Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.05.2002, 16:39     #1
Peterle   Peterle ist offline
Senior Profi
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-12345 Musterhausen
Beiträge: 2.102

Aktuelles Fahrzeug:
MB W211
Notbremsfunktion - wann merkt die, dass ich notbremse?

So, jetzt eine Frage, die ich soeben im wahrsten Sinne "erfahren" habe. Mein alter E34 hatte das nicht - jetzt hat mich mein neuer E46 damit überrascht - oder besser erschreckt. Die Rede ist von der sog. Notbremsfunktion, bei der der Wagen in kürzester Zeit den maximalen Bremsdruck aufbaut.

Wie erkennt mein Auto, dass ich eine "echte" Notbremsung (und nur die - ich meine nicht, dass man mal kräftiger ,reinsteigt´) machen will/muss??

Das war nämlich eine haarige Situation: Vor mir (Stadtverkehr) zieht einer links rüber, ich (wohl) etwas (sehr) heftig(er) aufs Pedal - plötzlich macht's ein fauchendes Geräusch und der Wagen geht mit allem, was möglich ist, in die Eisen. Mir hing (trotz Gurtes) förmlich die Backe an der Frontscheibe.
Das sorgte für regelrechte Panik beim Hintermann (ein älteres Baujahr, sowohl Fahrer als auch sein Toyota), der diese Bremsleistung erstens nicht erwartet hatte und zweitens auch nicht erbringen konnte. Gott sei Dank hat er nach links rübergerissen und ist mir nicht hinten rein geknallt. Das hätte noch gefehlt.

Daher: Wann genau springt dieses System an?
Mit Zitat antworten