Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.05.2002, 20:45     #2
rbtraveller   rbtraveller ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 106

Aktuelles Fahrzeug:
320 D
Du solltest eigentlich nicht zu grosse Hoffnungen in ein Interview legen. Vergessen wir nicht, dass die Autofirmen die besten Kunden der Autozeitschriften sind und dass solche Gefälligkeitsinterviews oder - reportagen üblich sind.

Es ist alles nur Marketing. Mit echten Daten wird ja kaum noch geworben, sondern nur noch mit dem sogenannten Lifestylegefühl.

Meines Erachtens kommt Herr Reitzle von BMW, ging dann nach dem Roverdesaster zu Ford, ( Premiumgruppe Volvo, Jaguar, Lincoln ) und man hört dass er ein Angebot von General Motors hat.

mfg
rb
Mit Zitat antworten