Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.10.2006, 14:14     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.180

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Alessandro Zanardi fährt für das BMW Sauber F1 Team in Valencia.

München, 30. Oktober 2006. Alessandro Zanardi (ITA) kehrt ans Steuer eines Formel-1-Autos zurück. Im Rahmen des DELL Formel BMW Weltfinales in Valencia wird der 40-Jährige vom 24. bis zum 26. November in einem modifizierten BMW Sauber F1.06 für mehrere Testläufe auf die Strecke gehen. Damit schreibt Zanardi ein weiteres Kapitel Motorsport-Geschichte: Er ist der erste beinamputierte Fahrer, der in einem F1-Rennwagen Tests absolviert. Bei einem schweren Unfall auf dem Lausitzring hatte er 2001 beide Beine verloren. Als Fahrer des BMW Team Italy-Spain feierte er Ende 2003 ein beeindruckendes Comeback im Tourenwagensport und gewann bis heute zwei Läufe der FIA World Touring Car Championship (WTCC).

Zanardi sagt: „Zuerst möchte ich mich bei BMW für diese Möglichkeit bedanken. Das ist ganz einfach großartig. Mir ist natürlich bewusst, dass ich keinen Fahrervertrag mehr bekommen werde. Noch einmal eine solche Möglichkeit zu erhalten, ist jedoch sensationell. Die Formel 1 hat ein extremes Entwicklungstempo. Deshalb bin ich natürlich gespannt, wie sich alles seit meinem letzten Grand Prix 1999 verändert hat. Ich schätze mich glücklich, denn ich habe meine Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht. Obwohl ich schon seit vielen Jahren Rennen fahre, spüre ich immer noch die Leidenschaft. Die Formel 1 ist und bleibt die Königsklasse, und ich kann es kaum erwarten, bis der V8-Motor gestartet wird.“

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen meint: „Alessandro Zanardi ist eine beeindruckende Persönlichkeit. Er hat sich mit großer Willenskraft zurück in den Rennsport gekämpft und beweist in der Tourenwagen-WM, dass er auf höchstem Niveau Siege erringen kann. Mehr aus Spaß hat er mich Anfang des Jahres gefragt, wie es denn mit einer F1 Testfahrt aussieht. Den Spaß soll er jetzt haben, unsere Techniker haben es möglich gemacht. Ich bin auf seine Reaktion gespannt.“

Zanardi bestreitet die Formel-1-Fahrten in einem für seine Bedürfnisse angepassten BMW Sauber F1.06. Das Auto verfügt über ein speziell gefertigtes Bremspedal, das auf der rechten Seite des Cockpits angebracht ist. Das klassische Gaspedal entfällt. Zur Gasbetätigung haben die Ingenieure des BMW Sauber F1 Teams die Kupplungswippe links hinter dem Lenkrad umfunktioniert. Der Betätigungsweg der Wippe wurde deutlich erhöht, um Zanardi ein gefühlvolles Gasgeben zu ermöglichen.

Zwischen 1991 und 1999 bestritt der Routinier insgesamt 41 Rennen in der Königsklasse des Motorsports. Darüber hinaus gewann er 1997 und 1998 den Titel in der US-CART-Serie. Am 19. November will er BMW beim Saisonfinale der WTCC in Macau dabei unterstützen, den Titel in der Herstellerwertung zu verteidigen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten