Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.01.2007, 21:53     #2
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
1. BMW auf der NAIAS Detroit 2007. (Kurzfassung)

Für Autofans in aller Welt beginnt das Jahr 2007 mit einer Attraktion: Das neue BMW 3er Cabrio geht an den Start. Mit der Weltpremiere des offenen Viersitzers setzt BMW ein Highlight auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2007 in Detroit. Erstmals kann sich das Publikum ein Bild davon machen, wie die für ein BMW 3er Cabrio klassische Linienführung mit den Komforteigenschaften des neuen versenkbaren Hardtops kombiniert wird. Höchste Aufmerksamkeit ist in Detroit auch dem neuen BMW X5 sicher. Die Neuauflage des erfolgreichen Sports Activity Vehicles (SAV) wird ebenso wie das Vorgängermodell im US-amerikanischen BMW Werk Spartanburg für den Weltmarkt produziert. Nur wenige Wochen nach seiner Weltpremiere in Los Angeles absolviert der BMW X5 auf dem für SAV-Modelle besonders wichtigen US-Markt seinen zweiten großen Auftritt. Darüber hinaus gewährt BMW den Besuchern der NAIAS 2007 einen Blick in die Zukunft der individuellen Mobilität. Der BMW Hydrogen 7, die weltweit erste mit Wasserstoff betriebene Luxuslimousine für den Alltagsverkehr, wird unmittelbar nach seiner Weltpremiere auch dem Publikum in Detroit einen Eindruck davon vermitteln, wie attraktiv ein auf Nachhaltigkeit und nahezu emissionsfreien Betrieb ausgerichtetes Fahrzeugkonzept sein kann.


Vorgestellt werden die Modellneuheiten vom Vorstandsvorsitzenden der BMW AG, Dr. Norbert Reithofer, der sich damit zugleich erstmals in seiner neuen Funktion dem Publikum einer Automobilmesse in den USA präsentiert. Für Dr. Reithofer bietet der Messeauftritt von BMW in Detroit die Gelegenheit, die Perspektive einer Mobilität von morgen aufzuzeigen und dabei deutlich zu machen, wie der Ideenreichtum und die Kompetenz von BMW dazu beiträgt, auch in Zukunft Freude am Fahren zu gewährleisten.

Auf dem Messegelände von Detroit wird vom 7. bis zum 21. Januar 2007 jedoch nicht nur nach vorn, sondern aus gegebenem Anlass auch in die Vergangenheit geblickt. Vor 100 Jahren fand in der US-amerikanischen Auto-Metropole erstmals eine Fahrzeugmesse statt. Mittlerweile hat sich die Ausstellung als weltweit beachteter Jahresauftakt für die internationale Automobilwirtschaft etabliert. Zur NAIAS 2007 erwarten die Veranstalter rund 800 000 Besucher aus aller Welt.

Für das neue BMW 3er Cabrio ist die Jubiläumsveranstaltung in Detroit der ideale Startpunkt für einen globalen Siegeszug. Auch die vierte Auflage des Cabrios auf Basis der BMW 3er Reihe bringt beste Voraussetzungen mit, um Fans des offenen Fahrerlebnisses in aller Welt zu faszinieren.

Zum einzigartigen Open-air-Feeling, das von der flachen und horizontal ausgerichteten Brüstungslinie und dem weit vorn positionierten Scheibenrahmen bestimmt wird, gesellen sich fahrdynamische Eigenschaften, die beim neuen BMW 3er Cabrio eine völlig neue Dimension erreichen. Mit dem modernsten Fahrwerk seiner Klasse und einer Karosserie, deren Torsionssteifigkeit alle bisher bei BMW Cabrios erreichten Werte übertrifft, setzt sich das neue BMW 3er Cabrio ebenso agil wie souverän in Szene. An der Spitze der Modellpalette steht das neue BMW 335i Cabrio, dessen Reihensechszylinder-Motor mit einem Hubraum von 3,0 Litern, Vollaluminium-Kurbelgehäuse, Twin Turbo-Aufladung und High Precision Injection eine Leistung von 225 kW/306 PS (USA-Wert: 300 hp) entfaltet. Die zweite Generation der Benzin-Direkteinspritzung hält darüber hinaus in weiteren für das neue BMW 3er Cabrio verfügbaren Vier- und Sechszylinder-Motoren Einzug. Auf diese Weise wird auf allen Leistungsstufen ein bisher unerreichtes Maß an effizienter Dynamik erreicht.

Für eine nochmalige Steigerung des Innenraumkomforts sorgt auch bei hohen Geschwindigkeiten das neue versenkbare Hardtop, das sich vollautomatisch und innerhalb von nur 23 Sekunden über den Fahrgastraum des Cabrios spannt. Die dreiteilige Dachkonstruktion in Stahlblech-Leichtbauweise verfügt über einen vollverkleideten Innenhimmel und bietet neben der optimierten Geräuschdämmung dank ihrer großen Fensterflächen auch eine im Vergleich zu Fahrzeugen mit Textildach deutlich erweiterte Rundumsicht. Das Öffnen des Dachs ist sogar noch eine Sekunde schneller erledigt als der Schließvorgang. Dabei werden die Dachelemente übereinander liegend und so Platz sparend im Heck des Fahrzeugs verstaut, dass auch beim Offenfahren ein Laderaum von 210 Litern zur Verfügung steht. Ein intelligentes Durchladekonzept bietet darüber hinaus die Möglichkeit, zusätzliche Staukapazitäten zu erschließen. Dabei kann der Fondbereich mit Hilfe der einteilig umlegbaren Rückbanklehne, einer großen Öffnung zum Kofferraum sowie der optional erhältlichen Ski- und Transportsackmodule auf vielfältige Weise zur Unterbringung großer Gepäckstücke genutzt werden.

Beim neuen BMW 3er Cabrio ist die intelligent arrangierte Vielseitigkeit ein zusätzliches und im Segment der offenen Viersitzer einzigartiges Qualitätsmerkmal. Beim neuen BMW X5 ist die Kombination aus Fahrvergnügen und Funktionalität dagegen Programm. Die Neuauflage des SAV-Modells bietet Fahrer und Passagieren maximalen Freiraum in einem ungewöhnlich exklusiven Ambiente. Der neue BMW X5 bewegt sich mit seiner Qualitätsanmutung und zahlreichen innovativen Ausstattungsdetails auf dem Niveau einer Premium-Luxuslimousine. Als erstes Fahrzeug seines Segments kann er unter anderem mit einem Head-Up-Display ausgestattet werden. Beleg für die hohe Flexibilität des Fünftürers ist die Möglichkeit, eine optional ab Werk verfügbare dritte Sitzreihe zu integrieren. Auf diese Weise werden zwei zusätzliche Sitzplätze gewonnen, auf der Personen bis etwa 1,70 Meter Körpergröße bequem reisen.

Der neue BMW X5 ist die konsequente Fortsetzung eines Fahrzeugkonzepts, das sowohl in Europa als auch in den USA sowie auf zahlreichen anderen globalen Märkten für Furore gesorgt hat. Mit dem Vorgängermodell hat BMW die vollkommen neue Fahrzeugklasse der SAV erschlossen. Als geräumiges, luxuriöses, vielseitiges und zugleich robustes Premium-Fahrzeug, das dank seines elektronisch gesteuerten Allradantriebs neben fahrdynamischen Qualitäten auch sehr gute Voraussetzungen für Abstecher auf unbefestigtes Terrain erfüllt, wurde der BMW X5 zu einem Erfolgsmodell, von dem insgesamt 616 867 Fahrzeuge im BMW Werk Spartanburg produziert wurden.

Mit nochmals gesteigerten fahrdynamischen Qualitäten setzt der neue BMW X5 den Kurs seines Vorgängers fort. Sein Fahrwerk bietet die Gewähr für ein unerreicht souveränes, sicheres und komfortables Handling. Einzigartig im Segment der SAV ist die Kombination einer Doppelquerlenker-Vorderachse mit der Integral-IV-Hinterachse. Diese anspruchsvolle Konstruktion ermöglicht besonders hohe Querbeschleunigungen, einen extrem stabilen Geradeauslauf und vorbildlichen Abrollkomfort. Der neue BMW X5 ist das erste SAV, das mit Aktivlenkung und AdaptiveDrive (Wankstabilisierung und adaptive Stoßdämpfer) ausgestattet werden kann und serienmäßig über Runflat-Sicherheitsbereifung verfügt.


Für imposante Durchzugskraft und höchste Laufkultur bürgen die Motoren, die für den neuen BMW X5 zur Auswahl stehen. Ein neues Leistungsniveau erreicht dabei vor allem der umfassend erneuerte Achtzylinder-Benzinmotor des BMW X5 4.8i. Das Spitzenaggregat erzeugt aus einem Hubraum von 4 799 Kubikzentimetern eine Leistung von 261 kW/355 PS (USA-Wert: 350 hp) und ein maximales Drehmoment von 475 Newtonmetern (USA-Wert: 350 lb-ft.). Trotz der gesteigerten Fahrleistungen überzeugt das neue Spitzenmodell der Baureihe auch mit optimierter Wirtschaftlichkeit. Ebenso wie der Achtzylinder-Motor kann auch der Reihensechszylinder-Motor des neuen BMW X5 3.0si Kraftzuwachs mit verbesserten Verbrauchswerten in Einklang bringen. Das 3,0 Liter-Aggregat leistet 200 kW/272 PS (USA-Wert: 260 hp) und erzeugt ein maximales Drehmoment von 315 Newtonmetern (USA-Wert: 225 lb-ft.).

Völlig neue Perspektiven für die Mobilität von morgen zeigt BMW auf der NAIAS 2007 mit einer dritten Neuvorstellung auf. Der BMW Hydrogen 7 ist die weltweit erste mit Wasserstoff betriebene Luxuslimousine, die im Alltagsverkehr genutzt werden kann. Das revolutionäre Fahrzeug basiert auf dem BMW 760Li, wurde wie jedes neue Modell von BMW durch den vollständigen Serienentwicklungsprozess geführt und ist damit Bestandteil der BMW 7er Reihe. Der maßgebliche Fortschritt der Wasserstoff-Limousine gegenüber früheren Wasserstoff-Forschungsfahrzeugen besteht in der Alltagstauglichkeit. Obendrein verbindet der BMW Hydrogen 7 sein zukunftsweisendes Antriebskonzept mit überzeugender Fahrdynamik und höchstem Komfort. Die Limousine beschleunigt in 9,5 Sekunden von null auf 100 km/h, ihre Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 230 km/h limitiert. Die Ausstattung des BMW Hydrogen 7 umfasst nahezu alle für die BMW 7er Reihe verfügbaren Komfortelemente.


Der BMW Hydrogen 7 wird von einem 6,0 Liter großen und 191 kW/260 PS (USA-Wert: 260 hp) starken Zwölfzylinder-Motor angetrieben, der sowohl Wasserstoff als auch herkömmliches Benzin verbrennen kann. Dieses bivalente Motorenprinzip ermöglicht der Limousine eine für alle Situationen des Alltagsbetriebs adäquate Reichweite von mehr als 700 Kilometern. In einem speziellen Speichertank mit Vakuumsuperisolation finden rund 8 Kilogramm Flüssigwasserstoff Platz, die für eine Fahrtstrecke von mehr als 200 Kilometern ausreichen. Weitere 500 Kilometer kann die Limousine mit Benzin aus einem konventionellen 74 Liter fassenden Tank zurücklegen. Das Umschalten zwischen Wasserstoff- und Benzin-Modus ist jederzeit auch während der Fahrt per Tastendruck möglich. Im Fahrverhalten des BMW Hydrogen 7 ist der Wechsel der Betriebsart nicht spürbar.

Der BMW Hydrogen 7 demonstriert eindrucksvoll, dass die Nutzung nachhaltig verfügbarer Kraftstoffe nicht mit einem Verzicht auf Fahrdynamik und Komfort verbunden sein muss. Freude am Fahren wird auch dann noch möglich sein, wenn konventionelle, auf fossilen Brennstoffen basierende Energie nicht mehr zur Verfügung steht. Weil er im Wasserstoff-Modus fast ausschließlich Wasserdampf ausstößt, zeigt der BMW Hydrogen 7 darüber hinaus bereits heute eine Perspektive für eine nahezu vollständige Reduzierung unerwünschter Emissionen im Straßenverkehr auf. Wird Wasserstoff mit regenerativ erzeugtem Strom aus Solar-, Wind- oder Wasserkraft gewonnen, fallen weder bei der Produktion noch bei der Nutzung dieses Energieträgers unerwünschte Emissionen an.

Mit dem neuen BMW 3er Cabrio, dem neuen BMW X5 und dem BMW Hydrogen 7 rücken drei höchst unterschiedliche, aber gleichermaßen faszinierende Neuerscheinungen auf der North American International Auto Show 2007 in den Blickpunkt. Die bedeutendste Automobilmesse auf dem amerikanischen Kontinent wird damit einmal mehr zum Schauplatz für Aufsehen erregende Modellpräsentationen des deutschen Premium-Herstellers. Die Geschichte der NAIAS reicht bis ins Jahr 1907 zurück, als die Detroit Auto Dealers Association erstmals eine Fahrzeugmesse ausrichtete. Als internationale Automobilausstellung wurde die NAIAS erstmals im Jahre 1989 ausgerichtet. Im Jubiläumsjahr erwarten die Veranstalter fast 100 Aussteller aus aller Welt.

Geändert von Martin (23.01.2007 um 19:22 Uhr)
Mit Zitat antworten