Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.09.2007, 17:11     #9
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.097

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Überlegene Kraft, effizient genutzt: Die Sports Activity VehiclesBMW X5 und BMW X3 zum Herbst 2007.

Ein neuer Reihensechszylinder-Dieselmotor mit Variable Twin Turbo und eine Vielzahl von verbrauchsreduzierenden Maßnahmen, die auch bei allen weiteren Motorvarianten zum Einsatz kommen, ermöglichen es dem BMW X5 im Modelljahr 2008, seine umfassenden Qualitäten noch überzeugender zur Geltung zu bringen. Mit einer Leistung von 210 kW/286 PS und einem maximalen Drehmoment von 580 Newtonmetern verhilft der neue Dieselantrieb dem BMW X5 3.0sd zu überragender Durchzugskraft bei einem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von 8,2 Litern je 100 Kilometer. Die in diesem Fahrzeugsegment einzigartige Relation zwischen Fahrdynamik und Kraftstoffkonsum beruht auf der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics, deren Ergebnisse nun auch bei dem erfolgreichen Sports Activity Vehicle (SAV) zum Tragen kommen. Bei den drei weiteren Benzin- und Dieselmotor-Varianten des BMW X5 sorgen sie zum Herbst 2007 für Verbrauchs- und Emissionswerte, die um 4 bis 7 Prozent günstiger ausfallen als bei den jeweiligen Vorgängermodellen.

Der Fortschritt auf dem Gebiet der Effizienz verleiht dem von Vielseitigkeit geprägten Charakter des BMW X5 eine neue Facette. Innerhalb seines Segments kommt dem Sports Activity Vehicle aufgrund seiner herausragenden fahrdynamischen Qualitäten eine Ausnahmestellung zu. Sein intelligenter Allradantrieb BMW xDrive fördert jedoch nicht nur die Fahrdynamik auf der Straße, sondern auch das Traktionsvermögen und die Handlingeigenschaften abseits fester Fahrbahnen. Das hochwertige Design des 5-Türers verknüpft die von Robustheit geprägten Merkmale des SAV mit Eleganz und souveräner Präsenz. Ein luxuriöses Ambiente umgibt Fahrer und Passagiere im Interieur des BMW X5, zugleich profitieren sie von der Großzügigkeit und der flexiblen Nutzbarkeit des Innenraums. Dank einer optional verfügbaren dritten Sitzreihe ist das SAV der erste BMW, in dem bis zu sieben Personen Platz finden. Unter Berücksichtigung dieser Transportkapazitäten gewinnt die nun nochmals gesteigerte Effizienz der Motoren sogar noch weiteres Gewicht. Der BMW X5 bietet unvergleichbar viel Fahrvergnügen, aber auch Nutzwert in Relation zu seinem Kraftstoffverbrauch.



Der BMW X5: Überragende Qualitäten – auch auf dem Gebiet der Effizienz.

Alle Innovationen, die zu einer Senkung der Verbrauchs- und Emissionswerte führen, werden von BMW sukzessive und möglichst frühzeitig in allen Baureihen eingeführt. Mit der erweiterten Motorenauswahl für den BMW X5 legt der Premiumhersteller zum Herbst 2007 auch in diesem Fahrzeugsegment die Messlatte für Effizienz nochmals höher. Souveränität in besonders wirtschaftlicher Form verkörpert vor allem der neue BMW X5 3.0sd, der von einem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Dieselmotor mit Variable Twin Turbo angetrieben wird. 210 kW/286 PS bei einer Motordrehzahl von 4 400 min-1 und ein maximales Drehmoment von 580 Newtonmetern, das bereits bei 1 750 min-1 zur Verfügung steht, ermöglichen eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in nur 7,0 Sekunden. 8,2 Liter pro 100 Kilometer beträgt der Durchschnittsverbrauch laut EU-Zyklus. Damit kommt der neue BMW X5 3.0sd auf eine maximale Reichweite von 1 035 Kilometern und erreicht eine in seinem Segment herausragende Langstreckentauglichkeit.

Auch bei den weiteren Modellvarianten des BMW X5 kommen umfassende Maßnahmen zur Optimierung des Verbrauchs- und Emissionsverhaltens zum Tragen, die unter anderem die Bremsenergie-Rückgewinnung und eine bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten umfassen. Außerdem ist der Riemenantrieb des Klimakompressors mit einer Kupplung versehen. Wird die Klimaanlage ausgeschaltet, erfolgt eine automatische Abkopplung des Kompressors. Auf diese Weise wird das Schleppmoment des Kompressors auf ein Minimum reduziert. Zum Ausstattungsumfang aller Varianten des BMW X5 gehören ferner rollwiderstandsreduzierte Reifen, eine bedarfsgerecht agierende Kühlmittelpumpe, ein reibungsoptimiertes Hinterachsgetriebe und die Varioserv-Lenkhilfepumpe, bei der durch eine druck- und volumenstromabhängige Verstellung des Kurvenrings die mit der Motordrehzahl steigenden Antriebsverluste vermieden werden. Darüber hinaus verfügen alle Varianten des SAV über aktive Aerodynamikmaßnahmen. Ihre Kühlluftklappen öffnen und schließen sich je nach Fahrsituation. Auf diese Weise kann, sobald der Kühlbedarf des Motors sinkt, der Luftwiderstand des Fahrzeugs optimiert werden.


BMW EfficientDynamics: Verbrauchssenkung um bis zu 7 Prozent.

Beim Topmodell der Baureihe, dem von einem 261 kW/355 PS starken Achtzylinder-Motor angetriebenen BMW X5 4.8i, reduziert sich der durchschnittliche Kraftstoffkonsum laut EU-Testzyklus um 4 Prozent auf 12,0 Liter je 100 Kilometer. Der BMW X5 3.0si, dessen Reihensechszylinder-Benzin-motor 200 kW/272 PS leistet, kommt mit 10,2 Litern auf einen um 6 Prozent verringerten Wert. Beim BMW X5 3.0d mit 173 kW/235 PS starkem Reihensechszylinder-Diesel unter der Motorhaube beträgt der Durchschnittsverbrauch nun 8,1 Liter je 100 Kilometer, was einer Reduzierung um 7 Prozent gegenüber dem Wert des Modelljahrs 2007 entspricht.

Die deutliche Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs bei allen Motorvarianten kommt unmittelbar auch dem Emissionsverhalten des BMW X5 zugute. Innerhalb seines Wettbewerbsumfelds nimmt er mit diesen weiter verbesserten Werten eine Spitzenposition ein. Mit CO2-Werten zwischen 214 (BMW X5 3.0d) und 286 Gramm pro Kilometer (BMW X5 4.8i) erreichen alle Varianten des SAV auch auf dem Gebiet des Emissionsverhaltens Bestwerte in ihrer jeweiligen Leistungsklasse.

Beide Dieselvarianten des BMW X5 sind außerdem mit einem motornah positionierten Partikelfilter sowie mit einem im selben Gehäuse untergebrachten Oxidationskatalysator ausgestattet. Außerdem verfügen sowohl der BMW X5 3.0sd als auch der BMW X5 3.0d zum Herbst 2007 über ein Dieselfehlbetankungsschutzsystem, das eine versehentliche Befüllung ihres Kraftstofftanks mit Benzin verhindert. Zu diesem Zweck ist der Einfüllstutzen am Tank beider Modelle mit einer Sperrklinke bestückt, die nur von der in ihrem Durchmesser größeren Dieselzapfpistole entriegelt werden kann. Fehlbetankungen, wie sie bei mangelnder Gewöhnung an das Fahrzeug – etwa bei Benutzung eines Mietwagens – auftreten könnten, sind somit nahezu ausgeschlossen. An allen entsprechend genormten Tankstellen bleibt ein Fehlgriff zu der im Querschnitt kleineren Benzin-Zapfpistole folgenlos.



Mehr Agilität durch weiterentwickeltes DSC.

Eine intelligente Vernetzung des Allradantriebs BMW xDrive mit der Fahrstabilitätsregelung Dynamische Stabilitäts Control (DSC) verhilft dem BMW X5 zu einem in jeder Situation und bei allen Bodenbeschaffenheiten ebenso sicheren wie souveränen Fahrverhalten. Zum Herbst 2007 wird die Agilität des SAV mit einer Erweiterung des Funktionsumfangs des DSC nochmals gesteigert. Um eine harmonische Kraftübertragung bei dynamischer Kurvenfahrt zu gewährleisten, wird mit einem dosierten Bremseingriff einschließlich Drehmomentausgleich einer Tendenz zum Untersteuern bereits im Ansatz wirkungsvoll entgegengewirkt. Sobald die Vorderräder übermäßig stark nach außen drängen, wird das kurveninnere Hinterrad gezielt über die Steuerung des DSC abgebremst. Der dabei bewirkte Vortriebsverlust wird zugleich durch eine Erhöhung der Antriebsleistung kompensiert. So lassen sich Kurven auch auf rutschiger Fahrbahn noch präziser umrunden. Ob und in welchem Umfang ein derartiger Eingriff erforderlich ist, wird anhand der von den DSC Sensoren ermittelten Daten über Gierrate, Lenkeinschlag und Motorleistung kalkuliert.


Optimierter Insassenschutz mit crashaktiven Kopfstützen.

Dank seiner anspruchsvollen Fahrwerkstechnik legt der BMW X5 nicht nur ein besonders dynamisches, sondern auch ein außergewöhnlich sicheres Fahrverhalten an den Tag. Zum Herbst 2007 wird darüber hinaus die passive Sicherheit des SAV weiter optimiert. Serienmäßig verfügt der BMW X5 dann über crashaktive Kopfstützen, die im Fall eines Aufpralls auf das Heck des Fahrzeugs die Gefahr von Halswirbelverletzungen erheblich reduzieren. Das von der Sicherheitselektronik des Fahrzeugs gesteuerte System sorgt im Fall einer Kollision dafür, dass innerhalb kürzester Zeit das Vorderteil der Kopfstütze um bis zu 60 Millimeter nach vorn und bis zu 40 Millimeter nach oben bewegt wird. Damit verringert sich der Abstand zum Kopf, noch bevor dieser durch die auf das Fahrzeug einwirkenden Kräfte nach hinten geschleudert wird. Auf diese Weise wird die stabilisierende und sichernde Funktion der Kopfstütze erhöht und das Risiko einer Verletzung oder Überdehnung im Halswirbelsäulenbereich der Fahrzeuginsassen gemindert.

Um den Komfort auf Langstreckenfahrten noch weiter zu steigern, bietet die vielfältige und attraktive Auswahl von Sonderausstattungen für den BMW X5 eine Fülle von Möglichkeiten. Als zusätzliche Option ist zum Herbst 2007 auch eine TV-Funktion für das On-Board-Entertainment der Fond-Passagiere verfügbar. Das System ermöglicht – alternativ zum Videoprogramm des DVD-Systems – auch die Übertragung von TV-Signalen auf den 8 Zoll großen ausklappbaren Flachbildmonitor auf der Mittelkonsole.


Dynamik auf den ersten Blick: M Sportpaket für den BMW X5.

Der dynamische Charakter, der dem BMW X5 in seinem Fahrzeugsegment zu einer Ausnahmeposition verhilft, lässt sich mit Hilfe eines M Sportpakets noch intensivieren und zugleich optisch besonders authentisch unterstreichen. Neben Stoßfängern, Schwellern und Tür-Stoßleisten werden auch die verbreiterten Radhäuser im charakteristischen M Design gestaltet. Alternativ zu den 19 Zoll großen M Leichtmetallrädern im V-Speichen-Design des M Sportpakets können auch die optional verfügbaren M Leichtmetallräder im 20 Zoll-Format montiert werden. In beiden Fällen kommt eine speziell auf den BMW X5 abgestimmte Mischbereifung an Vorder- und Hinterachse zum Einsatz. Eine Hochgeschwindigkeitsabstimmung und die sportliche Fahrwerksabstimmung, die ebenfalls Bestandteil des M Sportpakets sind, runden die Maßnahmen zur Steigerung der Fahrdynamik ab.

Ein Höchstmaß an Exklusivität kommt durch die BMW Individual Exterieur Line in satiniertem Aluminium-Design für die Einfassung der Seitenscheiben sowie durch die BMW Individual Dachreling in Hochglanz Shadow Line Ausführung zum Ausdruck. Zum einzigartigen Fahrerlebnis in einem SAV tragen im Innenraum des BMW X5 mit M Sportpaket die elektrisch verstellbaren Sportsitze für Fahrer und Beifahrer, das M Lederlenkrad, die Interieurleisten im Design Aluminium Längsschliff fein und der anthrazitfarbene BMW Individual Dachhimmel bei.


BMW X3: Neuer Vierzylinder-Diesel sorgt für maximale Effizienz im Segment.

Mit einem klaren Plus an Fahrspaß und Wirtschaftlichkeit macht sich der BMW X3 auf den Weg, seine Spitzenposition als weltweit erfolgreichstes Sports Activity Vehicle (SAV) im Modelljahr 2008 noch weiter auszubauen.

Ein neu entwickelter Vierzylinder-Dieselmotor im BMW X3 2.0d und zahlreiche verbrauchsreduzierende Maßnahmen für alle Modellvarianten verhelfen dem für überlegene Agilität und Fahrdynamik bekannten 5-Türer nun auch auf dem Gebiet der Effizienz zu Bestwerten in seinem Segment. Darüber hinaus ist für den neuen BMW X3 2.0d alternativ zum Sechsgang-Handschaltgetriebe jetzt auch ein Sechsgang-Automatikgetriebe mit optimierter Schaltdynamik verfügbar. Zusätzliche Attraktivität gewinnt der BMW X3 zum Herbst 2007 durch die serienmäßige Ausstattung mit crashaktiven Kopfstützen sowie durch neue Sonderausstattungen und Lackierungen.


Dank einer Leistung von 130 kW/177 PS und einem maximalen Drehmoment von 350 Newtonmetern imponiert der neue BMW X3 2.0d mit spürbar gesteigerter Durchzugskraft. Sein durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch im EU-Testzyklus beträgt dabei nur 6,5 Liter je 100 Kilometer. Auch die Benzinmotor-Varianten überzeugen mit nochmals höherer Effizienz. So begnügt sich der 200 kW/272 PS starke BMW X3 3.0si nun mit 9,5 Litern pro 100 Kilometer. Die optimierten Verbrauchs- und Emissionswerte sind das Ergebnis aktueller Innovationen, die auf der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics beruhen und nun auch in den Sports Activity Vehicles von BMW Einzug halten. Dank dieser Maßnahmen und der herausragenden Entwicklungskompetenz von BMW im Bereich des Motorenbaus wird es möglich, mit einem Vierzylinder-Dieselantrieb auch in größeren Fahrzeugen ein Maß an Dynamik zu erzeugen, das zuvor allenfalls mit einem Sechszylinder realisierbar war, zugleich aber die Verbrauchsvorteile des Vierzylinders in vollem Umfang zu nutzen. Analog dazu nehmen auch die aktuellen Sechszylinder-Aggregate von BMW bei den Verbrauchs- und Emissionswerten Spitzenpositionen in ihrer Motorenklasse ein – und das, obwohl sie Fahrleistungen auf dem Niveau eines Achtzylinder-Modells ermöglichen.


Neuer Vierzylinder-Diesel: Die Leistung steigt um 20 kW, der Verbrauch sinkt um 10 Prozent.

Zum Herbst 2007 stehen für den BMW X3, der serienmäßig mit dem intelligenten Allradsystem BMW xDrive ausgestattet ist, jeweils drei hochmoderne Benzin- und Dieselmotoren zur Auswahl. Zum Spitzenreiter des Segments in Sachen Effizienz wird dabei der neue BMW X3 2.0d. Sein Vollaluminium-Vierzylinder-Dieseltriebwerk ist mit einer Common-Rail-Einspritzung der dritten Generation ausgestattet. Der Kraftstoff wird von Piezo-Injektoren präzise dosiert und mit einem Druck von 1 800 bar in die Verbrennungsräume eingespritzt. Im Vergleich zum Vorgängermotor weist der neue Vierzylinder-Diesel eine um 20 kW höhere Leistung auf. Zugleich wurde sein Kraftstoffverbrauch um 10 Prozent reduziert. Ebenso wie mit seinem Durchschnittsverbrauch markiert der neue BMW X3 2.0d auch mit seinem CO2-Wert von 172 Gramm pro Kilometer den Bestwert in seinem Wettbewerbsumfeld.

Verbessert wurde auch die Laufkultur des Einstiegsdiesels beim BMW X3. Um dieses Ziel zur erreichen, wurde bei der Anordnung der Ausgleichswellen für den Vierzylinder-Diesel die besondere Bauraumsituation bei allradgetriebenen Fahrzeugen berücksichtigt. Die beiden entgegen der Motordrehrichtung in Nadellagern laufenden Ausgleichswellen wurden seitlich ins Kurbelgehäuse integriert. Diese Positionierung macht die Integration der Ausgleichswellen auch beim mit xDrive ausgestatteten BMW X3 möglich.



Mehr Wirtschaftlichkeit für alle Motorvarianten dank BMW EfficientDynamics.

Zahlreiche im Rahmen von BMW EfficientDynamics entwickelte Maßnahmen zur Verbrauchs- und Emissionsminderung kommen im Modelljahr 2008 sowohl im neuen BMW X3 2.0d als auch in den weiteren Modellvarianten zum Einsatz. Dazu gehören rollwiderstandsreduzierte Reifen, eine bedarfsgerecht agierende Kühlmittelpumpe, ein reibungsoptimiertes Hinterachsgetriebe und die Varioserv-Lenkhilfepumpe, bei der durch eine druck- und volumenstromabhängige Verstellung des Kurvenrings die mit der Motordrehzahl steigenden Antriebsverluste vermieden werden. Der Optimierung der Aerodynamik dienen sowohl die zusätzliche Unterbodenverkleidung als auch die aktiv gesteuerten Kühlluftklappen.

Die effizienzfördernden Maßnahmen gehören zum Serienumfang des BMW X3. Sie führen bei allen Modellvarianten zu deutlich reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten. So sinkt der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch der beiden Reihensechszylinder-Benzinmotor-Versionen BMW X3 3.0si (200 kW/272 PS) und BMW X3 2.5si (160 kW/218 PS) um jeweils 6 Prozent auf 9,5 beziehungsweise 9,3 Liter je 100 Kilometer. Beim BMW X3 3.0sd, der von einem 210 kW/286 PS starken Reihensechszylinder-Dieselmotor mit Variable Twin Turbo angetrieben wird, reduziert sich der Durchschnittsverbrauch um 11 Prozent auf nunmehr 7,8 Liter je 100 Kilometer.


Verbrauchsoptimierung serienmäßig in jedem Modell.

Die Optimierung der Verbrauchs- und Emissionswerte beim BMW X3 des Modelljahrs 2008 ist ein weiterer Beleg für die umfassende Wirksamkeit der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics. Ihre Ergebnisse werden sukzessive in allen Baureihen eingeführt, wobei sie jeweils Bestandteil der Serienausstattung sind und nicht – wie im Wettbewerbsumfeld – nur in einzelnen Modellen oder Sondereditionen zum Einsatz kommen. So setzt jedes neue BMW Modell Maßstäbe bei der Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte. Gleichzeitig erhöht sich der Gesamteffekt, der mit der Entwicklung neuer Motoren, verbrauchsmindernder Maßnahmen im Motorenumfeld und anderer Innovationen im Rahmen von BMW EfficientDynamics erzielt wird.

Für den BMW X3 2.0d ist – alternativ zum bei allen BMW X3 serienmäßigen Sechsgang-Handschaltgetriebe – jetzt auch ein neues, besonders dynamisch schaltendes Sechsgang-Automatikgetriebe verfügbar. Darüber hinaus wurden für ihn und alle weiteren Modellvarianten neue Sonderausstattungs-Optionen ins Programm aufgenommen. So ist zum Herbst 2007 ein Lichtpaket erhältlich, das eine Vorfeld-, eine Ausstiegs-, eine Türöffnergriff- und eine Fußraumbeleuchtung im Fond umfasst. Die Auswahl der Außenlackierungen wird um die attraktiven neuen Farbtöne Mondstein-Metallic und Rubinschwarz-Metallic erweitert.

Neu im Angebot ist auch das Navigationssystem Professional mit telematikfähiger Mobiltelefonvorbereitung samt Bluetooth Schnittstelle. Sie ermöglicht die Nutzung des Telematikdienstes BMW Assist, mit dem sich gezielte Informationen beispielsweise über Theater, Museen und andere Sehenswürdigkeiten einschließlich detaillierter Angaben über Öffnungszeiten und Eintrittspreise abrufen lassen. Eine Hotelsuche wird durch eine genaue Auflistung von Kategorien und Preisen im BMW Assist Menü erleichtert. BMW Assist umfasst auch eine automatische Notruffunktion bei einem Unfall. Im Fall einer Panne kann außerdem im Menüpunkt BMW Bereitschaftsdienst ein BMW Servicemobil angefordert werden. Im Menüpunkt BMW Info sind aktuelle Tipps und Angebote des BMW Partners direkt abrufbar. Die dreijährige gebührenfreie Nutzung aller im Rahmen von BMW Assist angebotenen Dienste ist im Lieferumfang dieser Option bereits enthalten.


Noch mehr Insassenschutz mit crashaktiven Kopfstützen.

Nochmals erweitert wird zum Herbst 2007 auch das umfassende Paket an Sicherheitselementen. Zur Serienausstattung des BMW X3 gehören nun neben Front-, Seiten- und Kopfairbags, Dreipunkt-Automatikgurten mit Gurtkraftbegrenzern sowie Gurtstraffern für die Vordersitze auch crashaktive Kopfstützen, die das Risiko von Halswirbelverletzungen bei einem Heckaufprall reduzieren.


Der BMW X3 – ein Erfolgsmodell setzt seinen Siegeszug fort.

Der neue BMW X3 2.0d bietet in seinem Segment das mit Abstand günstigste Verhältnis zwischen Fahrspaß und Kraftstoffverbrauch. Einmal mehr wird er damit zum Vorreiter im Wettbewerbsumfeld. Dank seiner außergewöhnlich agilen Fahreigenschaften hatte sich der BMW X3 von Beginn an eine Ausnahmestellung erobert. Zur überlegenen Dynamik gesellt sich nun vorbildliche Effizienz – beste Voraussetzungen zur Fortsetzung einer bemerkenswerten Erfolgsgeschichte. Mittlerweile ist das Premium-SAV auch das weltweit meistverkaufte Fahrzeug seiner Klasse. Rund 114 000 Fahrzeuge wurden im Jahr 2006 produziert. In Deutschland gelangte der BMW X3 in der Gesamtjahresstatistik 2006 auf einen Marktanteil von 10,3 Prozent im Segment der Geländewagen. Neben dem Markterfolg spiegeln auch zahlreiche Auszeichnungen die Popularität des BMW X3 wider. Zum zweiten Mal in Folge wurde er bei der jüngsten Leserwahl der Fachzeitschrift „OffRoad“ zum „Geländewagen des Jahres“ gekürt. Auch der Titel „Allradauto des Jahres“, der im Rahmen einer Leserumfrage der Zeitschrift „Auto Bild Alles Allrad“ vergeben wird, ging 2006 und 2007 jeweils an den BMW X3. Produktqualität und Popularität haben dem BMW X3 darüber hinaus auch in einer weiteren Rangliste zur Spitzenposition verholfen. Im aktuellen „AutomobilForecastIndex“ der Marktbeobachtungs- und Fahrzeugbewertungsexperten von Eurotax Schwacke wird der BMW X3 als das wertstabilste Modell auf dem deutschen Automobilmarkt geführt. Mit einem Wiederverkaufswert von 72,2 Prozent des Neupreises nach Ablauf von drei Jahren führt das agile SAV-Modell die Liste von insgesamt 78 analysierten Fahrzeugen an.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}




Geändert von Martin (05.09.2007 um 07:29 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten