Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.03.2007, 17:47     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.180

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio
BMW Group und MINI Pressekonferenz 77. Internationaler Auto-Salon Genf 2007

Rede von
Dr. Norbert Reithofer,
Vorsitzender des Vorstands der BMW AG

BMW Group Pressekonferenz
77. Internationaler Auto-Salon
Genf, 6. März 2007

– Es gilt das gesprochene Wort –


Sehr geehrte Damen und Herren,

Herzlich willkommen zu unserer Pressekonferenz hier auf dem Genfer Automobilsalon!

Drei Dinge stehen heute hier im Mittelpunkt:

• Zunächst die aktuellen Absatzzahlen zu den ersten beiden Monaten des Jahres.

• Dann zeigen wir Ihnen natürlich neue Produkte.

• Und wir stellen Ihnen außerdem nochmals das Thema „BMW EfficientDynamics“ vor.

Lassen Sie mich mit den aktuellen Absatzzahlen beginnen. Unsere Ziele für 2007 haben wir bereits zu Jahresbeginn gesteckt:

• Wir wollen in diesem Jahr mehr Automobile und Motorräder an unsere Kunden ausliefern als je zuvor.

• Dazu wollen wir bei jeder unserer drei Marken einen neuen Absatzrekord erreichen.

Konkret heißt das: Wir wollen in diesem Jahr mehr als 1,4 Millionen Automobile der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce ausliefern. Einige von Ihnen werden sich erinnern: Dieses Ziel hatten wir uns ursprünglich für 2008 gesteckt. Jetzt können wir das bereits ein Jahr früher schaffen!

Dabei liegen wir voll auf Kurs. Das zeigen unsere aktuellen Absatzzahlen:

• In den ersten beiden Monaten dieses Jahres hat die BMW Group mehr als 190.000 Automobile abgesetzt. Das sind 1,6 Prozent mehr als in den ersten beiden Monaten des letzten Jahres.

• Im Monat Februar liegt die BMW Group bei über 97.000 ausgelieferten Automobilen. Das ist eine Steigerung von 2,8 Prozent gegenüber dem Februar 2006.

Zur Erinnerung: In diesem Jahr wird die Absatzkurve anders verlaufen als letztes Jahr. In den ersten Monaten ist unsere Absatzentwicklung moderater. Das hat etwas mit unseren Modellzyklen zu tun. Und vor allem mit den Einführungsdaten einiger Modelle.

Ab dem zweiten Quartal rechnen wir dann mit einer deutlich dynamischeren Absatzentwicklung. Die neuen Modelle werden das Geschäft beleben.

Welche Modelle sind das? Sehen Sie selbst: Tor auf für die Weltpremiere der dreitürigen BMW 1er Reihe!

Unser BMW 1er ist ein voller Erfolg. Seit seiner Einführung haben wir weltweit über 340.000 Fahrzeuge dieser Modellreihe verkauft. Unser Konzept ist aufgegangen: Wir sind der einzige Anbieter in der Kompaktklasse mit Heckantrieb - und die Kunden honorieren das.

Diesen Erfolg wollen wir ausbauen. Deshalb bieten wir den BMW 1er jetzt auch als Dreitürer an. Mit der Modellüberarbeitung ist der BMW 1er außerdem noch attraktiver geworden. Hier die wesentlichen Highlights:

• Mit dem verfeinerten Design an der Front- und der Heckpartie wirkt der BMW 1er noch kraftvoller und gewinnt an eigenständigem Charakter.

• Beim Interieur haben wir viel am Detail gearbeitet. Das Ergebnis: Der BMW 1er ist im Innenraum noch hochwertiger geworden.

• Bei der Technik zeigen wir, dass sich „Freude am Fahren“ auch mit „Freude am Sparen“ verbinden lässt: Dafür stehen die neuen Vierzylinder-Motoren mit Benzin-Direkteinspritzung und die neuen Vierzylinder-Dieselmotoren mit Common-Rail-Einspritzung. Diese Motoren bieten mehr Leistung bei weniger Verbrauch – und damit auch geringeren Emissionen.

Und damit ist eigentlich auch schon im Kern gesagt, worum es bei unserem Konzept „BMW EfficientDynamics“ geht: Wir wollen „Sportlichkeit“ und „Verbrauchsreduzierung“ gleichermaßen verwirklichen!

• Wir wollen also die „Dynamik“ der BMW Automobile erhalten und verfeinern und gleichzeitig

• auch die „Effizienz“ unserer Fahrzeuge erhöhen. Der Verbrauch soll weiter kontinuierlich sinken. So wie wir auch den Flottenverbrauch unserer Automobile in Deutschland seit 1990 beispielsweise bereits um knapp 30 Prozent reduziert haben.

Dazu haben wir mit „BMW Efficient Dynamics“ ein umfassendes Konzept:

• Dabei geht es um die kontinuierliche Optimierung des Antriebs.

• Es geht insgesamt um intelligente Lösungen für das gesamte Energiemanagement im Fahrzeug.

• Leichtbau spielt natürlich eine Rolle.

• Und auch das Thema Aerodynamik gehört mit dazu.

• Stichwort Hybrid: Auch das ist mittelfristig natürlich ein Bestandteil von „BMW EfficientDynamics“. Wir sind mit der DaimlerChrysler AG vor kurzem eine neue Kooperation eingegangen. Gemeinsam werden wir Hybridkomponenten am Standort Deutschland entwickeln.

• Langfristig ist aus unserer Sicht Wasserstoff die Lösung. Wir sind auf diesem Gebiet bereits auf einem sehr guten Weg. Der Hydrogen 7 ist ein Ausblick darauf, was alles möglich ist.

Entscheidend ist aus unserer Sicht: Ein BMW soll auch in der Zukunft mehr leisten können als andere Automobile. „Freude am Fahren“ und ein verantwortungsvoller Umgang mit unseren Umweltressourcen – das schließt sich nicht aus. Und „BMW EfficientDynamics“ ist der Weg dahin. Sie sehen: BMW denkt Zukunft!

Bereits dieser BMW 1er hier auf der Bühne zeigt, was mit „BMW EfficientDynamics“ möglich ist. Mehr dazu nun von meinem Kollegen Klaus Draeger.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."Albert Einstein
Mit Zitat antworten