Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.03.2007, 18:30     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.179

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Die BMW Group auf der 17. Auto Mobil International in Leipzig 2007.

Die BMW CO2-Offensive feiert Messepremiere in Deutschland

München/Leipzig. Mit der Fortsetzung seiner Modelloffensive stellt BMW auf der 17. Auto Mobil International (AMI) in Leipzig einmal mehr seine herausragende Kompetenz auf dem Gebiet der Antriebsentwicklung unter Beweis. Neue Vier- und Sechszylinder-Motoren mit Benzin-Direkteinspritzung im Magerbetrieb sowie eine ebenfalls vollkommen neu entwickelte Generation von Vierzylinder-Dieselmotoren verhelfen den in Leipzig vorgestellten Modellen zu deutlich niedrigeren Verbrauchs- und CO2-Werten bei gleichzeitig weiter gesteigerter Fahrdynamik.

Die von diesen Motoren angetriebenen neuen Modelle nehmen in ihrem jeweiligen Wettbewerbsumfeld nicht nur bei den Fahrleistungen, sondern auch auf dem Gebiet der Verbrauchs- und der CO2-Reduktion Spitzenpositionen ein. Die von der Automobilindustrie mit unterschiedlichen Konzepten mittel- und langfristig angestrebte Reduzierung des Kraftstoffkonsums und der CO2-Werte wird mit einigen Volumenmodellen, die BMW ab Februar 2007 präsentiert, bereits heute erreicht. So kann beispielsweise der neue BMW 118d dank seines neuen Vierzylinder-Dieselmotors bei einer auf 105 kW/143 PS gesteigerten Leistung zugleich einen Durchschnittsverbrauch von nur 4,7 Litern je 100 Kilometer und einen extrem niedrigen CO2-Wert von 123 Gramm pro Kilometer vorweisen.

Der Wettbewerbsvorsprung, den sich BMW bei der Senkung von Kraftstoffkonsum und CO2-Emissionen in der Flotte erarbeitet hat, ist ein Erfolg der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics, die sukzessive bei allen weiteren neuen Modellen zum Tragen kommt. Zu den bei den aktuellen Serienfahrzeugen bereits realisierten Ergebnissen dieser Strategie gehören – zusätzlich zu den effizienten neuen Motoren – auch die Auto Start Stop Funktion, die Schaltpunktanzeige, die intelligente Regelung der Bordstromversorgung durch Bremsenergie-Rückgewinnung, eine bedarfsgerechte Regelung von Nebenaggregaten wie Klimakompressor, Kraftstoffpumpe oder Lenkhilfepumpe sowie gezielte aerodynamische Maßnahmen.

Nur wenige Wochen nach ihrer Weltpremiere auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf werden in Leipzig sowohl die neue BMW 1er als auch die neue BMW 5er Reihe erstmals auf einer deutschen Automobilausstellung gezeigt. Der sportliche Charakter des BMW 1er wird vor allem mit der neuen dreitürigen Karosserievariante unterstrichen. Mit der neuen BMW 5er Limousine und dem neuen BMW 5er Touring werden auch in diesem Segment neue Maßstäbe für Dynamik, hochwertige Eleganz und Innovationskraft gesetzt.

Mehr Freude am Fahren wird auch in anderen Fahrzeugklassen geboten. Der neue BMW X5 verkörpert eine einzigartige Kombination aus Fahrdynamik, Vielseitigkeit und Exklusivität. Beim neuen BMW M5 Touring werden die High-Performance-Qualitäten des 373 kW/507 PS starken V10-Motors mit der Variabilität eines Touring-Modells der BMW 5er Reihe verknüpft.

Das neue BMW 3er Cabrio – erstmals mit versenkbarem Hardtop ausgestattet – offenbart sein charakteristisches Fahrerlebnis auf einem bislang unerreichten Leistungsniveau. Neue Impulse setzt zudem das BMW 3er Coupé. Auf der AMI 2007 erlebt das mit dem intelligenten Allradantrieb BMW xDrive ausgerüstete BMW 325xi Coupé seine Deutschland-Premiere. Darüber hinaus wird die Antriebspalette für den Zweitürer jetzt um den neu entwickelten Vierzylinder-Dieselmotor mit 2,0 Litern Hubraum und 130 kW/177 PS erweitert. Das neue BMW 320d Coupé weist einen CO2-Wert von lediglich 131 Gramm pro Kilometer vor und setzt damit einen Meilenstein in seiner Fahrzeugklasse.

Komplettiert wird die Reihe der Premieren vom BMW Hydrogen 7, der weltweit ersten mit Wasserstoff betriebenen Luxuslimousine für den Alltagsverkehr mit 5g CO2/km. Mit diesem Fahrzeug unterstreicht BMW das Potenzial von Wasserstoff als Energieträger der Zukunft und zeigt einen Meilenstein auf dem Weg zu einer emissionsfreien Mobilität.

Die neuen MINI in Leipzig

Mit der Deutschland-Premiere für zwei neue Modellvarianten stellt auch MINI die attraktive Verbindung aus Fahrspaß und Effizienz in den Mittelpunkt des Auftritts auf der Auto Mobil International 2007. Vorgestellt werden der neue MINI One, dessen 1,4 Liter-Vierzylinder-Benzinmotor 70 kW/95 PS leistet und so für einen temperamentvollen Einstieg in die MINI Welt sorgt, sowie der neue MINI Cooper D, der dank seines 1,6 Liter großen Vierzylinder-Turbodiesels mit 80 kW/110 PS sowohl mit Durchzugskraft als auch mit Wirtschaftlichkeit beeindruckt.

Ebenso wie der MINI Cooper S und der MINI Cooper werden auch diese Modelle von vollkommen neu entwickelten Motoren angetrieben. Sie ermöglichen höchste Effizienz und vorbildliche CO2-Werte. Der neue MINI One verbraucht 5,7 Liter je 100 Kilometer, sein CO2-Wert beträgt 138 Gramm pro Kilometer. Mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 4,4 Litern je 100 Kilometer wird der neue MINI Cooper D zum sparsamsten MINI, der jemals gebaut wurde. Sein CO2-Wert beläuft sich auf 118 Gramm pro Kilometer.

Außerdem geht in Leipzig das neue MINI Cabrio Sidewalk an den Start. Attraktive Metalliclackierungen, Leichtmetallfelgen im neuen Night Spoke Design, eine neuartige Interieuroberfläche und eine Lederpolsterung, die speziell für die neue Modellvariante entwickelt wurden, sowie seine außergewöhnlich umfangreiche Serienausstattung garantieren ihm einen glanzvollen Auftritt.

Das MINI Cabrio Sidewalk wird in drei Motorvarianten angeboten. Zur exklusiven Ausstrahlung gesellen sich die hohe Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit der offenen MINI Modelle – Qualitäten, die jüngst mit der Verleihung des ÖKO-TREND Auto-Umwelt-Zertifikats an das MINI Cooper Cabrio bestätigt wurden.

Heimspiel für BMW in Leipzig

Die 17. Auto Mobil International ist neben der IAA die bedeutendste Automobilausstellung des Jahres 2007 in Deutschland. Mehr als 470 Aussteller zeigen vom 14. bis zum 22. April 2007 (Pressetage: 12. / 13. April 2007) auf dem Leipziger Messegelände ihre Produkte und Neuentwicklungen. BMW bietet dem Publikum neben den Premieren-Highlights einen Überblick über die gesamte aktuelle Modellpalette, die mit zahlreichen neuen Motorvarianten und Ausstattungsdetails für die unterschiedlichen Baureihen weiter an Attraktivität gewonnen hat.

Für BMW hat der Auftritt bei der Auto Mobil International inzwischen Heimspiel-Charakter erlangt. Seit März 2005 werden im neuen BMW Werk in Leipzig Fahrzeuge der BMW 3er Reihe produziert. Am neuen Fertigungsstandort hat das Unternehmen bisher rund 1,2 Milliarden Euro in eine außergewöhnlich moderne und flexible Produktion investiert. Zusätzlich zu den Fahrzeugen der BMW 3er Reihe rollt ab 1. März auch die dreitürige Modellvariante des neuen BMW 1er in Leipzig vom Band. Das junge Werk in Leipzig ist damit erstmals allein verantwortlich für die Produktion eines Modells für den Weltmarkt. Die integrierte Produktion von Fahrzeugen zweier Baureihen war von Beginn an bei der Konzeption des neuen Werks berücksichtigt worden.

Die Produktion im BMW Werk Leipzig findet nachhaltig mit modernster Technologie statt, beispielsweise durch umweltschonendes Lackieren. In der Lackiererei durchläuft die Rohkarosserie mehrere Prozessschritte wie Vorbehandlung, kathodische Tauchlackierung, Unterbodenschutz und mehrere weitere Lackierschritte bis hin zum Deck- und Klarlackauftrag. Die Lackiererei im Werk Leipzig verwendet umweltschonende Lacksysteme auf Wasserbasis. Die Klarlackschicht wird ausschließlich in der besonders umweltverträglichen Pulverklarlack-Technik ausgeführt. Bei diesem Lackierprozess fallen weder Abwasser, noch Reinigungsmittel oder Lösungsmittel an. Energie- und Wärmerückgewinnung helfen außerdem, wertvolle Ressourcen zu schonen und sichern eine besonders wirtschaftliche Produktion.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten