Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.04.2007, 12:21     #4
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.180

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio
Gelungenes Debüt für den Pit Lane Park.

Authentizität und Interaktivität.


Im vergangenen Jahr konnte der Pit Lane Park in der unmittelbaren Umgebung von fünf Formel-1-Austragungsorten bestaunt werden. Seine Premiere feierte der Themenpark des BMW Sauber F1 Teams beim Grand Prix von Europa am Nürburgring, danach ging die Reise nach Barcelona und Silverstone. Zwei weitere Stationen in Montréal und Monza folgten. Bis zu 40.000 Gäste besuchten die Anlage an jedem Rennwochenende. Vor allem in Barcelona und Montréal, wo der Pit Lane Park jeweils in der Stadtmitte errichtet wurde, lockte das BMW Sauber F1 Team auch Einheimische und Touristen an – und brachte ihnen so die Faszination der Formel 1 näher. Genau darum geht es beim Pit Lane Park.


„Mit diesem Themenpark bieten wir den Fans absolute Nähe", sagt BMW Motorsport Direktor Mario Theissen. "Deswegen haben wir großen Wert auf Authentizität und Interaktivität gelegt. Wir haben von den Fans gelernt, dass sie Nähe, Information und Selbsterfahrung wollen, dass sie ein Erlebnis zum Erzählen und ein Souvenir oder ein Foto mit nach Hause nehmen möchten. Wir haben neue Ideen entwickelt, um diesen Wünschen zu folgen.“

Erfolgreicher Auftakt auf heimischem Boden.

In der Eifel feierte der Pit Lane Park im Vorjahr sein viel umjubeltes Debüt: Anlässlich des Grand Prix von Europa vom 5. bis zum 7. Mai 2006 öffnete die Anlage erstmals ihre Pforten – und die Fans strömten in Scharen auf die Parkfläche A7 des Nürburgrings. Mit dabei: Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone. „Tolles Konzept, klasse für die Fans“, meinte der Engländer. „Gut, dass jemand auf diese super Idee gekommen ist.“

Der Zutritt war wie bei allen Pit Lane Park Veranstaltungen kostenlos. Die Eröffnung des Parks fand am 4. Mai im Beisein von Theissen und den Fahrern des BMW Sauber F1 Teams statt. Nur einen Steinwurf von der BMW Erlebniswelt am Nürburgring entfernt erblickte eine weitere neue Marketing-Idee von BMW das Licht der Welt.

Nick Heidfeld pilotierte das Formel-1-Fahrzeug des BMW Sauber F1 Teams zur Einweihung des Pit Lane Parks, Sebastian Vettel saß am Steuer eines Formel BMW FB02.

Pit Lane Park begeistert in Barcelona.

Nach der Premiere am Nürburgring wurde der Pit Lane Park bereits eine Woche später in Barcelona zum zweiten Mal aufgebaut. Gut 1300 Kilometer mussten die Trucks auf ihrer Reise von der Eifel an die Mittelmeerküste zurücklegen. Für eine Verschnaufpause bleib keine Zeit. Diesmal befand sich die Anlage nicht direkt an der Rennstrecke außerhalb Barcelonas, sondern in der quirligen Innenstadt: am Hafen, unterhalb der berühmten Flaniermeile „Las Ramblas“.

Auch in Barcelona war der Pit Lane Park von Freitag bis Sonntagabend für jedermann kostenlos geöffnet. Besonderes Highlight war die Fashion-Show am Samstag, die von einem Konzert der Gruppe „Marlango“ und der Sängerin Leonor Watling beschlossen wurde. Tourenwagen-Fahrer Dirk Müller durfte das Formel-1-Auto bewegen, Youngster Maximilian Wissel war bei spanischer Hitze im FB02 unterwegs.

Tourenwagen-Weltmeister Priaulx in Silverstone am Start.

Rund einen Monat später kam der BMW Sauber F1 Team Pit Lane Park auf der britischen Traditionsrennstrecke Silverstone zu seinem dritten Einsatz 2006. Im Rahmen des Großbritannien-GP befand sich der Park hinter der „Becketts Tribüne“. Ein Mann stand im Mittelpunkt des Fan-Interesses: Andy Priaulx. Diesmal war es der Lokalmatador und zweimalige Tourenwagen-Weltmeister, der am Steuer des BMW Sauber F1 Team Fahrzeuges Demonstrationsfahrten unternahm, und die Reifen vor mehreren tausend Zuschauern zum Qualmen brachte.

Der britische Nachwuchspilot Euan Hankey pilotierte außerdem das Formel BMW Rennfahrzeug. Weitere BMW Fahrzeuge standen in den Garagen der Boxengasse zur Besichtigung bereit: Unter anderem wurden ein BMW 320si WTCC, mit dem die BMW Länderteams auch 2007 in der Tourenwagen-WM antreten, sowie ein BMW Z4 M Coupé ausgestellt.

Park sorgt auch in Übersee für Aufsehen.

Ende Juni machte sich das BMW Sauber F1 Team mit dem Pit Lane Park im Gepäck auf den Weg nach Übersee. 200 Tonnen Fracht wurden für den Aufbau der Anlage in Montréal über den Atlantik transportiert. Bis zu 40 Personen bewältigten den Aufbau auf dem Bell Center-Parkplatz, umschlossen von den Straßen René-Lévesque Boulevard, De la Gauchetière, De la Montagne und Drummond.

Ist der Pit Lane Park erst einmal fertig aufgebaut, sind dort mehr als 100 Personen beschäftigt. Nach der Eröffnungsfahrt durch Jacques Villeneuve übernahm erneut Andy Priaulx für die weiteren Fahrdemonstrationen das Steuer des Formel-1-Wagens. Der US-Amerikaner Jonathan Summerton, der gerade aus der Formel BMW in die Formel 3 aufgestiegen war, demonstrierte fahrtechnische Kabinettstücke im Formel BMW. Der amtierende Freestyle-Streetbike-Weltmeister Chris Pfeiffer führte atemberaubende Stunts mit seinem BMW F 800 Motorrad vor.

Formel 1 hautnah in Italien.

Nach den Grands Prix von Kanada und der USA kehrte die Formel 1 wieder nach Europa zurück: Zum Grand Prix von Italien vom 8. bis 10. September 2006 hatte das BMW Sauber F1 Team ein weiteres Mal den Pit Lane Park dabei. Dieser wurde an der Arena Civica errichtet, in Zentrumsnähe von Mailand, etwa 16 Kilometer vom „Autodromo Nazionale di Monza“ entfernt.

In Jörg Müller brachte erneut ein BMW Werkspilot in der Tourenwagen-WM die Fans mit spektakulären Manövern im Formel-1-Fahrzeug zum Jubeln. Den Formel BMW Rennwagen steuerte erstmals eine Dame: Simona De Silvestro. Die 18-Jährige Rennfahrerin mit Schweizer und italienischer Staatsangehörigkeit fuhr 2006 in der Formula BMW USA. Wie bereits in Kanada zeigte Motorrad-Stuntrider Chris Pfeiffer auch in Italien seine Kunststücke auf seiner BMW F 800.

Faszinierte Fans, begeisterte Fahrer, sympathische Atmosphäre: Der BMW Sauber F1 Team Pit Lane Park hatte es aus dem Stand in die Herzen der Formel-1-Gemeinde geschafft
__________________
Viele Grüße Hermann

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."Albert Einstein
Mit Zitat antworten