Thema: 3er / 4er allg. Funktionsweise Lamdasonde...
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.05.2002, 19:12     #2
Andi 328i   Andi 328i ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Andi 328i
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 847

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mondeo 2.0 TDCi, Kawasaki ER-6n
Lambdasonde

Hallo

Der Konvertierungsgrad k ist ein Maß für die Wirksamkeit des Katalysators. Ein besonders hoher Konvertierungsgrad wird dann erreicht, wenn sich der Verbrennungsprozess bei einem Luftverhältnis von Lambda=0,99 bis 1 vollzieht. Aufgabe der Lambdaregelung ist es, der angesaugten Luftmasse so viel Kraftstoff zuzumessen, daß der Lambdawert zwischen 0,99 und 1,00 gehalten wird. In diesem Bereich findet eine vollständige Verbrennung des Kraftstoff-Luft-Gemisches statt. Da der Lambdawert nicht direkt gemessen werden kann, erfaßt ein Meßfühler in der Auspuffanlage als Maß für den Lambdawert den Restsauerstoffgehalt der Abgase. Von der Lambdasonde wird laufend der Restsauerstoffgehalt in Form eines elektrischen Eingangssignals zum Steuergerät der elektronischen Einspritzanlage gegeben. Eine Abweichung vom Sollwert wird vom Steuergerät sofort ermittelt und durch die Regeleinrichtung und die Gemischaufbereitungsanlage korrigiert. Genau wie der Katalysator, braucht auch die Lambdasonde eine bestimmt Betriebstemperatur, um richtig arbeiten zu können.

Ich hoffe, Dir etwas geholfen zu haben.

Gruss Andi
__________________
Mein Auto fährt auch ohne Wald !

Mei_Ex-Schätzle (Mit bestem Dank an Gonzo) -> ab jetzt mit Autogas

Mein Neuer

Geändert von Andi 328i (19.05.2002 um 19:21 Uhr)
Userpage von Andi 328i
Mit Zitat antworten