Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.04.2007, 18:01     #11
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.179

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Großer Preis von Bahrain – Rennen, Sonntag – 15.04.07

Wetter: trocken, sonnig, 30-31°C Luft, 32-34°C Asphalt

Sakhir (Bahrain). Im dritten WM-Lauf der Saison egalisierte das BMW Sauber F1 Team mit den Plätzen vier und sechs sein bisher bestes Rennresultat. Nick Heidfeld erkämpfte sich in Bahrain von Startplatz fünf aus Rang vier und holte zum dritten Mal in Folge fünf Punkte für das Team. Robert Kubica wurde Sechster und erzielte damit seine ersten Zähler in diesem Jahr. Acht Punkte an einem Rennsonntag hatte das BMW Sauber F1 Team erstmals beim GP Australien 2006 geholt.

Nick Heidfeld: 4. BMW Sauber F1.07-05 / BMW P86/7 Schnellste Runde: 1.34,470 min in Rd. 38 (fünftschnellste insgesamt)
„Ich fühle mich phantastisch. Ich habe momentan die Chance, mit diesem Auto und diesem Team gute Rennen zu fahren und vorn dabei zu sein. Das macht wahnsinnig viel Freude. Ich hätte vor dem Rennen nicht gedacht, dass ich Fernando überholen kann. Aber im zweiten Stint war ich etwas schneller als er, weil ich mir noch einen Satz frische Reifen mehr aufgehoben hatte. Dafür war er etwas besser im Topspeed. Ich musste auf einen Fehler von ihm warten, den er dann in Kurve 13 auch gemacht hat. Für das Team ist es extrem wichtig, dass wir mit beiden Autos ins Ziel und in die Punkte gefahren sind. Ich fand, wir waren noch etwas stärker als in Malaysia. Das ist erstaunlich, weil unser Auto gegenüber dem Rennen vor einer Woche unverändert ist. Offenbar lag uns die Strecke hier, und ich hatte auch ein sehr gutes Set-up.“

Robert Kubica: 6. BMW Sauber F1.07-03 / BMW P86/7 Schnellste Runde: 1.34,819 min in Rd. 46 (sechstschnellste insgesamt)
„Das war insgesamt ein sehr gutes Wochenende für das Team und für mich. Ich habe meine ersten Punkte in dieser Saison geholt und bin sehr froh darüber. Es geht voran. Leider schloss die Tankklappe nicht, was ziemlich viel Abtrieb kostet. In den schnellen Kurven und beim Bremsen habe ich Zeit verloren. Die Klappe ist zu Beginn des Rennens aufgegangen, und es gab keine Möglichkeit, das zu beheben. Wir sind schnell, wir werden standfester – jetzt werden wir sehen, was wir in Barcelona ausrichten können.”


Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):
„Das war der bisher stärkste Auftritt unseres BMW Sauber F1 Teams. Wir haben nicht nur acht Punkte nach Hause gefahren, sondern Nick hat dabei auch einen ganz speziellen vierten Platz erreicht. Wir waren über die gesamte Renndistanz so schnell wie die Top-Autos, und Nick konnte Weltmeister Fernando Alonso sogar auf der Strecke überholen. Leider hat bei Robert ein offener Tankdeckel die Aerodynamik gestört. Aber auch für ihn freut es mich sehr, dass er erstmals in der laufenden Saison Punkte geholt hat. In Summe war damit das dritte Saisonrennen eine erneute Steigerung.“

Willy Rampf (Technischer Direktor):
„Das war das bisher beste Rennen unseres jungen Teams. Wir konnten das Tempo der beiden Top-Teams von Beginn an mitgehen. Nick hat mit seinem Überholmanöver natürlich für einen echten Höhepunkt gesorgt. Großes Kompliment an die ganze Mannschaft hier vor Ort: Besonders die Boxenstopps haben ausgezeichnet funktioniert. Großes Lob aber auch an die Kollegen in Hinwil und München, die die Grundlage für diesen starken Auftritt geschaffen haben.“
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (16.04.2007 um 06:15 Uhr)
Mit Zitat antworten