Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.08.2006, 07:48     #16
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
BMW kündigt Partnerschaft mit der PGA Tour und der Western Golf Association an und gründet die „BMW Championship“

Die „BMW Championship“ wird Anfang September 2007 im Rahmen der neuen PGA-Tour-Play-offs im Cog Hill Golf & Country Club in Chicago ausgetragen

Woodcliff Lake, NJ. BMW gab am 26. Juni 2006 in Chicago eine auf sechs Jahre ausgelegte Partnerschaft mit der PGA TOUR und der Western Golf Association (WGA) bekannt, in deren Rahmen die BMW Championship geschaffen werden. Das Turnier wird das dritte von ingesamt vier PGA TOUR Play-off-Turnieren im Rahmen des neuen FedEx-Cup-Wettbewerbs, welcher zum ersten Mal 2007 ausgetragen wird, sein. Die Kooperation wurde während einer Pressekonferenz im Millenium Park in Chicago bekannt gegeben. Tom Wade, PGA TOUR Chief Marketing Officer, Richard E. Peterson, der President der Western Golf Association, Luke Donald, PGA TOUR Profi, Tom Purves, Chairman und CEO von BMW of North America und Jan-Christiaan Koenders, Leiter Markenkommunikation BMW, waren vor Ort.

„BMW ist stolz, diese Partnerschaft mit der PGA TOUR und der Western Golf Association bekannt geben zu können. Diese Zusammenarbeit verstärkt die internationale drei Säulen Sportmarketing-Strategie von BMW“, erklärte Koenders. „Diese Strategie umfasst Partnerschaften mit dem US America’s-Cup-Segelteam, BMW ORACLE Racing, dem BMW Sauber F1 Team und nun auch mit der prestigeträchtigen PGA TOUR.

BMW engagiert sich weltweit in den bedeutendsten Premium-Sportveranstaltungen. So wie der America’s Cup und die Formel 1 in ihren jeweiligen Bereichen die absoluten Top-Events darstellen, so ist der US-Golfmarkt der größte der Welt. Seit über 20 Jahren engagiert sich BMW im internationalen Golfsport. Golf steht für herausragende Leistung, Präzision, Ästhetik und kultivierten Lebensstil. Diese neue Partnerschaft unterstreicht erneut das kontinuierliche Engagement das BMW verfolgt, um diesen Sport zu fördern und innovative Impulse zu setzen.“

„Die Bekanntgabe unserer Partnerschaft mit der PGA TOUR erfolgt zu einem sehr interessanten Zeitpunkt. Der professionelle Golfsport erlebt in den USA gegenwärtig eine umfassende Weiterentwicklung und BMW freut sich, an diesem historischen Wandel teilhaben zu dürfen“, erklärte Tom Purves, Chairman und CEO von BMW of North America. „Durch diese Partnerschaft möchte BMW seine Expertise in diesem Sport noch weiter ausbauen.“

Die erste BMW Championship, so wurde weiterhin bekannt gegeben, wird vom 3. bis 9. September kommenden Jahres im Cog Hill Golf & Country Club in Chicago, Illinois, ausgetragen. Ab 2008 wird die BMW Championship dann in jedem zweiten Jahr auf einem anderen renommierten Golfplatz im Mittleren Westen der USA ausgetragen. 2008 wird das Turnier in St. Louis im Bellerive Country Club stattfinden, 2009 ist wieder Chicago an der Reihe, 2010 der Crooked Stick Golf Club in Indianapolis, 2011 wieder Chicago, und für 2012 muss noch ein Austragungsort im Mittleren Westen festgelegt werden.

„Die PGA TOUR freut sich auf die Zusammenarbeit mit BMW, einem Unternehmen, das genauso wie wir für herausragende Leistung und ein hohes Niveau steht“, sagte Tim Finchem, PGA TOUR Commissioner. „Die neuen PGA TOUR-Play-offs, bei denen die endgültigen Sieger unseres neuen, die ganze Saison umspannenden FedEx-Cup-Wettbewerbs bestimmt werden, stellen eine wesentliche Bereicherung der PGA TOUR dar. Wir heissen BMW als wichtigen und starken Partner bei dieser Unternehmung herzlich willkommen.“

„Chicago wird von vielen als die führende Golf-Community Amerikas betrachtet“, erklärte Richard E. Peterson, President der Western Golf Association. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit BMW und der PGA TOUR und möchten die BMW Championship sowohl für die Spieler als auch für die Fans zu einem historischen Ereignis gestalten. Natürlich freuen wir uns insbesondere darauf, die Championship auch in Clubs und Städten außerhalb von Chicago auszutragen, die das Evans-Scholars-Programm seit langem unterstützen. Da das Turnier jedes zweite Jahr nach Chicago zurückkehrt, bietet sich uns somit die Möglichkeit, die Unterstützung für die Championship und unser Stipendienprogramm in andere Regionen des Mittleren Westens auszudehnen.“

Neben seinem neuen Engagement im Rahmen der BMW Championship ist BWM auch „Official Car“ bei den Barclays Classics und dem Finale The TOUR Championship präsentiert von Coca-Cola, welches im Anschluss an die BMW Championship die Runde der PGA TOUR Play-offs abschliessen wird.

BMW trägt seit 1985 der wachsenden Bedeutung des Golfsports Rechnung, indem das Unternehmen Partnerschaften mit führenden Amateur- und Profiturnieren in aller Welt eingegangen ist oder selbst als Gastgeber fungiert.

In Zusammenarbeit mit der PGA European Tour ist BMW Veranstalter des prestigeträchtigsten Turniers der European Tour – der BMW Championship in
Wentworth (Surrey, England). Für die internationalen Spitzenspieler zählen auch die BMW International Open in München und die in Shanghai stattfindenden BMW Asian Open zu den attraktivsten Profiturnieren der European und der Asian Tour. Ausserdem ist BMW als „Official Car“ auch beim Ryder Cup 2006 präsent.
BMW will Besuchern und Spielern, die an BMW-Events teilnehmen, ein einmaliges PGA TOUR Erlebnis bieten und wird in den kommenden Monaten weitere Details dazu bekannt geben, wie die Kunden in die Veranstaltungen eingebunden werden und welche Erlebnisse sich ihnen dadurch bieten.

BMW führt auch die Tradition des karitativen Engagements der Western Golf Association durch eine direkte Zusammenarbeit mit der Evans Scholars Foundation weiter. Diese Stiftung ist das größte nationale, mit privaten Mitteln finanzierte Collegestipendien-Programm für Caddies. Seit sich die ersten beiden Stipendiaten 1930 an der Northwestern University einschrieben, haben fast 8000 herausragende junge Erwachsene an diesem Programm teilgenommen. Die Foundation bietet Caddies im ganzen Land die finanzielle Unterstützung, die sie für die Absolvierung eines Hochschulstudiums benötigen.
1950 waren es noch lediglich 84 Stipendiaten, die von der Evans Scholars Foundation unterstützt werden konnten. Das Programm erfuhr jedoch bald eine erhebliche Ausweitung. Ende der fünfziger Jahre stieg die Anzahl der vergebenen Stipendien bereits auf 440. Inzwischen kann die Stiftung, die den Spitznamen „Golf’s Favorite Charity“ (die bevorzugte Wohltätigkeitsorganisation des Golfsports) trägt, über die Western Golf Association auf mehr als 100.000 Spender verweisen, die jährliche Beiträge leisten.

„Als PGA TOUR Spieler freue ich mich sehr über das Engagement von BMW. Insbesondere freut es mich, dass die neue Partnerschaft eine wesentliche Erhöhung der finanziellen Mittel für die Evans Scholars Foundation bedeutet. Als größtes College-Stipendienprogramm für verdienstvolle Caddies liegt die Evans Scholars Foundation mir und vielen PGA TOUR Spielern besonders am Herzen“, erklärte Luke Donald. „Die WGA, die Spieler, die Zuschauer und der Golfsport überhaupt – sie alle werden von dieser Partnerschaft nur profitieren.“

BMW Group in Amerika
BMW of North America, LLC ist seit 1975 in den USA vertreten. ROLLS-ROYCE Motor Cars NA, LLC nahm den Fahrzeugvertrieb 2003 auf. Inzwischen umfasst die BMW Group in den USA die Bereiche Marketing, Vertrieb und Finanzdienstleistungen für die Fahrzeugmarken BMW, MINI und ROLLS-ROYCE, das in Kalifornien ansässige Industriedesign-Unternehmen DesignworksUSA, das Technology Office im Silicone Valley und verschiedene andere Aktivitäten im ganzen Land. BMW Manufacturing Co., LLC im Bundesstaat South Carolina bildet einen Teil des globalen Fertigungsnetzwerks der BMW Group – hier werden alle Z4-Sportwagen und X5-Modelle montiert. Die Vertriebsorganisation der BMW Group in den USA besteht aus einem Netzwerk von 339 BMW PKW-Centern, 334 BMW Sportwagen-Centern, 143 BMW Motorrad-Vertretungen, 80 MINI Händlern und 30 ROLLS-ROYCE Händlern. Die BMW (US) Holding Corp., die Zentrale der BMW Group für Nord-, Zentral- und Südamerika, hat ihren Sitz in Woodcliff Lake im Bundesstaat New Jersey.

Informationen über die BMW Group im Internet können unter den nachstehenden Adressen abgerufen werden:

www.bmwgroupna.com
www.bmwusa.com
www.bmwmotorradusa.com
www.miniusa.com
www.rolls-roycemotorcars.com
www.bmw-golfsport.com

Hinweis für Journalisten: Informationen über die BMW Group und ihre Produkte stehen Journalisten online im BMW Group PressClub unter folgender Adresse zur Verfügung:
www.press.bmwgroup.com.
Mit Zitat antworten