollt oder abgebremst wird. Die dabei in Strom umgewandelte Energie steht praktisch kostenlos zur Verfügung, dagegen bleibt die wertvolle, aus dem Kraftstoff gewonnene Antriebsenergie des Motors vorwiegend dem Fahrspaß vorbehalten. Die Bremsenergie-Rückgewinnung ermöglicht dadurch eine vom Fahrstil unabhängige Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte. So wird beim Gasgeben noch mehr Agilität erzeugt, beim Bremsen entsteht hingegen Strom für das Bordnetz.Gleichzeitig überwacht das intelligente Energiemanagement permanent den Ladezustand der Batterie. Gezielte Regenerationsphasen, eine definierte Mindestladekapazität und der Einsatz der neuen AGM-Batterietechnologie (Absorbent Glass Mat) gewährleisten eine maximale Lebensdauer der Batterie.


Sparen beim Stehen: Auto Start-Stop Funktion.

Bei allen handgeschalteten Modellen des neuen MINI Clubman sorgt die neue Auto Start-Stop Funktion dafür, dass der Motor bei jedem Halt, beispielsweise an einer Ampel, selbsttätig abgeschaltet wird. Sobald der Schalthebel in die neutrale Position bewegt und der Fuß vom Kupplungspedal genommen wird, werden Zündung und Kraftstoffzufuhr unterbrochen. Zum erneuten Anlassen muss der Fahrer lediglich das Kupplungspedal betätigen. Der Motor wird dann automatisch und ohne jede Verzögerung wieder aktiviert.Die Auto Start-Stop Funktion ermöglicht im Stadtverkehr oder im Stop-and-Go-Betrieb einen erheblich optimierten Einsatz des Kraftstoffs. Bei jedem Zwischenstopp können Energieverbrauch und Emissionen ganz unkompliziert auf null gesenkt werden. Unnötiger Kraftstoffverbrauch in Leerlaufphasen gehört damit der Vergangenheit an. Die Auto Start-Stop Funktion ist nach jedem Anlassen des Motors in Bereitschaft und wird aktiv, sobald das Motoröl die Betriebstemperatur erreicht hat. Wenn es aus Gründen der Sicherheit und des Komforts erforderlich ist, verzichtet die Elektronik auf das Abschalten des Motors. Darüber hinaus kann die Auto Start-Stop Funktion jederzeit mittels Tastendruck deaktiviert werden.


Sparen beim Fahren: Schaltpunktanzeige.

Dank der serienmäßigen Schaltpunktanzeige kann der Fahrer eines handgeschalteten MINI Clubman seinen Fahrstil jederzeit unter Verbrauchs¬gesichtspunkten optimieren. Die Motorelektronik analysiert permanent Drehzahl, Fahrsituation sowie Gaspedalstellung und berechnet anhand dieser Daten den für wirtschaftliches Fahren optimalen Gang. Sobald ein Schaltvorgang angebracht ist, erscheint im Cockpit-Display unterhalb der Drehzahlmesser-Skala ein entsprechendes Pfeilsymbol. Daneben wird die ideale Fahrstufe als Ziffer angezeigt.

Die Schaltpunktanzeige kann über den Bordcomputer aktiviert beziehungs¬weise deaktiviert werden. Darüber hinaus berücksichtigt das System den jeweils aktuellen Fahrstil. Ist zum Beispiel besonders intensive Beschleunigung gefordert, so bleibt die Schaltpunktanzeige vorübergehend außer Funktion.


Sechs Gänge serienmäßig, Automatik als Option für alle Varianten.

Wie auch der MINI und das MINI Cabrio überträgt der neue MINI Clubman die Motorkraft auf die Vorderräder. Alle Modellvarianten sind serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Optional steht ein Automatikgetriebe zur Wahl, das ebenfalls über sechs Fahrstufen verfügt. Die Auslegung mit sechs Gängen in allen Getriebeversionen unterstützt den agilen und sportlichen Charakter des neuen MINI Clubman. Die Gangabstufungen sind optimal an die Leistungsentfaltung der Motoren angepasst.


Auf Knopfdruck Sport.

Das Automatikgetriebe stellt zwei unterschiedliche Betriebsarten zur Wahl. Im Automatikmodus setzt die Elektronik Schaltbefehle praktisch ohne Zugkraftunterbrechung um. Dazu arbeitet das Automatikgetriebe mit einem Wandler als Anfahrelement und einer Wandlerkupplung, die unmittelbar nach dem Anfahrvorgang schließt. Dieser Modus verbindet hohen Komfort mit sportlich knackigen Schaltvorgängen. Steht dem Fahrer der Sinn nach noch mehr Dynamik, kann er mit einem Druck auf die optional erhältliche Sporttaste in den Sport-Modus wechseln. Dann verkürzt die Elektronik die Schaltzeiten beim Gangwechsel nochmals. Die Aktivierung der Sporttaste bewirkt darüber hinaus – und dies auch bei den handgeschalteten Versionen – eine auf noch mehr Agilität ausgerichtete Anpassung der Gaspedalkennlinie und ein spontaneres Ansprechen der Lenkung.

Im manuellen Modus kann der Fahrer die Gänge über Schaltwippen am Lenkrad anwählen – ähnlich wie in einem Formel-1-Rennfahrzeug. Die Hände können dadurch auch beim Schalten am Lenkrad bleiben. So ist in jeder Situation die volle Kontrolle über das Fahrzeug gewährleistet.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (07.09.2007 um 18:51 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten