Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.10.2006, 19:13     #542
Wolfhart   Wolfhart ist offline
BMW-Treff Team
  Benutzerbild von Wolfhart
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-52249 Eschweiler
Beiträge: 10.944

Aktuelles Fahrzeug:
BMW X3, BMW Z4, Opel Corsa D 1,4 Sport, VW Golf IV 1,6

AC-
Naja, wir Deutschen sind schon ein "lustiges Völkchen".
Da haben (bzw. bald hatten) wir einen hervorragenden F1-Piloten, den man schon mit Recht als eine Ausnahme bezeichnen kann, und dann wird seine Leistung an mancher Stelle mit dem Material oder sonstigen Gegebenheiten begründet.
Ich glaube kaum, daß dies einem Brasilianer, einem Spanier oder auch einem Finnen im Bezug auf einen Fahrer aus ihrem Land einfallen würde.

Dennoch ist es natürlich legitim, sich mehr für einen anderen Formel 1 - Fahrer zu begeistern. Die Leistung eines MS sollte man darüber aber nicht unterbewerten.
Sicherlich hatte er immer wieder ein hervorragendes Fahrzeug. Der gleiche Wagen stand aber auch seinem Teamkollegen zur Verfügung. Und auch diese waren nicht unbedingt Mittelmaß, wenn sie auch nicht an die Möglichkeiten der - sagen wir mal - 3 Top-Fahrer des F1-Zirkus heranreichten.

Es gab halt Zeiten, da war der Ferrari allein schon vom Fahrzeug her so überlegen, daß der Abstand des Führenden auf der Strecke in Verbindung mit MS derart groß wurde, daß die F1-Rennen erst ab den Plätzen 2 oder 3 "Spannung" verbreiten konnten. Zu diesen Zeiten kam zum fahrerischen Können eines MS die optimale Technik noch hinzu.

Das war aber nicht immer so. Und auch in schlechteren Jahren waren für MS Rennsiege und der WM-Titel möglich. Das sollte man nicht vergessen.
FA ist sicherlich ein guter und vom Können her evtl. ebenbürtiger Fahrer. Das müssen die kommenden Jahre in Form von weiteren Erfolgen erst noch genau zeigen.

Der heutige Sieg von FA war für ihn ein Glücksfall. Genauso, wie das Ergebnis für MS Pech bedeutete. Bei anderen Rennen war es umgekehrt und in der einen oder anderen Richtung kann dies auch in Sao Paulo wieder so sein, obwohl nicht unbedingt zu erwarten.

Das vom Fahrerischen her zu erwartende heutige Ergebnis wäre bei 1. MS und 2. FA gewesen. Jedoch die Technik spielte nicht mit. Von einem geschenkten Sieg für FA möchte ich dabei aber nicht sprechen. Auch die zweite Position mußte erst einmal erkämpft und gehalten werden. Das der Zweite nach einem technischem Ausfall des Ersten siegt, liegt in der Natur der Sache.
Sollte das Unwahrscheinliche eintreten, daß in Sao Paulo FA ausfällt und MS die 10 Punkte für einen Sieg ohne Gegenwehr von FA entgegen nehmen kann, so darf man dann allerdings an der Stelle auch nicht von einem geschenkten Sieg oder einer WM sprechen. Genauso gilt dies, wenn - was zu erwarten ist - FA in Brasilien Weltmeister wird: Auch das ist keine geschenkte WM. So ehrlich sollte man damit schon umgehen.

Absolute Chancengleichheit kannn ohnehin nie erreicht werden. Es sei denn, jeder erhält ein genau identisches Fahrzeug, bei dem sicher ist, daß die Technik nicht versagen kann. Das dies unmöglich ist, sollte jedem klar sein.

Außer dem fahrerischen Können wird die Technik immer ein zu berücksichtigender Faktor bleiben. Mal mehr, mal weniger. Und besonders gute Fahrer - wie eben MS und FA - werden immer in den besseren Fahrzeugen sitzen. Zumindest nach den Anfangsjahren.
Bei den Unterschieden zwischen den Fahrzeugen wird es immer wieder ein Auf und Ab geben. Dazu gehören neben Fortschritt und manchmal auch Entwicklung in die falsche Richtung eben auch technische Ausfälle.
Diese darf man aber weder dem einen als Fehler, noch dem anderen als "Geschenk" ankreiden. Die F1 ist in dem Sinne immer noch ein Teamsport, weil der Fahrer alleine den Sieg nicht erzielen kann. Und selbst das Team ist bei manchen Problemen der Technik und ihren Tücken ausgeliefert.

Deshalb ist ein Streit über Sieg/Niederlage, wer der bessere Fahrer oder ob die Leistung nur durch das Fahrzeug begründet ist, eigentlich überflüssig.
Die nächsten Jahre werden zeigen, ob sich FA so behaupten und weiterentwickeln kann, wie dies MS im Verlauf seiner Karriere gezeigt hat.
So lange ihm kein wirklich guter deutscher Konkurrent das Wasser reichen kann, gönne ich es ihm. Oder vielleicht doch eher Kimi?
Userpage von Wolfhart Spritmonitor von Wolfhart
Mit Zitat antworten