Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.08.2006, 07:43     #8
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
BMW International Open 2006
Ryder Cup Qualifikation: Vier Kapitäne, vier Teams und drei Siege
für das Team Europa


München. Seit 1997 waren die BMW International Open bereits vier Mal letztes Qualifikationsturnier für das Ryder Cup Team Europa und Golfbegeisterte werden sich ohne Zweifel noch an die bisherigen Entscheidungen erinnern. Sie fielen allesamt äußerst knapp aus, was die endgültigen Platzierungen in den Ranglisten betraf. Zudem boten
die Vergaben der Wild Cards immer wieder Überraschungen.

1997: Captain Seve Ballesteros sollte erstmals in München das europäische Team nominieren, doch wegen einer Verletzung von Miguel-Angel Martin (Spanien), konnte Seve seine endgültige Entscheidung noch nicht treffen und die internationalen Medienvertreter warteten vergeblich auf die Namen der beiden Wild Card Spieler. Den begehrten Cup gewannen Seve und sein Team einige Wochen später im spanischen Valderama denkbar knapp mit 14,5:13,5 – unter anderem mit Bernhard Langer.

1999: Der Captain des Teams Europa hieß Mark James und seine Entscheidung auf deutschem Boden, Bernhard Langer nicht für seine Mannschaft zu berücksichtigen und ihm keine Wild Card zu geben, wird unvergessen bleiben. Ähnliches gilt auch für die 13,5:14,5 Niederlage des Teams gegen die USA und vor allem die Art und Weise wie sie in Boston zu Stande kam.

2001: Der Schotte Sam Torrance hatte die Entscheidung zu treffen, sein Team in München zu nominieren und es gab in diesem Jahr wenig Diskussionen um die benannten Spieler. Auf den 15,5:12,5 Sieg des Teams Europa musste Captain Torrance allerdings mehr als ein Jahr warten, denn der Wettbewerb in The Belfry musste wegen des Anschlags auf das World Trade Centre in New York auf 2002 verschoben werden.

2004: Bernhard Langer übernahm als erster Deutscher die Aufgaben des Team Captains Europe und er versammelte alle Kandidaten für Mannschaft bei den BMW International Open. Auf der letzten Runde dieses Turniers, ja sogar auf den letzten neun Löchern änderte sich ständig die Platzierung in der Rangliste, ehe sich am Ende Ian Poulter und Paul McGinley die beiden letzten Tickets für die Reise nach Detroit zum Ryder Cup sichern konnten. Die Wild Cards erhielten Colin Montgomerie und als Neuling im Team Luke Donald. Verzichten musste trotz eines dritten Ranges im Turnier Alex Cejka. Der Sieg über die USA mit dem Rekordergebnis von 18,5:9,5 bestätigte die Entscheidung von Langer.

Welche Akteure sich dieses Jahr über die beiden Ranglisten qualifizieren, vor allem aber auf die Namen jener beiden Spieler, die eine Wild Card erhalten, müssen alle Interessierten bis zum 03. September warten. Gegen 18.30 Uhr wird Kapitän Ian Woosnam im Mediazentrum der BMW International Open seine Entscheidung bekannt geben.
Mit Zitat antworten