Thema: 3er / 4er allg. Vmax unserer BMWs
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.05.2002, 10:38     #97
Zodiac   Zodiac ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2002
Beiträge: 30

Aktuelles Fahrzeug:
E46 M3 Coupé u. E46 316Ti
@ Jan Henning

Hallo Jan,

deinen Beitrag an nightfligt hatte ich überlesen, daher erst jetzt noch ein kurzer Kommentar/ Nachtrag dazu. Du schreibst:

@nightflight: Wenn bei Vmax die Verbrauchsanzeige zurück geht ist das für sich allein kein Beweis für einen elektronischen Eingriff - Die Zylinderfüllung verschlechtert sich naturgemäß ab einer bestimmten Drezahl - und dem verringerten Luftgehalt des Zylinders darf man natürlich auch nur eine äquivalente Luftmenge zuführen, sonst läuft die Lambdaregelung aus dem Ruder.... Und damt wird weniger Sprit verbraucht..

Das ist nur eingeschränkt richtig.

Besser: Allgemein ist der spezifische Kraftstoffverbrauch bei kleiner Belastung des Motors am größten, weil hier das Verhältnis von Verlusten (Reibung, Undichtigkeit, ungleichmäßige Verteilung des Kraftstoffs auf die Zylinder) zur abgegebenen Nutzleistung am ungünstigsten ist. Zusätzlich gibt es Mischungsprobleme aufgrund kleiner Luftgeschwindigkeiten im Ansaugtrakt. Bei Volllast oder mittleren Drehzahlen verbraucht ein Otto Motor dazu im Verhältnis schon weniger Kraftstoff. Aber bei sehr hohen Drehzahlen steigt der Verbrauch, weil ein Teil des Kraftstoffs unvollständig verbrennt (Benzin verbrennt immer mit einer endlichen Geschwindigkeit), die Reibungsverluste größer werden und , wie du schon sagst, die Füllung der Zylinder durch die Saugrohrdrosselung kleiner wird. Diesem Verlust kommt BMW durch die VANOS Verstellung teilweise entgegen, damit der maximale Liefergrad über einen weiten Drehzahlbereich gewährleistet wird.
Außerdem wird das Luftverhältnis Lambda leicht auf fett verstellt (0.95), damit doch noch maximale Leistung erzielbar ist und der Kat bei Dauerlast geschont wird.

Quintessenz:
Der Brennstoffmassenstrom steigt mit zunehmender hoher Drehzahl bei Volllast stetig an - da nimmt nichts ab! Man darf zudem nicht den Brennstoffmassenstrom mit dem spezifischen Verbrauch vermischen.

Bei Einsatz einer etwaigen Vmax Regelung wird die Benzinzufuhr an den Einspritzventilen stark gedrosselt, so dass die Anzeige schon um einige Liter/100km zurückgeht.


Das musste ich nochmal loswerden Nichts für ungut .


Gruß Zodiac
Mit Zitat antworten