Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.06.2007, 21:54     #10
Wolfhart   Wolfhart ist offline
BMW-Treff Team
  Benutzerbild von Wolfhart

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-52249 Eschweiler
Beiträge: 10.852

Aktuelles Fahrzeug:
BMW X3, BMW Z4, Opel Corsa D 1,4 Sport, VW Golf IV 1,6

AC-
2. - Erschließen neuer Potenziale:

Fahrwerkregelsysteme.

Die durchgängige Fahrwerkentwicklung von BMW klammert damit kein Detail aus: Jede Chassis-Komponente zwischen Mensch und Straße ist auf ein authentisches Fahrerlebnis abgestimmt – passend zum Fahrzeug. Ein klassisches BMW Fahrwerk nutzt so das Potenzial der Aktiven Sicherheit im Spannungsfeld zwischen Sportlichkeit und Komfort bestmöglich aus. Elektronisch gesteuerte Regelsysteme können dieses Spektrum an Eigenschaften nochmals weiter ausbauen. Und auch nur dazu setzt BMW sie ein: Ein aktives Fahrwerksystem steigert die Stärken eines BMW. Für den Fahrer heißt das noch ausgeprägtere individuellere Freude am Fahren durch ein skalierbares Fahrwerksangebot.

Im Basisfahrwerk setzen BMW Ingenieure im Zusammenspiel mit Dämpfung und Stabilisatoren Stahlfedern an Vorder- und Hinterachse ein. Einzige Ausnahme: Bei Fahrzeugen mit hohem Anspruch an einen Beladungsausgleich an der Hinterachse übernimmt eine geregelte Luftfederung den Niveauausgleich. Eine Luftfederung an beiden Achsen wäre für Fahrzeuge mit betonten Off-Road Eigenschaften zur Höhenverstellung denkbar. Der Einsatz eines solchen Systems zur Verbesserung der fahrdynamischen Eigenschaften, etwa durch Absenken der Karosserie bei höheren Geschwindigkeiten, entspricht nicht den Marktbedürfnissen der BMW Kunden. Ebenso schließt der hohe Dynamikanspruch den Einsatz der Luftfederung an Vorder- und Hinterachse mit ihrer weichen Federungscharakteristik aus. Nach dem Grundsatz: Präzise Rückmeldung und Verbindung zur Straße ohne störend zu wirken.

Geändert von Wolfhart (12.06.2007 um 22:13 Uhr)
Userpage von Wolfhart Spritmonitor von Wolfhart
Mit Zitat antworten