Thema: 1er E87 u.a. TDI Fahrer testet: 118d
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.07.2007, 20:36     #8
SchokoBanane   SchokoBanane ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2005
Ort: NRW
Beiträge: 21
Ja der Wagen ist so ziemlich voll ausgestattet. Wirklich ein klasse Auto, aber wie gesagt der Motor.

Wer den 2.0 TDI kennt weiß, dass ihm nicht nach dem Turbobums der Schub ausgeht, sondern er auch sehr willig ist. Ich denke das ganze ist sowieso eine Philosphiefrage. Ich persönlich bin jetzt zweimal BMW gefahren. Einmal den 320d - der ging garnicht und jetzt den 118d, bedingt besser aber sehr träge. Erinnerte mich an einen 1.6l Golf. Aber wieso schreib ich euch das? Der 1er ist einfach knuffig Und der 120d mit großem Navi und schönen Felgen wäre mein Favorit Aber den muss ich nochmal Probe fahren und schauen ob er dem 2.0 TDI mit 170 PS das Wasser reichen kann, denn der wäre mein nächster nach meinem jetzigen 2.0 TDI mit nur 140 PS.

Ich find TDI fahren einfach entspannter, weil man schnell auf Tempo kommt und danach ideal durchschalten kann um auf die Höchstgeschwindigkeit zu kommen. Beim BMW wusste ich nie ob ich noch drehen muss wie ein irrer (was auf Dauer auch irgendwie anstrengend ist, weil wer fährt wie ein Pubertierender-Proll ständig kurz vorm Begrenzer) oder früher schalten muss. Naja, vielleicht sollte ich öfter BMW fahren um mich dranzugewöhnen.

Wie ist eigentlich die Automatik im 1er? Bin absoluter Automatikfan und wenn der nächste nicht DSG bekommt, dann auf jedenfall ne gute Automatik. Wie schneidet da die Automatik im 1er ab?
Mit Zitat antworten