Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.08.2006, 14:21     #55
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
BMW Sauber F1 Team - GP Türkei - Training

Wetter: trocken und sonnig, 30-32°C Luft, 45-52°C Asphalt
Istanbul (TUR). Das BMW Sauber F1 Team war im Training zum Großen Preis der Türkei wieder in voller Personalstärke vertreten: Sebastian Vettel übernahm die Aufgabe des Test- und Ersatzfahrers neben den Einsatzpiloten Nick Heidfeld und Robert Kubica. Der 19-jährige Vettel ist der jüngste Fahrer, der je ein Formel-1-Fahrzeug an einem GP-Wochenende bewegt hat. Der Heppenheimer fuhr am Freitag in Istanbul die Tagesbestzeit.

Sebastian Vettel:
BMW Sauber F1.06-08/BMW P86
1. Training: 8., 1.29,964 / 2. Training: 1., 1.28,091 min

Das Ergebnis überrascht mich selbst. Es war schon schwierig für mich. Ich kannte die Strecke nicht und hatte ja auch erst einen richtigen Formel-1-Test. Aber ich habe mich sehr wohl gefühlt und habe auch einige Informationen liefern können. Und es war toll! Was hier in den schnellen Kurven abgeht, das ist einfach unbeschreiblich. Im zweiten Training ging es dann erheblich schneller. Ich habe auch gleich am ersten Tag Bekanntschaft mit anderen Formel-1-Gebräuchen gemacht. Im ersten Training habe ich vergessen, den Speedlimiter in der Boxengasse zu drücken, was leider teuer wird. Und nach dem zweiten Training hat das Zufallsprinzip mich für die Doping-Kontrolle ausgewählt.

Nick Heidfeld:
BMW Sauber F1.06-04/BMW P86
1. Training: 7., 1.29,780 min / 2. Training: 27., 1.31,526 min

Ich fahre sehr gerne hier. Vor allem die Kurve acht ist eine wirklich tolle Kurve, auch mit den diesjährigen V8-Motoren. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass sie im Qualifying mit Vollgas geht. Manchmal verändern sich Streckenbeläge durch ihren ersten Winter stark und entwickeln Bodenwellen, aber der Kurs hier hat sich gegenüber 2005 kaum verändert.

Robert Kubica:
BMW Sauber F1.06-05/BMW P86
1. Training: keine gezeitete Runde / 2. Training: 17., 1.30,502 min

Ich bin nicht viel gefahren, nur fünf gezeitete Runden. Immerhin habe ich eine Vorstellung von der nötigen Abstimmung und einen Eindruck von der Strecke bekommen. Morgen haben wir noch das dritte Training, um uns auf das Qualifying vorzubereiten. Die Strecke ist neu für mich. Ich mag sie und wäre gern ein paar mehr Runden gefahren.

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):
Es war ein guter erster Trainingstag für unser Team mit einer tadellosen Vorstellung des erst 19-jährigen Sebastian Vettel, der hier zum ersten Mal zum Einsatz gekommen ist. Er hat sein gesamtes Programm fehlerfrei absolviert und damit die Basis für die Abstimmung der beiden Rennfahrzeuge gelegt. Dass er heute die schnellste Runde gedreht hat, stand nicht auf dem Programm, rundet aber seine hervorragende Leistung ab. Auch Nick und Robert haben ihr Programm wie geplant absolviert.

Willy Rampf (Technischer Direktor):
Es war ein problemloser Trainingstag. Wir haben uns heute auf die Abstimmung konzentriert und müssen jetzt bei unseren Maßnahmen auch die sich ändernden Streckenverhältnisse einbeziehen. Sebastian hat bei seiner Premiere als Freitagsfahrer sein Programm fehlerfrei abgearbeitet. Kompliment!
Mit Zitat antworten