Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.11.2006, 17:52     #9
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.179

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Der „Circuit de la Comunitat“.

Heimspiel für die Teilnehmer des Weltfinales.


Der „Circuit de la Comunitat Valenciana Ricardo Tormo“ ist Austragungsort des DELL Formel BMW Weltfinales 2006. BMW und den spanischen Rundkurs verbindet eine lange Tradition: Im Formel BMW Racing Center direkt an der Rennstrecke finden seit 2002 die Lizenz- und Sichtungslehrgänge für die europäischen Formel BMW Serien statt.

Der erst 1999 eröffnete Kurs gilt als eine der modernsten Rennstrecken Europas. Auf einer Länge von 4,005 Kilometern bietet er ein anspruchsvolles Layout, das von den Teilnehmern des Weltfinales maximale Konzentration und fahrerisches Können verlangt. Auf die Piloten warten insgesamt 14 Kurven, davon neun Rechts- und fünf Linkskurven. Dabei bewegen sich die Kurvenradien zwischen 30 und 250 Metern.

Mit 876 Metern ist die Start-Ziel-Gerade zugleich die längste Gerade der Strecke. Das höchste Gefälle des Kurses liegt bei 5,3 Prozent, die höchste Steigung bei moderaten 3,6 Prozent. Daraus ergibt sich ein kompakter und winkliger Kurs, der mit seiner abwechslungsreichen Streckenführung das Talent der Fahrer auf die Probe stellt. Bei einer Streckenbreite von zwölf bis 13 Metern bietet sich den Piloten darüber hinaus genügend Raum für Überholmanöver.

Sicherheit für die Piloten steht im Vordergrund.

Besonders mit seinen hohen Sicherheitsstandards hat sich der „Circuit de la Comunitat“, wie er in seiner Kurzform genannt wird, im internationalen Rennsport einen Namen gemacht. Die großzügigen Auslaufzonen umfassen eine Fläche von mehr als 100 000 Quadratmetern und tragen dazu bei, Einschläge in die Streckenbegrenzung zu verhindern. Im Falle eines Unfalls sorgt eine Vielzahl von Rettungswegen für rasche Eingriffsmöglichkeiten der optimal um den Kurs platzierten Rettungscrews.

Den Teams stehen nicht weniger als 48 Boxen zur Verfügung. Diese Vielzahl an Garagen gewährleistet optimale Arbeitsbedingungen für alle Teilnehmer.

Die Strecke ist für Fahrer und Zuschauer gleichermaßen bequem erreichbar. Sie liegt nur 20 Kilometer von Valencia und 15 Kilometer vom Flughafen Manises entfernt. Die Tribünen bieten 60 000 Zuschauern Platz, insgesamt können 120 000 Fans rund um den Kurs Action auf der Strecke verfolgen.

Beliebte Strecke für unterschiedliche Serien.

Dank dieser hervorragenden Voraussetzungen erfreut sich der „Circuit de la Comunitat“ in vielen Motorsport-Klassen größter Beliebtheit. Die Strecke ist ein gern gewählter Ort für Formel-1-Tests, so wie ihn das BMW Sauber F1 Team kurz vor dem Weltfinale absolvieren wird. Außerdem fanden in Valencia in diesem Jahr unter anderem die Läufe der Tourenwagen-Weltmeisterschaft statt. Seit 1999 ist die Strecke auch Gastgeber für Rennen der MotoGP Motorrad Weltmeisterschaft. Insgesamt liegt die Auslastung des Kurses pro Jahr bei 95 Prozent.

Valencia: Immer eine Reise wert.

Etwa 300 sonnige Tage im Jahr und seltene Regenfälle machen Valencia zu einem lohnenswerten Reiseziel. Ein Blick auf die Landkarte Spaniens verrät, warum: Die Stadt liegt im Zentrum der iberischen Mittelmeerküste an der Mündung des Flusses Turia und empfängt seine Besucher mit mediterranem Klima. Die Temperaturen sinken im Winter selten unter zehn Grad Celsius, während die Sommermonate aufgrund der Meeresbrise nicht zu heiß, sondern angenehm warm sind.

Valencia ist mit etwa 850 000 Einwohnern nach Madrid und Barcelona die drittgrößte Stadt Spaniens und Hauptstadt der gleichnamigen Region im Osten des Landes. Im Großraum Valencia leben rund 1,8 Millionen Menschen. Ein breites Angebot sportlicher Aktivitäten sowie ein großartiges Nachtleben machen die Stadt zu einem Erlebnis. Gleichzeitig ist Valencia einer der dynamischsten Orte Spaniens und zählt zu den wirtschaftlich leistungsfähigsten Regionen in ganz Europa.

Spannung im bedeutendsten Rennen auf dem Wasser.

Nach dem DELL Formel BMW Weltfinale bereitet sich Valencia auf ein weiteres sportliches Großereignis vor. 2007 wird dort der traditionsreiche America’s Cup ausgetragen. Das BMW ORACLE Racing Team möchte im Kampf um die bedeutendste Trophäe im Segelsport ein Wörtchen mitreden.

Zwischen dem Segelteam und der Formel BMW besteht eine rege Verbindung. Chris Dickson, CEO und Skipper von BMW ORACLE Racing, stattete dem Formel BMW Racing Center gemeinsam mit weiteren Crewmitgliedern einen Besuch ab und sammelte am Steuer des FB02 erste Erfahrungen auf der Rennstrecke.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten