Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.04.2007, 19:24     #9
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
In schönster Offenheit: Das neue BMW 3er Cabrio.

Mit sportlicher Eleganz fährt das neue BMW 3er Cabrio seinem ersten Sommer entgegen. Auf der Auto Mobil International 2007 in Leipzig präsentiert BMW die vierte Generation des offenen Viersitzers erstmals dem Publikum einer deutschen Automobilmesse. Das neue Modell fasziniert mit charakteristischer Eleganz und Eigenständigkeit sowie mit der für ein Cabrio der BMW 3er Reihe typischen einzigartigen Offenheit, die das Fahrerlebnis prägt. Darüber hinaus schützt erstmals ein versenkbares Hardtop die Insassen in einem BMW 3er Cabrio vor Wettereinflüssen. Das versenkbare Hardtop verhilft dem neuen BMW 3er Cabrio zu einem in seinem Segment einzigartigen Maß an Komfort, Solidität und Wertigkeit. Ein weiteres Plus bietet die verbesserte Rundumsicht: Mit dem neuen Hardtop konnten die Seitenfenster um beträchtliche 30 Prozent vergrößert werden, die Sicht nach hinten wurde um 38 Prozent erweitert. Die neue Dachkonstruktion ermöglicht auch bei Hochgeschwindigkeitsfahrten ein unvergleichliches Maß an Geräuschkomfort. Ebenso schafft die extrem torsionssteife Karosserie ideale Voraussetzungen für Agilität und Dynamik. Mit dem Grad seiner Verwindungssteifigkeit markiert das neue BMW 3er Cabrio zudem den besten Wert, der jemals bei einem offenen Fahrzeug der Marke erreicht wurde.

Faszinierende Innovationen finden sich auch unter der Motorhaube: Erstmals kommen dort neu entwickelte Sechs- und Vierzylinder-Antriebe mit Benzindirekteinspritzung zum Einsatz. Top-Modell ist das BMW 335i Cabrio, dessen Reihensechszylinder-Motor mit Twin Turbo-Technik 225 kW/306 PS leistet. Außerdem wird schon zur Markteinführung auch das BMW 330d Cabrio angeboten. Sein 3,0 Liter-Reihensechszylinder-Dieselmotor ist mit einem Vollaluminium-Kurbelgehäuse und einer Common-Rail-Einspritzung der neuesten Generation ausgestattet und daher ebenso wie die neuen Benzinaggregate ein Musterbeispiel für effiziente Dynamik. Sämtliche Motoren wurden nicht hinsichtlich ihrer Leistung, sondern zugleich auch in Bezug auf ihr Verbrauchs- und Emissionsverhalten optimiert, um im jeweiligen Wettbewerbsumfeld sowohl mit ihrer Dynamik als auch mit ihrer Wirtschaftlichkeit eine Spitzenposition einnehmen zu können.


Verwandlung auf Knopfdruck.

Das dreiteilige Dach in Stahlblech-Leichtbauweise spannt sich vollautomatisch und innerhalb von nur 23 Sekunden über den Fahrgastraum, noch etwas schneller – nach genau 22 Sekunden – ist es im Heck des offenen Zweitürers abgelegt. Der Dachhimmel ist hochwertig verkleidet und sorgt innen für ein Ambiente, das dem Charakter eines Coupés entspricht. Zur Aufnahme der Dachelemente öffnet sich die Heckklappe des Cabrios, die zugleich als Verdeckraumdeckel dient, nach hinten. Der Vorgang wird auf Knopfdruck mithilfe eines Schalters in der Mittelkonsole gestartet. Der Öffnungs- und optional auch der Schließvorgang kann darüber hinaus auch über die Funkfernbedienung der Fahrzeugzentralverriegelung gesteuert werden.


Prägnantes, eigenständiges Design.

Außen wie innen ist das Design geprägt durch Eleganz und eine gestreckte Dynamik. Insbesondere die horizontale Ausrichtung der Schulterlinie verleiht dem Cabrio eine besonders edle Note. Ist das Dach im Gepäckraum abgelegt, genießen die Insassen die für ein BMW 3er Cabrio seit jeher typische, von der flachen Brüstungslinie geprägte Atmosphäre größtmöglicher Offenheit. Sportliche Akzente werden vor allem mit den voluminösen und großflächig ausgeprägten Radhäusern gesetzt.

Die Motorhaube geht in einem sanften Schwung in die stark geneigte A-Säule über. Die im weiteren Verlauf leicht nach hinten hin abfallende Dachlinie bleibt auch im Bereich der C-Säule schlank und trifft in einem deutlich sichtbaren Winkel auf das Heck. Damit ist dem neuen BMW 3er Cabrio auch bei geschlossenem Dach formale Eigenständigkeit sicher. Der Dachansatz ist dank einer umlaufenden Aluminium-Zierleiste klar zu erkennen. Die funktionalen Elemente der Dachkinematik werden von Dachleisten verdeckt.


Großzügige Dynamik im Innenraum.

Schwungvoll fließende Linien verleihen dem BMW 3er Cabrio auch im Innenraum ein unverwechselbares und großzügiges Ambiente. Die Instrumententafel ist im oberen Bereich dem Fahrer zugeneigt. Beste Erreichbarkeit – auch für den Beifahrer – kennzeichnen die Bedienelemente für Klimatisierung, Audio- und Navigationssysteme. Die Flächen der Seitenverkleidung sind durch eine fließende Linienführung geprägt, die von der Instrumententafel bis zu den Rückenlehnen der beiden hinteren Sitze reicht. Auch die Mittelkonsole streckt sich bis hin zur Rücksitzbank. Dadurch bieten die beiden Einzelplätze im Fond höchsten Sitzkomfort.

Neue Motoren vereinen Durchzugskraft, Laufkultur und Effizienz.

Sämtliche Benzinmotoren, die für das neue BMW 3er Cabrio zur Auswahl stehen, verfügen über die neue High Precision Injection, eine Benzin-Direkteinspritzung der zweiten Generation, die auch in der Praxis des Alltagsverkehrs zu spürbaren Verbrauchsreduzierungen führt.

In seiner sportlichsten Variante wird das neue BMW 3er Cabrio vom weltweit ersten Reihensechszylinder-Motor mit Twin Turbo-Technik, High Precision Injection und Vollaluminium-Kurbelgehäuse angetrieben. Aus einem Hubraum von 3,0 Litern mobilisiert dieses Triebwerk eine Leistung von 225 kW/306 PS sowie ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Innerhalb von nur 5,8 Sekunden absolviert das BMW 335i Cabrio den Sprint von null auf 100 km/h. Erst bei 250 km/h setzt die Elektronik der Kraftentfaltung ein Limit. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch gemäß EU-Norm bewegt sich mit 9,9 Litern Superbenzin je 100 Kilometer auf einem für diese Leistungsklasse höchst moderaten Niveau.

Die außerordentlich effiziente Form der Leistungssteigerung ist vor allem der neuen Benzin-Direkteinspritzung zu verdanken. Erzielt wird dieser Fortschritt mit der zentralen Platzierung des Piezo-Injektors zwischen den Ventilen und in unmittelbarer Nähe zur Zündkerze. Diese Anordnung bildet die Voraussetzung für das bei der High Precision Injection erstmals realisierte strahlgeführte Brennverfahren und ermöglicht eine besonders exakte Gemischdosierung.

Darüber hinaus ist die High Precision Injection auch für einen so genannten Magerbetrieb geeignet, bei dem der Benzinanteil im Kraftstoff-Luft-Gemisch besonders sparsam dosiert werden kann. Im neuen BMW 3er Cabrio feiern gleich drei Motoren, die dieses Prinzip nutzen und den Magerbetrieb über einen breiten Drehzahlbereich hinweg aufrechterhalten, ihre Premiere.

Die beiden neuen Reihensechszylinder-Motoren mit High Precision Injection basieren auf dem 3,0 Liter-Aggregat mit Magnesium-Aluminium-Verbundkurbelgehäuse. Im neuen BMW 330i Cabrio leistet der Antrieb 200 kW/272 PS und erreicht ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern. Dieses Potenzial ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Beleg für die außergewöhnliche Effizienz der neuen Direkteinspritzung ist der nach EU-Norm ermittelte Verbrauchswert von 8,1 Litern je 100 Kilometer. Für das neue BMW 325i Cabrio wurde der zweite 3,0 Liter-Reihensechszylinder mit 160 kW/218 PS und einem maximalen Drehmoment von 270 Nm konzipiert. Auch dieser Motor ermöglicht überaus sportliche Fahrleistungen. Der Spurt auf Tempo 100 kann innerhalb von 7,6 Sekunden bewältigt werden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 245 km/h. Darüber hinaus glänzt das neue BMW 325i Cabrio mit einem Durchschnittsverbrauch nach EU-Norm von 7,9 Litern je 100 Kilometer.

Premiere: Vierzylinder-Motor mit High Precision Injection.

Als erstes Modell wird das neue BMW 320i Cabrio von einem Vierzylinder-Motor mit High Precision Injection angetrieben. Der 2,0 Liter große Antrieb erzeugt eine Leistung von 125 kW/170 PS und ein maximales Drehmoment von 210 Nm. Das neue BMW 320i Cabrio beschleunigt innerhalb von 9,2 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h. Sein im EU-Testzyklus ermittelter Durchschnittsverbrauch von 6,7 Litern je 100 Kilometer demonstriert den Fortschritt, der auf dem Gebiet der Effizienz erzielt werden konnte. Neben der bedarfsorientiert agierenden elektrischen Kühlmittelpumpe und der volumenstromgeregelten Ölpumpe tragen dazu auch die Brake Energy Regeneration und die Auto Start Stop Funktion bei. Mit Hilfe der Brake Energy Regeneration wird die Erzeugung von Strom für das Bordnetz auf die Schub- und Bremsphasen des Motorbetriebs konzentriert. Die Auto Start Stop Funktion bewirkt die Abschaltung des Motors im Leerlauf. Sie erfolgt automatisch bei Stillstand des Fahrzeugs. Sobald der Fahrer das Kupplungspedal betätigt, wird der Motor wieder aktiviert. Alle die Effizienz fördernden Maßnahmen gemeinsam führen dazu, dass sich mit dem neuen 2,0 Liter-Vierzylinder-Motor trotz gesteigerter Leistung ein Verbrauchsvorteil von bis zu 20 Prozent erzielen lässt. Das neue BMW 320i Cabrio stellt daher eine in jeder Hinsicht besonders reizvolle Basisvariante für den neuen offenen Viersitzer dar.

Exzellente Leistung: 3,0 Liter-Dieselmotor im BMW 3er Cabrio.

Bereits zur Markteinführung steht für das neue BMW 3er Cabrio der 3,0 Liter-Dieselantrieb mit Vollaluminium-Kurbelgehäuse und Common-Rail-Einspritzung der neuesten Generation zur Verfügung. Im neuen BMW 330d Cabrio leistet das Triebwerk 170 kW/231 PS. Sein maximales Drehmoment von 500 Nm steht zwischen 1750 bis 3 000 min–1 zur Verfügung. Die Dieselvariante des neuen Cabrios lässt sich innerhalb von 7,1 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen, als Höchsttempo werden 245 km/h erreicht. Der nach EU-Norm ermittelte durchschnittliche Kraftstoffverbrauch beschränkt sich auf 6,9 Liter je 100 Kilometer. Neben dem niedrigen Verbrauch und der dynamischen Fahrleistung imponiert das BMW 330d Cabrio durch reduzierte Emissionen, die zu einem großen Teil auf den neuen, motornah platzierten Dieselpartikelfilter zurückzuführen sind.

Neues Automatikgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad.

Serienmäßig wird das neue BMW 3er Cabrio mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Als Option steht ein umfassend weiterentwickeltes Sechsgang-Automatikgetriebe zur Verfügung. Es erfüllt höchste Komfortansprüche und darüber hinaus den Wunsch nach dynamischer Umsetzung der Motorleistung in Fahrvergnügen. Für spontane Reaktionen auf jede Bewegung des Gaspedals mit deutlich reduzierten Reaktions- und Schaltzeiten wird mithilfe einer wirksameren Hydraulik, eines neuartigen Drehmomentwandlers und einer erheblich leistungsfähigeren Steuerungssoftware gesorgt. Will der Fahrer den sportlichen Charakter der Kraftübertragung manuell beeinflussen, kann er optional die Fahrstufenwahl mit Schaltwippen am Lenkrad übernehmen.

Das modernste Fahrwerk des Segments.

Mit der größtenteils aus Aluminium gefertigten Doppelgelenk-Zugstrebenachse mit Federbeinen vorn sowie einer Fünflenkerachse hinten verfügt das neue BMW 3er Cabrio über die derzeit modernste Radaufhängung seiner Klasse. Einzigartig ist auch die Hochleistungsbremsanlage, die mit einer kontinuierlichen Verschleißanzeige ausgestattet ist. Sie gibt permanent Auskunft über den Zustand der Bremsbeläge. Serienmäßig wird das BMW 3er Cabrio mit 17 Zoll-Leichtmetallfelgen angeboten. Die Reifen verfügen über Notlaufeigenschaften, die auch bei völligem Druckverlust die Weiterfahrt ermöglichen. Eine Reifen-Pannen-Anzeige (RPA) gibt ein Warnsignal ab, wenn der Luftdruck um mehr als 30 Prozent unter den Idealwert sinkt.

Für ein Plus an Fahrdynamik und optischer Präsenz sorgen die als Original BMW Zubehör angebotenen Leichtmetallfelgen im Sternspeichen-, Radialspeichen- oder BMW M Kreuzspeichen-Design. Die zur Auswahl stehenden Felgen werden mit Mischbereifung der Größe 225/35R19 an der Vorderachse sowie 255/30R19 an der Hinterachse kombiniert. Auch bei diesen Reifen ermöglicht Runflat-Technologie auch bei völligem Druckverlust die Weiterfahrt.

DSC mit erweiterten Funktionen für Sicherheit und Dynamik.

Die Wirksamkeit der Bremsanlage wird von den innovativen Funktionen des Fahrwerkregelsystems DSC (Dynamische Stabilitäts Control) gesteigert. Das DSC der jüngsten Generation übernimmt bei den Sechszylinder-Varianten des neuen Cabrios nicht nur die ABS-Bremsregelung und die Stabilitätssicherung bei mangelnder Haftung per Bremseneingriff beziehungsweise über die Reduzierung der Motorleistung. Es kompensiert auch jegliches Nachlassen der Verzögerungswirkung bei extrem hohen Bremsentemperaturen. Darüber hinaus stellt regelmäßiges Trockenbremsen die optimale Verzögerungskraft bei Nässe sicher. Mit dem Voranlegen der Beläge wird in entsprechenden Situationen die Bremsbereitschaft erhöht. In Verbindung mit der optionalen Aktivlenkung kann das DSC darüber hinaus mit einem gezielten und dezenten Gegenlenkimpuls beim Bremsen auf Fahrbahnen mit unterschiedlichen Reibwerten für zusätzliche Stabilität sorgen.

Eine sorgsam konzipierte Anordnung und Dimensionierung von Trägerstrukturen, Crashboxen und Deformationszonen trägt dazu bei, bei jeder Art von Kollisionen Aufprallenergie von der Fahrgastzelle fernzuhalten. Im Innenraum sorgen aufeinander abgestimmte und zentral gesteuerte Rückhalte- und Auffangsysteme für individuellen Insassenschutz. Front- und Kopf-Thorax-Airbags, Gurtstrammer und Gurtkraftbegrenzer werden von der sensorgesteuerten Sicherheitselektronik in Abhängigkeit von der Art und Schwere der Kollision aktiviert. Vorsorge für den Fall eines Überschlags wird nicht allein mit der besonders hohen Stabilität der A-Säulen und des Windschutzscheibenrahmens getroffen. Eine Roll-Over-Sensorik erfasst permanent die Vertikal- und Horizontalbewegungen des Fahrzeugs. Zusätzlich werden von einem Zentralrechner Daten über die Fahrsituation ausgewertet. Sobald die Gefahr eines Überschlags registriert wird, fahren hinter den Fond-Kopfstützen platzierte Überrollbügel aus. Zugleich werden die Gurtstrammer der vorderen Sitzplätze sowie die Kopf-Thorax-Airbags aktiviert.

Vier Sitze, viel Platz, viel Freiheit: Das Interieur.

Fahrvergnügen unter freiem Himmel lässt sich im neuen BMW 3er Cabrio zu viert genießen. Die bis in den Fond reichende Mittelkonsole teilt die Rücksitzbank in zwei eigenständige Sitzplätze mit großzügiger Kopffreiheit. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurden die Schulterfreiheit der Fond-Passagiere um 8 Zentimeter und ihre Ellenbogenfreiheit um 12 Zentimeter erweitert.

Großzügig fällt auch der Gepäckraum mit einem Volumen von maximal 350 Litern aus. Auch bei geöffnetem Dach steht mit 210 Litern ein umfassendes, für den Transport großer Schalenkoffer oder auch zur Unterbringung von bis zu zwei Golfbags ausreichendes Ladevolumen zur Verfügung. Darüber hinaus ist der Fond des Cabrios als zusätzliche Ablagefläche nutzbar. Nach dem Umklappen der einteiligen Fondsitzlehne können auch sperrige Gepäckstücke auf einer ebenen Fläche verstaut werden. Einzigartig für ein Cabrio dieses Segments ist die optionale, rund 40 Zentimeter breite Öffnung zwischen Kofferabteil und Fahrgastraum. So können lange Gegenstände wie Ski, Snowboards oder Golfbags vom Kofferraum aus in den Fond durchgeladen werden. Doch auch bei Ausnutzung aller Sitzplätze kann eine Verbindung zwischen Gepäck- und Fahrgastraum genutzt werden. Dank einer klappbaren Durchladeöffnung in der Mitte der Fondsitzlehne lässt sich auch in diesem Fall zusätzlicher Stauraum gewinnen.



Noch klarer, noch intuitiver: BMW iDrive mit acht Favoritentasten.

Zur Steuerung der Funktionen Navigation, Klimatisierung, Entertainment und Kommunikation wird das neue BMW 3er Cabrio mit dem wegweisenden Bedienkonzept BMW iDrive ausgestattet. Die Einstellungen werden mit dem iDrive Controller auf der Mittelkonsole vorgenommen, die gewählten Funktionen und Einstellungsoptionen über das Control Display angezeigt. Zur weiteren Vereinfachung der Bedienung können acht frei belegbare Favoritentasten genutzt werden. Mit einem einzigen Knopfdruck lassen sich so besonders häufig gewählte Telefonnummern, ein regelmäßig angesteuertes Reiseziel oder ein bevorzugter Radiosender abrufen.


Individuelle und exklusive Ausstattung.

Mit seiner umfangreichen Sicherheits- und Komfortausstattung macht das BMW 3er Cabrio jede Fahrt zu einem Genuss. Zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung geben dem Kunden darüber hinaus die Gelegenheit, in einem maßgeschneiderten Fahrzeug unterwegs zu sein. Zur Ergänzung der Serienausstattung stehen für das neue BMW 3er Cabrio beispielsweise in den Bereichen Audio, Navigation und Telematik Hightech-Lösungen zur Verfügung, die ursprünglich für die automobile Oberklasse entwickelt wurden.

Als Zubehör ist für das neue BMW 3er Cabrio eine Rückfahrkamera erhältlich, die am Kofferraumdeckel oberhalb des Kennzeichenträgers platziert wird und den Bereich hinter dem Fahrzeug in ganzer Breite erfasst. Das von ihr erzeugte Bild wird auf das Control Display im Armaturenträger übertragen. Das Kamerasystem wird aktiviert, sobald der Rückwärtsgang eingelegt ist, um dem Fahrer das präzise Einparken und Rangieren zu erleichtern. Zusätzlich wird für das neue BMW 3er Cabrio auch eine Frontkamera angeboten, die beispielsweise beim Verlassen einer engen Einfahrt genutzt werden kann, um frühzeitig den Querverkehr auf der Straße zu beobachten. Die Kamera, deren Bild ebenfalls auf das Control Display übertragen wird, ist unterhalb des vorderen Kennzeichenträgers platziert und erfasst einen Sichtbereich von jeweils 60 Grad zu beiden Seiten. Die Frontkamera wird per Tastendruck aktiviert. Die Bildübertragung endet automatisch, sobald die Geschwindigkeit des Fahrzeugs den Wert von 20 km/h überschreitet.

Speziell für das komfortbetonte Fahren im Cabrio wurde eine neuartige Regelung für die Klimaautomatik konzipiert. Zusätzlich zu den drei Stufen „sanft“, „mittel“ und „intensiv“ kann bei geöffnetem Dach auch ein Cabrio-Modus aktiviert werden. Diese Einstellung bewirkt, dass der Einfluss des Innenraumtemperaturfühlers auf die Belüftungsregelung reduziert wird. Stattdessen orientieren sich Temperaturregelung und Gebläsestärke vor allem an den Faktoren Außentemperatur und Sonneneinstrahlung.

Sonne ohne Schattenseiten: Leder reflektiert Infrarotstrahlen.

Zu den vor allem für ein Cabrio besonders reizvollen Optionen gehört auch der Einsatz einer neu entwickelten Ledervariante für Sitzpolsterungen und Interieurverkleidungen. Als weltweit erster Automobilhersteller nutzt BMW dabei ein als SunReflective Technology bezeichnetes Verfahren zur Behandlung von Lederoberflächen. Modifizierte Farbpigmente sorgen für eine Reflektion der im Sonnenlicht enthaltenen Infrarotstrahlung. Damit wird die – ansonsten gerade bei perfektem Cabrio-Wetter auftretende – übermäßige Aufheizung wirksam unterbunden. Die Temperaturdifferenz kann im Vergleich zu herkömmlichem Leder bei dunklen Farben bis zu 20 Grad Celsius betragen. Auch bei hellen Polsterungen fällt die Aufheizung spürbar geringer aus.

Ein speziell für das neue BMW 3er Cabrio entwickeltes Windschott reduziert auch bei höheren Geschwindigkeiten die Verwirbelungen im Innenraum. Das neue Windschott kann über Aufnahmen in den Seitenverkleidungen stabil im Fond befestigt und anschließend aufgestellt werden. Da der Drehknauf für den Arretiermechanismus die Verankerungen auf beiden Seiten des Windschotts bewegt, genügt zur sicheren Befestigung ein einziger Handgriff entweder auf der Fahrer- oder auf der Beifahrerseite.

Bereits zur Markteinführung des neuen BMW 3er Cabrio wird für alle Versionen des offenen Viersitzers das neue BMW M Sportpaket angeboten. Es umfasst M Leichtmetallräder im Sternspeichen-Styling, ein M Aerodynamikpaket, ein M Sportfahrwerk, Sportsitze, Interieurleisten mit feinem Aluminium-Längsschliff, ein M Lederlenkrad, eine M spezifische Polsterung in einer Stoff-Alcantara-Kombination, eine M Fußstütze und M Einstiegsleisten sowie eine BMW Individual Hochglanz Shadow Line. Für die mit dem M Sportpaket ausgestatteten Cabrios stehen sechs Lackierungen zur Auswahl, darunter die exklusive M Metallic-Lackierung im Farbton Le Mans Blau.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (11.04.2007 um 12:13 Uhr)
Mit Zitat antworten