Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.11.2006, 17:29     #6
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Die Motoren: Leistungsträger auf höchstem Niveau.

  • Leistungsgesteigerte und effizientere Motoren.
  • Zum Verkaufsstart: V8-Benzinmotor, Reihensechszylinder- Benzinmotor, und Vollaluminium-Sechszylinder-Diesel.
  • Dieselmotor mit Common-Rail-Einspritzung der 3. Generation.
Ein Sports Activity Vehicle (SAV) der Premiumkategorie braucht eine Antriebsquelle erster Güte mit eindrucksvoller Durchzugskraft und perfekter Laufkultur. Der neue BMW X5 erfüllt diese Kriterien auf höchstem Niveau. Zwei Benzinmotoren und ein Dieselaggregat stehen dafür zur Verfügung. Ihr Leistungsspektrum reicht von 173 kW/235 PS bis zu 261 kW/355 PS. Der Kraftstoffverbrauch des V8- sowie des Reihensechszylinder-Benzinmotors ist trotz der Leistungssteigerung gegenüber dem jeweiligen Vorgängermodell gesunken. Und auch der neue Vollaluminium-Sechszylinder-Diesel ermöglicht effiziente Dynamik in einer neuen Dimension. Das dynamische Potenzial zeigt sich in spontanen Reaktionen auf jede Bewegung des Gaspedals und bietet dem Fahrer des SAV maximalen Fahrspaß beim Beschleunigen. Die gesteigerte Effizienz der neuen Antriebsaggregate wirkt sich auch auf die Abgaswerte positiv aus. Die Emissionen konnten analog zu den Verbrauchs- werten ebenfalls reduziert werden. Und auch in Sachen Laufkultur fährt der neue BMW X5 in der Premiumklasse.

Souveräne Kraft und Dynamik: Der V8-Benzinmotor.

Der V8-Benzinmotor steht in seiner Klasse für ein neues Leistungsniveau. Möglich wird dies durch einen Hubraum von 4 799 Kubikzentimetern und eine Leistung von 261 kW/355 PS. Das Spitzenaggregat für den BMW X5 erreicht ein maximales Drehmoment von 475 Newtonmetern im Drehzahlbereich zwischen 3 400 und 3 800 min–1. Damit beschleunigt das bärenstarke Achtzylindertriebwerk den neuen BMW X5 4.8i in nur 6,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 240 km/h begrenzt. Trotz der gegenüber dem Vorgängermodell um 26 kW/35 PS (elf Prozent) gestiegenen Leistung konnte der Kraftstoffverbrauch um fünf Prozent reduziert werden. Damit ist das Aggregat auf dem Gebiet der Effizienz Spitzenreiter unter allen vergleichbaren Motoren. Der Verbrauch des BMW X5 4.8i beträgt im EU-Zyklus 12,5 Liter je 100 Kilometer. Der neue V8-Motor erfüllt außerdem die Abgasbestimmungen sowohl der Euro-4-Norm als auch der in den USA gültigen Klassifizierung nach ULEV II.

Das Spitzenaggregat wurde für den Einsatz im neuen BMW X5 4.8i umfassend überarbeitet. Neben der variablen Nockenwellenverstellung Doppel-VANOS und dem vollvariablen Ventiltrieb VALVETRONIC verfügt der V8 nun auch über eine noch leistungsfähigere Motorsteuerung. Ferner wurde für die anspruchsvollen Leistungsziele eine neue zweistufig schaltbare Sauganlage entwickelt. Außerdem sind die Einlasskanäle und -ventile für höhere Durchsätze strömungsoptimiert worden. Zur Minimierung der Druckverluste auf der Saugseite ist die Luftführung nun zweiflutig ausgeführt. Komplett neu ist die Abgasanlage mit 4-in-1- Rohrführung. Insgesamt führten die Maßnahmen zur Leistungssteigerung gleichzeitig auch zur Reduzierung des Verbrauchs. Daneben wurde das Ansprechverhalten verbessert und mehr Dynamik bei gleich bleibend guten Laufeigenschaften erreicht.

Hohe Laufkultur durch VALVETRONIC.

Mit dem vollvariablen Ventiltrieb VALVETRONIC ist den BMW Konstrukteuren ein Meilenstein im Motorenbau gelungen. Es ist inzwischen das prägende technische Merkmal der BMW Benzintriebwerke. Dieser vollvariable Ventiltrieb erlaubt eine drosselfreie Laststeuerung. Das heißt, die Leistung des Motors wird nicht mit der Drosselklappe gesteuert, sondern über die Öffnungsdauer der Ventile bestimmt. Dadurch können unter anderem Verbrauch und Emissionen erheblich gesenkt werden – vor allem im Teillastbereich. Der Motor zeigt ein deutlich besseres Ansprechverhalten. Die VALVETRONIC kommt sowohl im V8-Motor als auch im Reihensechs- zylinder-Aggregat des neuen BMW X5 zum Einsatz. Der Effekt ist in beiden Modellen deutlich spürbar. Der Motor hängt perfekt am Gas und reagiert spontan auf kleinste Bewegungen des Fahrpedals.

Laufkultur und reduzierter Verbrauch: Der Reihensechszylinder- Benzinmotor.

Der neue BMW X5 3.0si wird von der modernsten Variante des für seine Drehfreude und Laufkultur weltweit bekannten Reihensechszylinder- Motors angetrieben. Die Höchstleistung des 3,0 Liter-Aggregats beträgt 200 kW/272 PS, sein maximales Drehmoment 315 Newtonmeter bei 2 750 min–1. So kann der neue BMW X5 3.0si innerhalb von nur 8,1 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt werden. Der Vorwärtsdrang endet erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Bei Verwendung von Reifen der Geschwindigkeitsklasse H ist das Höchsttempo ab Werk auf 210 km/h limitiert. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch des neuen BMW X5 3.0si beläuft sich laut EU-Zyklus auf 10,9 Liter je 100 Kilometer (vorläufiger Wert). Er fällt somit um 14 Prozent niedriger aus als beim Vorgängermodell – bei einer um 18 Prozent gestiegenen Leistung.

Die zusätzliche Leistung des neuen Reihensechszylinders wird unter anderem mit Hilfe des vollvariablen Ventiltriebs VALVETRONIC und der variablen Nockenwellenverstellung Doppel-VANOS realisiert. Gegenüber dem Vorgängermodell konnte der Wert um 30 kW/41 PS erhöht werden. Darüber hinaus beeindruckt der neue Reihensechszylinder vor allem mit imposantem Drehvermögen und einem ruhigen und harmonischen Motorlauf. Er ist damit erneut Benchmark in punkto Laufkultur.

Reduziert werden konnte gegenüber dem Vorgängertriebwerk auch das Gewicht des Motors. Dank eines Magnesium-Aluminium-Kurbelgehäuses wurde die Antriebsquelle um rund 10 Kilogramm leichter. Der neue Sechszylinder wiegt nur noch 161 Kilogramm. Das Kurbelgehäuse besteht aus einem Magnesium-Mantel und einem Aluminium-Insert mit den Zylinderlaufbuchsen und der Kühlmittelführung. Für Steifigkeit, Laufruhe und Langlebigkeit des Motors wurden damit ideale Voraussetzungen geschaffen. Außerdem kommt die Gewichtsreduzierung im Bereich der Vorderachse auch der Agilität des BMW X5 3.0si spürbar zugute. Einen zusätzlichen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit des Sechszylinders leistet die nunmehr elektrisch betriebene und bedarfsorientiert arbeitende Wasserpumpe des Kühlsystems.

Durchzugskraft und Effizienz: Der Reihensechszylinder-Dieselmotor.

Die Dieselvariante des neuen BMW X5 überzeugt mit seiner vorbildlichen Kraftentfaltung und Laufruhe sowie mit einem besonders sparsamen Umgang mit dem Kraftstoff. Der 3,0 Liter-Reihensechszylinder erzeugt eine Leistung von 173 kW/235 PS, sein maximales Drehmoment von stattlichen 520 Newtonmetern entfaltet sich bereits zwischen 2 000 und 2 750 min–1. Kraftvoller Durchzug aus niedrigen Drehzahlen ist somit garantiert. Der früh einsetzende Leistungsschub ist dem neuentwicklelten Abgasturbo- lader zu verdanken. Der Lader besitzt eine variable Turbinengeometrie und eine elektrische Verstellung, die Leitschaufeln auf der Turbinenseite wurden optimiert, der Wirkungsgrad des Verdichterrades erhöht. Damit spricht der Lader früh und verzögerungsfrei an, seine effiziente Wirkungsweise steigert sowohl das Drehmoment als auch die Höchstleistung des Motors.

Der neue BMW X5 3.0d spurtet von null auf 100 km/h in 8,3 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 216 km/h (210 km/h mit H-Bereifung). Der Kraftstoffverbrauch konnte auf 8,7 Liter Diesel je 100 Kilometer im EU-Testzyklus reduziert werden und liegt damit um sieben Prozent niedriger als beim Vorgängermodell. Angesichts der Leistungssteigerung um 13 kW/17 PS (8 Prozent) ist dieses Ergebnis umso bemerkenswerter.

Ein technisches Highlight des Reihensechszylinder-Dieselmotors im neuen BMW X5 3.0d ist das Vollaluminium-Kurbelgehäuse. Es ersetzt den bislang üblichen Grauguss-Block. Das Leichtbaumaterial Aluminium reduziert das Gewicht des Aggregates um 25 Kilogramm. Die speziell bei einem Dieseltriebwerk geforderte Festigkeit wird dabei ohne verstärkende Inlays oder Verschraubungen erreicht. Die Zylinderlaufbuchsen bestehen ebenfalls aus Aluminium und werden thermisch in den Alublock eingefügt.


Maximale Effizienz: Common-Rail-Einspritzung mit Piezo-Injektoren.

Mit der dritten Generation der Common-Rail-Technik verfügt der Sechszylinder des neuen BMW X5 3.0d darüber hinaus über das modernste Einspritz- system, das für Dieselmotoren zur Verfügung steht. Seine Piezo-Injektoren spritzen den Kraftstoff mit einem Druck von 1600 bar effizient und präzise in die sechs Brennkammern ein. Die neuen, überaus kompakten Injektoren ermöglichen eine exakte Kraftstoffdosierung einschließlich besonders geringer Voreinspritzmengen. Die Verbrennung erfolgt nicht nur besonders kraftvoll und wirtschaftlich, sondern auch sauber. Ein motornah positionierter Partikelfilter sowie ein im selben Gehäuse untergebrachter Oxidations- katalysator ermöglichen eine Abgasreinigung entsprechend der Euro-4-Norm.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Hermann (11.11.2006 um 11:46 Uhr)
Mit Zitat antworten