Thema: 3er / 4er allg. 330D Turboschaden
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.05.2002, 09:56     #7
Thomas 346C   Thomas 346C ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Thomas 346C
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-5xxxx
Beiträge: 6.235

Aktuelles Fahrzeug:
135i N55
Hallo!
Zitat:
Mein Gott, die modernen Diesel sterben ja im Verhältnis zu den Benzinern wie die Fliegen.
Kann ich nur bestätigen! Mein Dad hatte als ersten "richtigen" BMW nach 15 (?) Jahren von 1996 bis 1999 einen BMW 725tds. Nix am Motor, nur 3mal die Batterie über'n Jordan. 1999 kam dann der 730d: nach 6 Wochen und ca. 12000 km Unfall (öhhhm, dumdidum...). Schaden 35000,-DM. Danach hatte die Kiste wohl ne Macke, ständig war irgendwas. Dauernd blieb er stehen, egal ob Scheibenwischerrelais im strömenden Regen oder mal wieder die Batterie. Dann war noch zweimal die Einspritzpumpe freck und bei 102000 der Turbolader. Mein Vater war schon am verzweifeln, schliesslich war der Wagen grade mal 1,5 Jahre alt!
Im März 2001 wieder Unfall, bei 180 auf einer tschechischen Autobahn ein paar Pirouetten gedreht, Glück gehabt, konnte noch nach Hause kommen nach notdürftiger Reparatur. Könnte ne Spätfolge vom 1. Unfall gewesen sein. (plötzliches Übersteuern in leichter Rechtskurve)
Im April 2001 kam dann der "neue" 730d. Auch da Batterie kaputt und die Einspritzpumpe. hat jetzt 60000 drauf, toitoitoi. ansonsten noch nichts grösseres. Im Herbst wird er ihn wohl gegen den neuen 730d tauschen können, bei gleich bleibenden Konditionen. Hoffentlich hält der Motor da besser!

War zwar viel offtopic dabei, aber ich hab grad ne Menge Zeit und Langeweile ....

MfG Thomas
Userpage von Thomas 346C
Mit Zitat antworten